11.08.2015

Zu dieser Trainingseinheit

von Paul Schomann (11.08.2015)
Neben Torschuss-Wettkämpfen eignen sich auch abwechslungsreiche Turnierformen für ein motivierendes Training. Neben den spielerischen Inhalten kann man als Trainer durch zusätzliche Aufgaben dabei technische Schwerpunkte mitschulen. So treten im Hauptteil dieses Trainings mit 12 Spielern jeweils drei Mannschaften gegeneinander an. Zwei Teams spielen gegeneinander, die dritte Mannschaft führt gleichzeitig eine Technikaufgabe zum Dribbling durch. Das Dribbling wurde dabei bereits zuvor im Aufwärmen schwerpunktmäßig vorbereitet.

©
©

Slalomdribbling

Organisation

  • 2 Starthütchen in einem Abstand von 10 Metern nebeneinander aufstellen
  • Vor jedem Starthütchen mit jeweils 4 weiteren Hütchen einen Slalomparcours markieren (Hütchenabstand: 1 Meter)
  • Die Spieler mit Bällen an den Starthütchen verteilen

Ablauf

  • Die ersten Spieler von jedem Starthütchen durchdribbeln den Slalomparcours vor dem eigenen Starthütchen.
  • Anschließend dribbeln sie diagonal zur jeweils anderen Gruppe und stellen sich dort wieder an.
  • Der jeweils nächste Spieler startet, sobald der Vordermann das zweite Hütchen im Slalomparcours umdribbelt hat.

Variationen

  • Durch den Slalomparcours und außenherum zurück zur eigenen Gruppe dribbeln.
  • Zunächst diagonal zum jeweils anderen Slalomparcours dribbeln, diesen dann von hinten durchlaufen und am jeweils anderen Starthütchen wieder anstellen.

Tipps und Korrekturen

  • Zur Erleichterung des Ablaufes jeden Durchgang auf ein Trainerkommando starten.
  • Falls vorhanden anstelle der Slalomhütchen Stangen verwenden. Stangen erfordern fußballtypischere Ausweichbewegungen mit dem ganzen Körper.
  • Auf ein technisch korrektes Dribbling achten. Die Dribbelgeschwindigkeit ist zunächst nur zweitrangig.
©
©

Karten-Rennen

Organisation

  • Den Grundaufbau aus Aufwärmen 1 beibehalten
  • Zusätzlich hinter einem Slalomparcours einen Reifen und darin zugedeckte Spielkarten auslegen
  • 2 Mannschaften einteilen und jeweils an einem Starthütchen aufstellen
  • Der jeweils erste Spieler hat 1 Ball

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando durchdribbeln die ersten Spieler jeder Mannschaft den Slalomparcours.
  • Der Spieler im Parcours ohne Kartenstapel passt anschließend sofort zurück zum jeweils nächsten Spieler, der ebenfalls ins Dribbling an- und mitnimmt usw.
  • Der Spieler im Parcours mit dem Kartenstapel nimmt die jeweils obere Karte auf und sammelt die jeweilige Karte.
  • Anschließend passt er zum Starthütchen zurück, und der jeweils nächste Spieler nimmt in den Slalomparcours an und mit usw.
  • Wie viele Slalomdribblings absolviert die Mannschaft ohne Spielkarten, ehe das jeweils andere Team 5 rote Spielkarten gesammelt hat?
  • Positions- und Aufgabenwechsel der Mannschaften nach jedem Durchgang.

Variationen

  • Nur mit rechts/links dribbeln bzw. passen.
  • Nur mit der Innen-/Außenseite dribbeln.
  • Die Spieler dürfen nur mit der Fußsohle dribbeln.
  • Die Spielwertung ändern: Wie viele rote Spielkarten kann eine Mannschaft sammeln, bis das jeweils andere Team 2 komplette Dribbel-Durchgänge absolviert hat?

Tipps und Korrekturen

  • Als Trainer die absolvierten Dribblings laut mitzählen.
  • Die Spieler der anderen Mannschaft zählen laut die gesammelten roten Spielkarten mit.
  • Auf ein technisch korrektes Dribbling aller Spieler achten. Bei groben Fehlern den betreffenden Spieler am Starthütchen neu starten lassen.
  • Pro Durchgang darf nur jeweils 1 Spielkarte umgedreht bzw. gesammelt werden.
©
©

Karten sammeln I

Organisation

  • Ein 30 x 15 Meter großes Spielfeld mit Toren markieren
  • Neben dem Feld 1 Starthütchen errichten und davor mit 4 weiteren Hütchen einen Slalomparcours markieren (Hütchenabstand: 1 Meter)
  • Hinter dem Slalomparcours 1 Reifen mit zugedeckten Spielkarten auslegen
  • 3 Mannschaften einteilen
  • 2 Teams stellen sich im Spielfeld auf, das dritte Team postiert sich mit 1 Ball am Starthütchen

Ablauf

  • 4 gegen 4 im Feld auf die beiden Tore.
  • Der jeweils 'letzte Mann' agiert als Torhüter.
  • Mit Spielbeginn durchdribbelt der erste Spieler der dritten Mannschaft den Slalomparcours zum Reifen, nimmt eine Spielkarte auf, passt zum nächsten Spieler und sammelt die Spielkarte am Starthütchen.
  • Sobald das Team 5 rote Spielkarten gesammelt hat, endet das Spiel im Feld sofort.
  • 1 Team aus dem Feld wechselt mit der Dribbel-Mannschaft die Positionen und Aufgaben.
  • Anschließend startet der nächste Durchgang usw.
  • Welche Mannschaft erzielt insgesamt die meisten Treffer?

Variationen

  • Nur mit rechts/links durch den Slalomparcours dribbeln.
  • Nur mit der Innen-/Außenseite oder nur mit der Fußsohle dribbeln.
  • Immer die Mannschaft auswechseln, die im Spiel zurückliegt.

Tipps und Korrekturen

  • Jede Mannschaft bestimmt einen Kapitän, der die erzielten Treffer laut mitzählt.
  • Nach jedem Durchgang alle Spielkarten wieder im Reifen auslegen und den Stapel durchmischen.
  • Beim Slalomdribbling auf ein technisch korrektes Dribbling achten. Bei groben Fehlern den betreffenden Spieler am Starthütchen neu starten lassen.
©
©

Karten sammeln II

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Mannschaften von zuvor beibehalten
  • Den Slalomparcours entfernen
  • Stattdessen neben dem Reifen mit den Spielkarten in einem Abstand von 20 Metern zum Starthütchen 1 Minitor aufstellen
  • Jeder Spieler des dritten Teams hat 1 Ball

Ablauf

  • Den Grundablauf von zuvor beibehalten.
  • Jetzt dribbelt der jeweils erste Spieler des dritten Teams in Richtung Minitor und schließt ab.
  • Gelingt ein Treffer, darf er eine Spielkarte aus dem Reifen aufdecken und diese am Starthütchen sammeln.
  • Sobald das Team 5 rote Spielkarten gesammelt hat, endet das Spiel im Feld sofort.
  • Anschließend Positions- und Aufgabenwechsel.
  • Welche Mannschaft erzielt insgesamt die meisten Treffer?

Variationen

  • Nur mit rechts/links auf das Minitor schießen.
  • Vor dem Schuss in das Minitor einen Slalomparcours durchdribbeln oder eine gelernte Finte ausführen.
  • Immer die Mannschaft auswechseln, die im Spiel zurückliegt.

Tipps und Korrekturen

  • Jede Mannschaft bestimmt einen Kapitän, der die im 4 gegen 4 erzielten Treffer laut mitzählt.
  • Dribbeln die Spieler zu nah vor das Minitor, gegebenenfalls eine Schusslinie markieren, ab der die Spieler spätestens schießen müssen.
  • Steht kein Minitor zur Verfügung, 1 Hütchen- oder Stangentor markieren.
  • Nach jedem Durchgang alle Spielkarten wieder im Reifen auslegen und den Stapel durchmischen.
©
©

Karten-Spiel

Organisation

  • Ein 40 x 20 Meter großes Spielfeld mit Toren errichten
  • 6 rote und 6 schwarze Spielkarten bereithalten

Ablauf

  • Jeder Spieler zieht eine Spielkarte. So ergibt sich zwei Teams mit jeweils 6 Spielern.
  • Jede Mannschaft stellt 1 Torhüter.
  • 5 gegen 5 auf die beiden Tore.
  • Spielzeit: jeweils 5 Minuten.
  • Anschließend ziehen die Spieler jeweils eine neue Karte, so dass sich neue Mannschaften ergeben.
  • Jeder erzielte Treffer im Spiel ergibt 1 Punkt für jeden Spieler der betreffenden Mannschaft.
  • Welcher Spieler sammelt insgesamt die meisten Punkte?

Variationen

  • Mit 'Buben', 'Königen' und 'Assen' 3 Mannschaften auslosen und im 4 gegen 4 spielen. Die Paarungen nach jedem erzielten Treffer sofort wechseln: Das Team, das einen Gegentreffer kassiert hat, wechselt mit der pausierenden Mannschaft.
  • 6 gegen 6 ohne Torhüter spielen.
  • 6 gegen 6, der jeweils 'letzte Mann' agiert als Torhüter.

Tipps und Korrekturen

  • Nach jedem Spiel melden die Spieler ihre Ergebnisse beim Trainer, der die gewonnenen Punkte aufschreibt.
  • Durch das Auslosen der Mannschaften ergeben sich immer wieder neue Teams, die unterschiedlich leistungsstark sein können.
  • Die Punktewertung, bei der jeder Treffer gewertet wird, ermuntert die Spieler zum risikobereiten Angreifen und zum zielstrebigen Torabschluss.
  • Das Spiel eignet sich auch zu Saisonbeginn zum Kennenlernen der Spieler in einer neuen Mannschaft.