12.10.2010

Zu dieser Trainingseinheit

von Ralf Peter (12.10.2010)
Die schnelle Kontrolle flacher Zuspiele in die Bewegungsrichtung eröffnet zahlreiche Möglichkeiten zur Spielfortsetzung. Entsprechend sollen die Spieler in dieser Trainingseinheit spielerisch mit der Bedeutung des ersten Kontaktes vertraut gemacht werden. Die Zuspiele ihrer Mitspieler sollen sie stets mit einer deutlich erkennbaren Richtungsänderung möglichst hin zum gegnerischen Tor an- und mitnehmen. Dabei müssen sie möglichst aus der Bewegung agieren! Um den Schwierigkeitsgrad der Übungen und Spiele kontinuierlich zu steigern, wird im Verlauf der Trainingseinheit nach und nach der Gegnerdruck erhöht!

©
©
©
©

Drei-Felder-Wechsel

Organisation

  • Feld 1: Ein Feld errichten und in 3 Zonen unterteilen
  • Feld 2: Einen Bewegungsraum markieren
  • 2 Gruppen bilden und auf die Felder verteilen

Ablauf Feld 1

  • 2 Spieler in der Mittelzone aufstellen.
  • Alle übrigen Spieler verteilen sich gleichmäßig in den beiden äußeren Zonen.
  • Die Spieler in den Außenzonen passen sich frei in der Gruppe zu.
  • Auf ein Trainerkommando passen sie zu einem Spieler im mittleren Feld, der das Zuspiel kontrolliert und in das jeweilige Außenfeld zurückdribbelt.
  • Die Passgeber laufen ihrem Abspiel in die Mittelzone nach.

Ablauf Feld 2

  • 2 Spieler postieren sich ohne Ball im Feld.
  • Alle übrigen Spieler verteilen sich mit Bällen an den Seitenlinien.
  • Die Spieler im Feld fordern durch entsprechendes Freilaufen ein Zuspiel von außen.
  • Dabei dürfen sie die Zuspiele nur von den Seiten fordern, an denen 2 Mitspieler postiert sind.
  • Sie kontrollieren die Zuspiele und dribbeln auf eine Seite, an der nur 1 Mitspieler postiert ist.
  • Die Passgeber laufen ihrem Abspiel ins Feld nach usw.

Tipps und Korrekturen

  • Um den Ablauf in Feld 1 zu erleichtern, können die Spieler in der Mittelzone den jeweiligen Außenzonen fest zugeordnet werden.
  • Auch bei den Passkombinationen in den Außenzonen sollten die beiden Spieler in der Mittelzone ständig in Bewegung sein.
  • Das Zuspiel aktiv fordern und entgegenstarten. Dabei durch lautes Rufen auf sich aufmerksam machen!
  • Darauf achten, dass die Pässe stets flach und mit einer geeigneten 'Schärfe' zugespielt werden.
©
©
©
©

Kontroll-Rotation

Organisation

  • Die Gruppen und den Aufbau beibehalten

Ablauf Feld 1

  • 2 Teams bilden. Jeweils 1 Spieler von jeder Mannschaft postiert sich im mittleren Feld.
  • Die Spieler in den Außenzonen passen sich zunächst 3-mal in den eigenen Reihen zu.
  • Der Empfänger des dritten Passes passt anschließend ins mittlere Feld und läuft seinem Abspiel in die Mittelzone nach.
  • Der Passempfänger in der Mittelzone dribbelt in die Außenzone zurück und startet sofort den nächsten Durchgang.
  • Welche Mannaschaft absolviert zuerst 5 komplette Durchgänge?

Ablauf Feld 2

  • 2 Mannschaften bilden. Jeweils 2 Spieler von beiden Teams postieren sich im Feld und 2 weitere Spieler an 2 gegenüberliegenden Seitenlinien.
  • Auf ein Trainerkommando passt jeweils ein Spieler von der Außenseite zu einem Mitspieler ins Feld.
  • Die Passempfänger kontrollieren das Zuspiel und leiten zum jeweils anderen Mitspieler im Feld weiter.
  • Dieser passt anschließend zum Außenspieler auf der jeweils anderen Seite, der sofort den nächsten Durchgang startet.
  • Welche Mannschaft absolviert zuerst 8 komplette Durchgänge?

Tipps und Korrekturen

  • Da die Ballkontrolle im Mittelpunkt der Trainingseinheit steht, sollten sich die Spieler in Feld 1 mit mindestens 2 Kontakten zuspielen.
  • Dabei stets darauf achten, dass der Ball nicht 'zur Ruhe' kommt bzw. nie 'totgestoppt' wird.
  • Der erste Kontakt sollte jeweils so erfolgen, dass die Spieler mit dem zweiten Kontakt sofort weiterleiten können.
  • Auch beim Felderwechsel sofort in die Bewegungsrichtung mitnehmen!
©
©

Kontroll-Rotation und Torschuss

Organisation

  • 2 große Tore mit Torhütern seitlich versetzt gegenüber aufstellen
  • Start- und Positionshütchen errichten
  • 2 Gruppen bilden und an den Hütchen verteilen
  • Die Spieler an den Starthütchen haben die Bälle

Ablauf

  • A passt auf B, der ins Feld mitnimmt und anschließend auf C weiterleitet.
  • C nimmt in Richtung Tor an und mit und schließt nach einem kurzen Dribbling ab.
  • Nach jeder Aktion rücken alle Spieler eine Position weiter. Der Torschütze stellt sich bei der jeweils anderen Gruppe wieder an.

Variationen

  • Mit mindestens 2 und maximal 3 Kontakten agieren.
  • Die Zuspiele jeweils mit einer Körperfinte fordern.
  • Mit der Innen-/Außenseite an- und mitnehmen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler sollen mit mindestens 2 Kontakten agieren.
  • Dabei stets in die Bewegung mitnehmen!
  • Nach jedem Durchgang das Tempo möglichst erhöhen.
©
©

Schattenspiel

Organisation

  • Den Grundaufbau aus Hauptteil 1 beibehalten
  • Die Positionshütchen neu anordnen (siehe Abbildung)
  • Je 1 Verteidiger bestimmen und vor den Toren aufstellen

Ablauf

  • A passt auf B.
  • Gleichzeitig bewegt sich der Verteidiger im Rücken von B zu einer Seite und gibt so die Annahmerichtung des Passempfängers vor.
  • B nimmt zur freien Seite mit und schließt nach einem kurzen Dribbling auf das Tor ab.
  • Der Verteidiger holt den Ball und stellt sich auf der gegenüberliegenden Seite wieder an. Der Torschütze wird Verteidiger, der Passgeber wird Passempfänger.

Variationen

  • B muss versuchen, den Torhüter im 1 gegen 1 auszuspielen.
  • Den Abstand zwischen A und B variieren.
  • Der Verteidiger im Rücken von B setzt den Passempfänger aktiv unter Druck.
  • A wird nach seinem Abspiel Verteidiger und setzt B zusätzlich unter Druck.

Tipps und Korrekturen

  • Die Passempfänger müssen eine leicht schräge Position einnehmen ("offen stehen"), um den Verteidiger über eine Schulter hinweg beobachten zu können.
  • Zu Beginn sollten sich die Verteidiger möglichst frühzeitig für eine Seite entscheiden. Mit zunehmender Dauer der Übung sollte die Entscheidung später fallen.
©
©

4-gegen-3-Zonenspiel

Organisation

  • Aneinandergrenzend 2 Spielfelder mit jeweils 1 großen Tor mit Torhüter errichten
  • In jedem Feld 2 Zonen markieren
  • 2 Mannschaften bilden
  • Jedes Team stellt 4 Angreifer und 3 Verteidiger
  • Die Spieler gemäß Abbildung auf die Zonen verteilen

Ablauf

  • Die Angreifer starten jede Aktion von der Grundlinie und versuchen, im 2 gegen 1 in die Angriffszone zu passen.
  • Anschließend freies Spiel im 4 gegen 3.
  • Die Angreifer versuchen, auf das Tor abzuschließen.
  • Bei Ballgewinn kontern die Verteidiger über die gegenüberliegende Grundlinie.

Variationen

  • Nur jeweils 1 Angreifer darf in die Angriffszone nachrücken.
  • 1 Angreifer und der Verteidiger dürfen in die Angriffszone nachrücken.

Tipps und Korrekturen

  • Spielzeit pro Durchgang: jeweils 4 Minuten. Anschließend die Positionen tauschen.
  • Damit auch im Schlussteil die Ballkontrolle im Mittelpunkt steht, muss zwingend in die Angriffszone gepasst werden.
  • Die Angreifer müssen hier den Ball im 2 gegen 2 behaupten, ehe sie gemeinsam mit den nachrückenden Mitspielern die Überzahl ausnutzen können.