© Thomas Boecker/DFB

Ailien Poese

Ailien Poese wird am 4. August 1984 in Berlin-Steglitz geboren. Über ihren fußballbegeisterten Vater kommt sie zum Fußball. Im Alter von elf Jahren wird Poese bei der SG Schulzendorf angemeldet. 1998 wechselt sie zum 1. FC Union Berlin, bei dem sie bis 2013 spielt. In der Saison 1998/1999 nimmt Poese an Lehrgängen der deutschen U 15-Juniorinnen teil, die zum damaligen Zeitpunkt von Silvia Neid trainiert werden. Von der U 15 bis zur U 21 durchläuft die gebürtige Berlinerin alle Auswahlmannschaften ihres Heimatverbandes. 2000 debütiert sie in der ersten Mannschaft des 1. FC Union Berlin, mit der sie im gleichen Jahr in die Regionalliga und später in die 2. Liga aufsteigt. Durch Verletzungen muss die Mittelfeldspielerin und Stürmerin ihre Karriere als aktive Fußballerin 2008 im Alter von 24 Jahren beenden.

Seit 2011 ist Poese Verbandssportlehrerin in Berlin. 2017 hat die gebürtige Berlinerin ihre Ausbildung zur Fußball-Lehrerin erfolgreich abgeschlossen. Seit Juli 2018 unterstützt sie die U-Teams als Assistenztrainerin.