09.11.2010

Zu dieser Trainingseinheit

von Frank Engel (09.11.2010)
2 Mannschaften – 1 Ziel: Der gezielte Torabschluss bildet den Schwerpunkt der Trainingseinheit. Und dennoch bedienen sich beide Gruppen verschiedener Strategien: Die eine Trainingsgruppe kombiniert möglichst zielstrebig zum Tor und sucht den Abschluss in Tornähe, das andere Team stellt die Präzision des Zusammenspiels und das zielsichere Herausspielen von Torchancen in den Mittelpunkt. In dieser Einheit lernen die Spieler, dass verschiedene Wege zum Ziel führen können. Ein komplexes Training fördert die Flexibilität der Spieler und ermöglicht die kreative Lösung verschiedener Spielsituationen.

©
©
©
©

Kettenbildung

Organisation

  • Feld 1: 1 Bewegungsraum markieren
  • Feld 2: 1 Bewegungsraum mit 2 Minitoren errichten
  • 2 gleich große Gruppen bilden und auf die Felder verteilen

Ablauf Feld 1

  • 2 Gruppen bilden und jeweils durchnummerieren.
  • Die Spieler dribbeln frei im Feld.
  • Der Trainer ruft 2 Nummern auf und startet so die Aktion.
  • Die erstgenannte Zahl kennzeichnet die Spieler beider Teams, die bei der folgenden 'Kettenbildung' vorne dribbeln sollen.
  • Die zweite Zahl nennt die Anzahl der Spieler, die sich den Führungsspielern jeweils anschließen sollen.
  • Die nachfolgenden Spieler führen die Nummernfolge in ihren jeweiligen Gruppen fort (z.B. "2, 2": Spieler 2 dribbelt voran, die Spieler 3 und 4 schließen sich an).

Ablauf Feld 2

  • 2 Gruppen bilden und jeweils durchnummerieren.
  • Die Spieler dribbeln frei im Feld.
  • Der Trainer ruft laut eine Zahl auf und startet so die Aktion.
  • Die aufgerufenen Spieler müssen schnellstmöglich in eines der beiden Minitore passen.
  • Der Spieler, der zuerst einen Treffer erzielt, erhält 1 Punkt für die Mannschaftswertung.

Tipps und Korrekturen

  • In Feld 1 kommt es auf eine schnelle Auffassungsgabe der Spieler an. Nur so können sie schnell die vorgegebenen Ketten bilden.
  • Hinter dem 'Führungsspieler' stellen sich die jeweils folgenden Spieler an. Auf Spieler 4 folgt demnach wieder Spieler 1.
  • Nach einigen Probedurchgängen kann die Aktion als Wettspiel ablaufen.
  • In Feld 2 muss der Pass von innerhalb des Feldes erfolgen.
  • Die aufgerufenen Spieler dürfen zudem nicht in dasselbe Minitor passen.
©
©
©
©

Paarfangen 'spezial'

Organisation

  • Den Aufbau und die Gruppen beibehalten

Ablauf Feld 1

  • Eine Fänger- und eine Läufermannschaft bilden.
  • Die Fänger an den Seiten des Feldes aufstellen und im Gegenuhrzeigersinn durchnummerieren.
  • Die Läufer postieren sich im Feld.
  • Auf ein Trainerkommando bildet Spieler 1 mit Spieler 2 eine Kette und versucht, gemeinsam mit seinem Partner einen Läufer abzuschlagen.
  • Anschließend läuft Spieler 1 auf seine Ausgangsposition zurück, und Spieler 2 bildet mit Spieler 3 die nächste Kette usw.
  • Welche Mannschaft fängt innerhalb von 1 Minute die meisten Spieler?

Ablauf Feld 2

  • 2 Mannschaften bilden und mit Bällen gegenüber aufstellen.
  • Die jeweils ersten Spieler dribbeln aufeinander zu.
  • Der Trainer ruft laut eine Richtung auf, und die Spieler müssen versuchen, schnellstmöglich in das entsprechende Minitor zu treffen.
  • Der Spieler, der zuerst einen Treffer erzielt, erhält 1 Punkt für die Mannschaftswertung.

Tipps und Korrekturen

  • In Feld 1 wird das landläufig bekannte 'Paarfangen' leicht variiert.
  • Die jeweils nächste Kette darf dabei erst gebildet werden, wenn der vorherige Fangversuch erfolgreich war.
  • Verlässt ein Läufer das Feld, so gilt dieser als gefangen.
  • Die beiden Fänger müssen sich bei der gesamten Aktion fest an den Händen halten.
  • In Feld 2 möglichst mit gleichem Tempo aufeinander zudribbeln.
©
©
©
©

Fernschuss-Duell

Organisation

  • Feld 1: 1 Spielfeld mit 2 Zonen und 1 großen Tor markieren
  • Feld 2: 1 großes Tor, 1 Torschusslinie und 1 Positionshütchen errichten
  • 2 Gruppen bilden und auf die Felder verteilen

Ablauf Feld 1

  • 1 Angriffs- und 1 Verteidiger-Team benennen.
  • 2 Verteidiger postieren sich in der Zone vor dem Tor, die beiden anderen pausieren außerhalb des Feldes.
  • Die Angreifer stellen sich mit Ball in der torfernen Zone auf.
  • Sie versuchen, aus dem Zusammenspiel in ihrer Zone einen Treffer zu erzielen.
  • Die Verteidiger versuchen, die Schüsse abzublocken, dürfen dabei ihre Zone jedoch nicht verlassen.
  • Nach 2 Minuten die Verteidiger tauschen, nach 2 Durchgängen die Aufgaben wechseln.
  • Welches Team erzielt mehr Treffer?

Ablauf Feld 2

  • Die Spieler gemäß Abbildung auf die Positionen verteilen.
  • 1 Spieler übernimmt dabei die 'Anzeigeposition' und postiert sich hinter dem Tor.
  • Der erste Spieler neben dem Tor passt per Volleyschuss aus der Hand auf den Torhüter.
  • Dieser fängt das Zuspiel und wirft sofort zum ersten Angreifer ab, der in die Bewegung mitnimmt und von der Schusslinie auf das Tor abschließt.
  • Gleichzeitig zeigt der 'Anzeigespieler' hinter dem Tor die Ecke an, in die der Torschuss erfolgen soll.

Tipps und Korrekturen

  • In Feld 1 dürfen die Verteidiger ihre Zone nicht verlassen. Sie können allerdings durch geschicktes 'Verschieben' und 'Zustellen' die Schüsse abblocken bzw. die Schussbahn blockieren.
  • Die Angreifer sollen möglichst flüssig kombinieren, um so schnelle Schussmöglichkeiten herauszuspielen.
  • In Feld 2 die Positionen nach jeder Aktion wechseln.
©
©
©
©

Direktschüsse

Organisation

  • Den Grundaufbau aus Hauptteil 1 beibehalten
  • Die Mittellinie in Feld 1 entfernen

Ablauf Feld 1

  • 1 Angriffs- und 1 Verteidiger-Team benennen.
  • Die Angreifer sowie 2 Verteidiger postieren sich im Feld. Die beiden anderen Verteidiger pausieren außerhalb.
  • Die Angreifer versuchen, im 4 gegen 2 möglichst viele Treffer zu erzielen.
  • Alle Angriffe werden von der Grundlinie gegenüber des Tores gestartet.
  • Treffer, die per Direktschuss erzielt werden, zählen doppelt.
  • Gelingt es den Verteidigern, in Ballbesitz zu kommen, kontern sie über die gegnerische Grundlinie.
  • Nach 2 Minuten die Verteidiger wechseln.
  • Nach 2 Durchgängen die Aufgaben tauschen.

Ablauf Feld 2

  • Die Spieler auf die Positionen verteilen.
  • Der Spieler neben dem Tor dribbelt ins Feld und passt auf Höhe der Torschusslinie zu seinem Mitspieler.
  • Gleichzeitig ruft er eine Richtung auf ("Rechts" oder "Links").
  • Der Passempfänger nimmt das Zuspiel in die Bewegung mit, umdribbelt die Torschusslinie auf der aufgerufenen Seite und schließt auf das Tor ab.
  • Welcher Spieler erzielt die meisten Treffer?

Tipps und Korrekturen

  • Auf den ersten Blick erscheint die Aufgabe für die Angreifer in Feld 1 recht einfach. Unter Zeitdruck kann man jedoch oftmals beobachten, dass die Spieler schnell hektisch werden, überhastet abschließen oder sich viel zu lange den Ball hin und herschieben. Ein solches Verhalten im Detail korrigieren!
  • Da die Belastung insbesondere für die Verteidiger sehr hoch ist, bewusst auf kurze Spielzeiten achten!
©
©

Tiefe gegen Breite

Organisation

  • Ein Spielfeld mit 1 Großtor und 2 Minitoren errichten
  • 2 Teams bilden
  • 2 Spieler einer Mannschaft als Anspieler seitlich vom Großtor postieren
  • Das jeweils andere Team stellt den Torhüter und 2 Anspieler an den Seitenlinien
  • Alle übrigen Spieler postieren sich im Feld

Ablauf

  • 6 gegen 5 plus Torhüter im Feld.
  • Beide Teams können ihre Anspieler in den Spielaufbau einbeziehen.
  • Spielzeit pro Durchgang: 4 Minuten. Nach jedem Durchgang die Aufgaben wechseln.

Variationen

  • Die Anspieler dürfen nur direkt spielen.
  • Treffer per Direktschuss zählen doppelt.
  • Treffer, die nach einem Pass durch einen Anspieler erzielt werden, zählen doppelt.

Tipps und Korrekturen

  • Die Mannschaft mit den Anspielern seitlich vom Tor greift auf das Tor mit Torhüter an. Ziel ist es, möglichst schnell in die Tiefe zu spielen und zielstrebig abzuschließen.
  • Das andere Team spielt auf die beiden Minitore. Ziel ist es, sicher und präzise in die Breite zu kombinieren.
  • Die Anspieler beider Mannschaften nach jeweils 2 Minuten wechseln.