Umweltwissen im Fußball

In Fußballvereinen müssen vielfältige Entscheidungen getroffen werden. Nicht nur der Schiedsrichter entscheidet für oder gegen eine gelbe Karte oder der Trainer, wer in der Startaufstellung spielt. Auch der Vorstand muss Entscheidungen treffen, die oftmals nicht einfach sind. Gerade in Umweltfragen sind vielfältige Aspekte zu beachten. Mehrweg- oder Einwegbecher? Natur- oder Kunstrasen? Nicht jede Lösung ist einfach gut oder schlecht, nicht alles, was für die Umwelt gut wäre, ist auch für jeden Verein bezahlbar, organisatorisch sicher umsetzbar oder würde problemlos von den Fans oder den Spielern akzeptiert.

Oftmals sind die Kosten ein schwerwiegendes Argument, Anschaffungskosten amortisieren sich manchmal erst nach vielen Jahren. Manches wäre auch für die eigenen Spieler, die Fans oder die vereinseigenen Helfer unbequem oder zumindest ungewohnt: Kommen mehr Fans mit dem Fahrrad, wenn es mehr Stellplätze gibt? Haben wir mehr Verletzungen, wenn wir auf Kunstrasen umsteigen?

Manchmal gibt es auch Sicherheitsbedenken: Wenn die eigenen Fans und die der gegnerischen Mannschaft nach dem Spiel zusammen mit dem ÖPNV nach Hause fahren statt in ihren Autos, bleibt es dann im Bus auch friedlich? Werden aggressive Fans die stabilen Mehrwegbecher während des Spiels auf Schiedsrichter oder Spieler werfen?

Ein DFB Faktencheck liefert nicht auf Knopfdruck einfache Antworten auf diese Fragen. Er durchleuchtet vielmehr systematisch die verschiedenen Aspekte der unterschiedlichen Alternativen. Er hinterfragt, welche ökonomischen, ökologischen und sozialen Folgen jede Entscheidung mit sich bringt – und dies von der Herstellung über die Nutzung bis zur Entsorgung. So lassen sich die Vor- und Nachteile der einzelnen Optionen gegenüberstellen und objektiv vor dem Hintergrund der spezifischen Situation vor Ort abwägen.


Kompendium: DFB berät Vereine bei Bau und Pflege von Sportplätzen

Spiele fallen aus, weil der Rasen zu feucht ist. Training muss auf der Tenne stattfinden, weil der Hauptplatz sonst zu sehr beschädigt wird. Mitglieder wandern ab, weil der Nachbarverein einen neuen Kunststoffrasen hat. Es sind Probleme wie diese, die die Amateurvereine heutzutage beschäftigen. Als Unterstützung bringt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nun bereits die fünfte, komplett neu überarbeitete Auflage des Kompendiums „Sportplatzbau & -erhaltung“ heraus. Eine derartige Bündelung von Fachwissen auf diesem Gebiet ist im deutschsprachigen Raum einzigartig.


"Plastik ist nicht gleich Plastik": DFB-Ratgeber zu Getränkebechern

Um Vereinen bei der Entscheidung zu helfen, ob sie im Stadion Einweg- oder Mehrwegbecher einsetzen, stellt der DFB gemeinsam mit der DFL einen Ratgeber bereit. Den "Faktencheck Getränkebecher" gibt es nun online auf DFB.de.


Gegen Pestizide: DFB veröffentlicht Leitlinien zum integrierten Pflanzenschutz

Um Vereine, Kommunen und Firmen bei der zielgerichteten und nachhaltigen Pflege von Fußballrasen zu unterstützen, hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) Leitlinien zum integrierten Pflanzenschutz veröffentlicht.


Weitere Faktenchecks zu den Themen LED und Spielflächen sind geplant