DFB-Partner McDonald's

Die seit 2003 bestehende Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und McDonald's wird fortgesetzt. Die beiden Vertragspartner einigten sich auf eine Verlängerung des auslaufenden Kontraktes bis Ende 2018.

Der damalige DFB Präsident Wolfgang Niersbach: "McDonald's war in den vergangenen zwölf Jahren ein verlässlicher Partner für den DFB, mit dem wir gerade im Nachwuchsbereich einiges bewegen konnten. Deshalb freuen wir uns sehr, dass die Partnerschaft weitere drei Jahre bestehen bleibt."

"McDonald's Fußball Eskorte" schreibt Erfolgsgeschichte

Wichtigster Bestandteil des neuen Kontraktes wird weiterhin die McDonald's Fußball Eskorte sein, die es zahlreichen Kindern ermöglicht, bei Länderspielen mit der deutschen Nationalmannschaft ins Stadion einzulaufen. Holger Beeck, Vorstandsvorsitzender McDonald's Deutschland, sagt dazu: "Mit diesem Programm haben wir in den vergangenen Jahren bereits über 1500 Kindern einen großen Traum erfüllen können. Die Verlängerung dieser Partnerschaft mit dem DFB gibt uns die Möglichkeit, in den kommenden drei Jahren weitere Kinder glücklich zu machen."

Bestandteil der Partnerschaft ist außerdem pro Saison eine Charity-Aktion im Rahmen eines Länderspiels der A-Nationalmannschaft. Dabei sollen die Eskortenplätze exklusiv an ausgewählte und stärker benachteiligte Kinder vergeben werden.