© Getty Images

Umweltschutz im Verein

Fußball ist so etwas wie die größte Bürgerinitiative in Deutschland. In den 26.000 Vereinen des DFB sind über 6,5 Millionen Männer und Frauen aktiv oder passiv am Ball. Fußball ist damit die Sportart Nummer eins. Das bedeutet aber auch, dass die Vereine eine gesellschaftliche Verantwortung und eine Vorbildfunktion haben.

Würde man alle deutschen Sportstätten über alle Sportarten hinweg mit moderner Technik ausrüsten und umfassend sanieren, ließen sich umgerechnet 20 Milliarden Kilowattstunden Strom einsparen – das ist mehr, als Berlin und Köln zusammen im Jahr verbrauchen. Außerdem würden über sechs Millionen Tonnen Klimagase vermieden und die öffentlichen Haushalte könnten jährlich über 30 Millionen Euro an Betriebskosten und Zuschüsse an ihre Vereine sparen.

Wer heute in sparsame Technik investiert, sichert den Spielbetrieb. Schon kleine Vereine haben oft Betriebskosten von 3.000 bis 6.000 Euro im Jahr – Kosten, die über Mitgliedsbeiträge und Spenden oft kaum noch eingespielt werden können. Jede eingesparte Kilowattstunde Strom und jeder nicht verbrauchte Kubikmeter Wasser entlastet also die Vereinskasse. Und das nicht nur einmal, sondern für viele Jahre. Besonders wichtig ist das für Clubs mit eigenen Sportstätten, die selbst für ihre Betriebskosten aufkommen müssen. Ein weiterer positiver Effekt: Umweltschutz hat in der Bevölkerung einen hohen Stellenwert. Vereine, die sich für Umwelt und Klimaschutz engagieren, verbessern ihr Image. Und Fußballer, die ein modernes und komfortables Vereinsheim haben, fühlen sich wohler, der Verein ist attraktiver für den Nachwuchs.

Es gibt also viele gute Gründe, warum sich Fußballvereine um eine umweltgerechte Sanierung ihrer Sportstätten kümmern sollten.

  • Ansatzpunkte gibt Anstöße, wo Vereine grundsätzlich etwas für die Umwelt machen können – und dabei oftmals noch Geld sparen. Vom Heizkessel über Wärmedämmung bis hin zu Energiesparlampen und Duschköpfen. Aber auch Themen wie Abfallmanagement oder Verkehr werden thematisiert.
  • Beratung & Öko-Check informiert, wo Vereine qualifizierte Beratung erhalten können.
  • Finanzierung und Fördermittel Finanzierung und Fördermittel] zeigt auf, mit welcher Hilfe Vereine die Kosten mindern oder auf mehrere Schultern verteilen können.
  • 90 Ideen bietet fast 90 konkrete Anregungen für Ihren Verein.
  • Best Practice Beispiele Best Practice Beispiele stellt Ihnen die Sieger des UmweltCup 2012 vor.