Deutsche Beachsoccer-Liga

Am zweiten Wochenende im August ist es soweit: Die Deutsche Beachsoccer-Liga startet! Nachdem das Coronavirus den zunächst für Mai angedachten Auftakt verhinderte, ermöglichen es die Verfügungslagen in einigen Bundesländern nun, einen Spielbetrieb unter Einhaltung von Hygienekonzepten zu starten. Die Aufnahme des Wettbewerbs am 8./9. August ist in verkürzter Form möglich. 

  • Vorrunde

    • 08./09.08.2020 Düsseldorf, Unterbacher See (ohne Zuschauer)
    • 15./16.08.2020 Düsseldorf, Unterbacher See (ohne Zuschauer)
    • 22./23.08.2020 Düsseldorf, Unterbacher See (ohne Zuschauer)
    • 19./20.09.2020 Nachholspieltag

  • Endrunde

    • 26./27.09.2020 Final-Four der Deutschen Beachsoccer-Meisterschaft, Rostock-Warnemünde (Bestätigung ausstehend)

Modus

  1. Es sind drei Sammelspieltage geplant.
  2. Vor jedem Sammelspieltag werden drei Gruppen mit je vier Mannschaften gebildet.
  3. Vor dem ersten Sammelspieltag werden die Mannschaften gemäß Ihrer Abschlussplatzierung der Saison 2019 in vier Lostöpfe eingeteilt. Neugemeldete Mannschaften werden nach Eingang ihrer Meldung an das Ende der Abschlusstabelle angehängt.
  4. Nach jedem Sammelspieltag wird eine Gesamttabelle aus allen bis dahin gespielten Saisonspielen gebildet.
  5. Diese Tabelle dient als Grundlage für die nächste Lostopf-Einteilung und Auslosung.
  6. Innerhalb jeder Gruppe wird im Modus "Jeder-gegen-Jeden" gespielt.

Die Abschlusstabelle nach dem letzten gespielten Sammelspieltag wird für die Ermittlung der Teilnehmer an der Endrunde zugrunde gelegt.

"Mit dem Standort Düsseldorf konnte ein Spielort gefunden werden, an dem an drei Wochenenden die Spiele der Deutschen Beachsoccer-Liga in einem dafür angepassten Modus unter besonderen Hygieneauflagen stattfinden können. In enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Düsseldorfer Behörden sowie dem ausrichtenden Verein, Beach Royals Düsseldorf, wurde in den letzten Wochen intensiv und verantwortungsvoll eine Lösung erarbeitet, die einen Restart auf der Beachsoccer-Anlage am Unterbacher See ermöglicht," so Michael Lichtnecker, Vorsitzender des DFB-Ausschusses für Beachsoccer, Freizeit- und Breitensport

Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Die zwölf teilnehmenden Vereine ermitteln an drei Wochenenden die vier Teilnehmer am "Final Four" der Deutschen Beachsoccer-Meisterschaft, das voraussichtlich am 26./27.09.2020 stattfinden wird. Diese Meisterschaft ist bereits seit 2013 fester Bestandteil der DFB-Wettbewerbe, das sportliche Jahreshighlight im nationalen Beachsoccer-Sport sowie normalerweise beliebter Publikumsmagnet am Strand von Warnemünde bei Rostock.

Wermutstropfen für alle Beachsoccer-Fans: Die Spiele der Deutschen Beachsoccer-Liga finden aufgrund behördlicher Auflagen unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. DFB-TV versorgt aber in gewohnter Weise mit den Highlights der Spieltagsevents im Anschluss.

Matthias Brandlmaier (Teamleiter BSC Beach Boyz Waldkraiburg): "Wir sind froh, dass es nun doch wieder mit der Beachsoccer-Liga losgehen kann. Nach intensivem Training in den letzten 10 Wochen sind wir total heiß, wieder zu spielen und danken allen beteiligten Organisatoren sehr für das hohe Engagement."

Und auch die Beachsoccer-Nationalmannschaft hat sich bereits unter besonderen Auflagen mit einem Lehrgang vom 23. bis 26. Juli in Münster auf den für Anfang September geplanten internationalen Spielbetrieb vorbereitet.

Die Teilnehmer:

  • Hertha BSC Berlin 
  • Beach Royals Düsseldorf
  • SC Eschborn
  • Hamburger SV 
  • Ibbenbürener BSC
  • Bavaria Beach Bazis München / DJK Pasing
  • Real Münster
  • Curva 69 Potsdam
  • Rostocker Robben
  • Versandkostenfrei Rostock / FSV Bentwisch
  • BSC Beach Boyz Waldkraiburg / VfL Waldkraiburg
  • SV Bayer Wuppertal