© 2016 Getty Images

Frank Kramer

Frank Kramer wird am 3. Mai 1972 in Memmingen geboren, wo er 1991 sein Abitur macht. Danach studiert er Sport und Englisch auf Lehramt und arbeitet als Gymnasiallehrer und Sportdozent an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Die Ausbildung zum Fußballlehrer absolviert der verheiratete Familienvater an der Hennes-Weisweiler-Akademie 2013 als Jahrgangsbester. Als Fußballer ist Kramer im Seniorenbereich von 1992 bis 2005 aktiv und spielt für den FC Memmingen, Bayern München II, den TSV Vestenbergsgreuth, den SC Weismain, den 1. FC Nürnberg II, die SpVgg Greuther Fürth II und den 1. SC Feucht.

Über seine erste Trainerstation bei Greuther Fürth (II/U 19) führt sein Weg 2011 zu 1899 Hoffenheim, wo er 2012 als Interimstrainer in der Bundesliga einspringt. Mit Beginn der Saison 2012/2013 übernimmt Kramer dann erstmals hauptverantwortlich eine Profimannschaft. Erneut führt ihn sein Weg dabei zur Spielvereinigung Greuther Fürth. Dort verpasst er 2014 den Aufstieg in die Bundesliga nur aufgrund der Auswärtstorregelung in der Relegation gegen den Hamburger SV. Über Fortuna Düsseldorf landet der frühere Mittelfeldspieler im August 2016 beim Deutschen Fußball-Bund, bei dem er das Traineramt der U 19-Nationalmannschaft übernimmt.