Junior Uni: So elastisch ist ein Fußball

Unter dem Motto "Kick mit Physik" vermittelt die Junior Uni Wuppertal Kindern und Jugendlichen physikalische Eigenschaften in einer motivierenden Art und Weise. Schließlich sind junge Fußballer immer dann mit großem Spaß dabei, wenn es um ihren Lieblingssport geht. Das macht sich die Junior Uni zunutze. Im zweiten Teil unserer Beitragsreihe zum Thema erläutert Physiker Justus Faust die Elastizität am Beispiel eines Fußballs.

Warum springt ein Fußball nach dem Aufkommen auf dem Boden wieder nach oben und rollt nicht einfach weiter? Beim Aufspringen auf dem Boden verändert der Ball seine Form und absorbiert dabei Energie. Ohne seine elastischen Eigenschaften würde ein Ball kaum mehr hochspringen – vergleichbar mit einem Stein, der aus einer bestimmten Höhe auf den Boden fällt.

Basierend auf der Beobachtung, wieviel seiner ursprünglichen Höhe der Ball nach dem Aufprall auf dem Boden wieder zurückgewinnt, lässt sich die Elastizität des Balls berechnen. Wie das genau geht, zeigt der Junior-Uni-Physiker Justus Faust mit seinem Experiment, das ihr euch im Video genau anschauen und es dann zuhause selbst ausprobieren könnt – im Übrigen auch mit allen anderen Bällen, die ihr da gerade so findet.