Die Sieger 2016 © 2017 Getty Images
Die Sieger 2016

Sieger 2016

DFB und Mercedes-Benz verleihen Integrationspreis in Dortmund

Im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund wurde zum zehnten Mal der Integrationspreis vergeben. Die diesjährigen Gewinner sind der Fußballverein Blau-Weiß Gonnesweiler (Kategorie Verein), Spirit of Football Erfurt (Kategorie freie und kommunale Träger) sowie die Werkrealschule Bad Wurzach (Kategorie Schule). Sie alle erhielten die Ehrung für ihre erfolgreiche Integrationsarbeit mit Hilfe des Fußballs. Hier geht's zum Video der Veranstaltung.

Die Broschüre des Integrationspreises 2016


Sieger Kategorie Verein:

BW Gonnesweiler (Saarländischer Fußballverband)

Seit 2014 engagiert sich Blau-Weiß für Flüchtlinge in Gonnesweiler und setzt sich für deren Integration im 1000-Einwohner-Dorf ein. Wöchentlich bietet der Verein ein Training für und mit Flüchtlingen sowie Sprach- und Kochkurse an. Viele der Geflüchteten sind heute fester Bestandteil der Mannschaften von Blau-Weiß oder engagieren sich ehrenamtlich im Verein. Eine Video-Vorstellung des Vereins gibt es hier.


Sieger Kategorie Schule:

Werkrealschule Bad Wurzach (Württembergischer Fußballverband)

Die Werkrealschule Bad Wurzach liegt im Brennpunkt einer Gemeinde in Baden Württemberg mit 15.000 Einwohnern. Seit 2010 gibt es drei Schulmannschaften und drei Fußball-AGs für Jungen und Mädchen, die sich einmal in der Woche treffen. Qualität wird dabei groß geschrieben: So kümmert sich ein Lehrer mit einer Trainer-A-Lizenz um die Qualifikation der übrigen AG-Leiterinnen und -Leiter. Eine Video-Vorstellung des Vereins gibt es hier.


Sieger Kategorie Freie und kommunale Träger:

Spirit of Football Erfurt (Thüringer Fußball-Verband)

Seit vielen Jahren organisiert der Verein erlebnispädagogische Workshops und vielfach ausgezeichnete Projekte für Fairplay und Weltoffenheit an Erfurter Schulen. Tausende Schülerinnen und Schüler konnten so erreicht werden. Der Verein setzt dabei ein Zeichen für Integration und gegen Rassismus und bietet Sportangebote in sozialen Brennpunkten außerschulische Bildungs- und Freizeitangebote sowie interkulturelle Feste mit großen Fußballturnieren an. Eine Video-Vorstellung des Vereins gibt es hier.