© Julia Teine

Schule und Verein: gemeinsam am Ball!

Die Idee

„Schule und Verein: gemeinsam am Ball!“ – bei diesem Projekt dreht sich alles um die Zusammenarbeit rund um den Fußball. Von einer Kooperation können beide Seiten vielfältig profitieren.

Wichtig ist, dass im Sinne einer ersten Kontaktaufnahme Schulen und Vereine aufeinander zugehen – egal, wer dabei die Initiative ergreift. Falls Ihre Schule bzw. Ihr Verein bisher keine Kooperation hat, zögern Sie nicht, einfach mal bei Vereinen bzw. Schulen in Ihrer Nähe nachzufragen. Denn das Interesse für eine Zusammenarbeit besteht oft, es muss lediglich der erste Schritt gemacht werden.

Der DFB belohnt jeder Kooperation!

Alle uns gemeldeten Kooperationen werden belohnt. Dabei können Sie uns drei verschiedene Formen der Zusammenarbeit melden:

Wenn Sie sehr aktiv sind, können Sie ab sofort dreifach profitieren und uns auch alle drei Formen der Zusammenarbeit melden. Für jedes Teilprojekt gibt es unterschiedliche Formen der Unterstützung. Es gelten aber auch unterschiedliche Kriterien und Fristen! Bitte beachten Sie, dass Sie die für Sie richtigen Formulare ausfüllen und einreichen. Diese finden Sie auf den entsprechenden Seiten zum Download.

Nutznießer einer Kooperation sind vorrangig die Kinder, aber auch Schulen und Vereine profitieren von vielen positiven Effekten:

Nutzen für Schulen

  1. Erweiterung und Bereicherung des außerunterrichtlichen Schulsportangebots
  2. Unterstützung der Lehrkräfte
  3. Gesundheitsprävention
  4. Bildung/Aufbau von leistungsstarken Schulmannschaften, Optimierung der Wettkampfvorbereitungen von Schulmannschaften
  5. Verbesserung der materiellen Ausstattung
  6. Unterstützung durch Vereine bei schulischen Veranstaltungen
  7. Erweiterung des fachdidaktischen/-methodischen Kenntnisstands
  8. Popularitätssteigerung/Imagegewinn
  9. Finanzielle Unterstützung – Gewinnung von Fördermitteln der Bundesländer (in Abhängigkeit vom jeweiligen Bundesland)

Nutzen für Vereine

  1. Stabilisierung der Nachwuchsarbeit
  2. Gewinnung neuer Mitglieder
  3. Langfristige Bindung von Schülerinnen und Schülern an den Verein, über die Schulzeit hinaus
  4. Kontakte und Erfahrungsaustausch zwischen Sportlehrkräften, Übungsleitern und Trainern
  5. Erweiterung des sportpädagogischen Kenntnisstands
  6. Besondere Möglichkeiten der Talentsichtung und –förderung
  7. Erschließung neuer Nutzungszeiten in Sportstätten
  8. Popularitätssteigerung/Imagegewinn
  9. Finanzielle Unterstützung – Gewinnung von Fördermitteln der Bundesländer (in Abhängigkeit vom jeweiligen Bundesland)

Der Abschluss einer Kooperationsvereinbarung enthält als wichtigsten Bestandteil die regelmäßige Durchführung einer Fußball-AG in der Schule durch einen Trainer / eine Trainerin des Vereins über ein komplettes Schuljahr hinweg und/oder die einmalige, gemeinsame Durchführung eines Sepp-Herberger-Tags.

Hier erfahren Sie mehr über die …

Kooperation für eine „normale“ Fußball-AG

Kooperation für eine „reine“ Mädchenfußball-AG

Kooperation für einen Sepp-Herberger-Tag – ein Fußballfest für Grundschulen