Fair Play-Karte

Fußball fasziniert Kinder wie Erwachsene gleichermaßen. Die Begeisterung und Unbeschwertheit der Kinder ist in jeder Partie am Spielfeldrand unmittelbar spürbar. Hier lernen die Kinder fürs Leben. Fair Play und Respekt – die Grundlagen des Fußballs –lernen die Kinder im wahrsten Sinne des Wortes spielend. Die Erwachsenen, vor allem die Eltern, nehmen dabei eine wichtige Vorbildrolle ein: Mit ihrem Verhalten auf dem Sportplatz beeinflussen Eltern und Trainer*innen das Verhalten der Kinder von morgen.

Fußballeltern investieren sehr viel Zeit in den Sport ihres Kindes. Sie sind mit Emotionen und Leidenschaft bei der Sache. Für ihr Engagement und ihren unermüdlichen Einsatz gebührt ihnen ein ganz besonderes Lob. Klar, dass Eltern auf die Leistung ihres Kindes stolz sein möchten. Aber nicht jedem wird das Talent eines Marco Reus oder einer Sara Däbritz in die Wiege gelegt. Und Fußball ist und bleibt ein Mannschaftssport, der auch die Anerkennung der Leistung der Anderen auf und neben dem Platz erfordert. Deshalb immer daran denken: Im Mittelpunkt stehen das Wohl der Kinder und ihre Freude am Fußball. Die Erwachsenen sind für sie Vorbilder – dieser Verantwortung müssen sie sich immer bewusst sein. Auch und gerade am Spielfeldrand.

Anlässlich der Fair Play-Tage 2018 wenden wir uns im Namen der Kinder deshalb an die Fußballeltern und unterstützen ihren vorbildlichen Einsatz mit der Erinnerung an das Wesentliche:

Fair bleiben, liebe Eltern! Damit Fußball Freude bleibt.

Diese Botschaft übermitteln die Nachwuchskickerinnen und -kicker im Herbst 2018 ihren Eltern mit Hilfe der Fair Play-Karte. Weitere Informationen zur Fair Play-Karte und zur Aktion finden Sie auf dieser Website.



Gewinnspiel

Vielen Dank für die schönen Einsendungen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

FAQ:

Frage: Mein Kind spielt bei den Bambini, F- und E-Junior*innen – wie kommt mein Kind an die Fair Play-Karte?

Antwort: Der*die Trainer*in oder Jugendleiter*in wird Ihrem Kind die Fair Play-Karte rechtzeitig vor dem Spiel austeilen.

Frage: Ich bin Trainer*in der Bambini, F- oder E-Junior*innen – wie komme ich an die Karte und an wen gebe ich sie weiter?

Antwort: Ihr*e Jugendleiter*in bekommt die Fair Play-Karten in Sets von 10 Karten bei der Jugendleiter*innen-Sitzung oder beim Staffeltag vor der Hinrunde ausgeteilt und gibt Sie Ihnen weiter. Wenn Sie mehr oder weniger Kinder in Ihrer Mannschaft haben, können Sie die Karten-Anzahl entsprechend flexibel anpassen. Sie verteilen die Fair Play-Karten unmittelbar vor dem Spiel an ihre Spieler*innen und erklären ihnen, dass sie diese nach dem Einlaufen vor dem Anpfiff ihren Eltern, Großeltern oder Bekannten am Spielfeldrand zeigen und dann übergeben sollen.

Frage: Ich bin Staffelleiter*in der Bambini, F- oder E-Junior*innen – wie komme ich an die Karte und an wen gebe ich sie weiter?

Antwort: Ihr Landesverband hat die Fair Play-Karten in 10er-Sets erhalten. Wenden Sie sich an Ihren Jugendobmann oder den Vorsitzenden des Jugendausschusses, um zu erfahren, wann und wo sie die Karten erhalten.

Bitte verteilen Sie die Fair Play-Karten bei der Jugendleiter*innen-Sitzung oder beim Staffeltag vor der Hinrunde an die Jugendleiter*innen der Vereine, die Bambini-, F- und/oder E-Junior/innen-Mannschaften gemeldet haben. Die Fair Play-Karten sind in 10er-Sets vorgepackt. Wenn mehr oder weniger Kinder in einer Mannschaft spielen, können Sie die Anzahl entsprechend flexibel anpassen.

Die Jugendleiter*innen geben die Karten an Ihre Kindertrainer*innen weiter. Diese verteilen die Fair Play-Karten unmittelbar vor dem Spiel an ihre Spieler*innen und erklären ihnen, dass sie diese nach dem Einlaufen vor dem Anpfiff ihren Eltern, Großeltern oder Bekannten am Spielfeldrand zeigen und dann übergeben sollen.

©

Die Fair Play-Karten wurden klimaneutral gedruckt.