Mental gestärkt in die letzten Wochen!

Schon bei den Jüngsten gilt es, das Selbstbewusstsein zu schulen! Wer mental fit und von seinen Fähigkeiten überzeugt ist, der kann auf dem Platz den Unterschied ausmachen! Gerade in den letzten Wochen der Saison sind solche Akteure wahre 'Existenzversicherungen'.

In der Fußball-Bundesliga gilt es, in dieser Hinsicht am Wochenende ganz genau hinzuschauen. Hier stehen vor allen Dingen im Abstiegskampf richtungsweisende Partien auf dem Programm. Welcher Spieler wird gerade in diesen immensen Drucksituationen die Ruhe bewahren und seinen Verein in Richtung Klassenerhalt schießen?

© 2014 Getty Images

So trifft beispielsweise Eintracht Frankfurt auf Hannover 96. Die Hessen haben gerade den Trainer gewechselt, für Hannover 96 bietet sich in diesem Spiel fast schon die letzte Chance! Bei einer erneuten Niederlage muss das Team aus der niedersächsischen Landeshauptstadt wohl für die Zweite Liga planen.

Für alle anderen Teams gilt: Gerade jetzt müssen ihre Topspieler Präsenz zeigen. Die Teams auf den Plätzen 13 bis 17 trennen nur insgesamt drei Punkte. Mit einem Heimsieg gegen Hoffenheim 1899 könnte zudem der Hamburger SV – zuletzt Dauerkandidat in den Relegationsspielen – einen wichtigen Schritt tun! Andererseits: Was, wenn der neue Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann seinem Team auch in Hamburg Leben einhaucht?

So sehr wie Nagelsmann in Hoffenheim die Hoffnung schürt, so sehr ist das Debut der Kovac-Brüder als Trainer von Eintracht Frankfurt misslungen. Sie sehen: Eine Menge Psychologie, die im Fußball eine Rolle spielt. So hätte der Druck, der auf dem FC Bayern München lastet, in dieser Woche um ein Haar für ein Ausscheiden in der UEFA Champions League gegen Juventus Turin geführt. Doch mit Spielern, die solchen Situationen gewachsen sind, ...! Erst in der ersten Minute der Nachspielzeit rettete Thomas Müller sein Team in die Verlängerung, die schlussendlich das Weiterkommen bedeutete.

Auch der aktuell Tabellenzweite der Bundesliga, Borussia Dortmund, hat einen Spieler in seinen Reihen, auf den sich die Schwarz-Gelben verlassen können: Immer wenn es eng wird, ist Marco Reus zur Stelle! In dieser Saison erzielte er bereits sechsmal den wichtigen Treffer zum 1:0.

© 2014 Getty Images

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie das Selbstbewusstsein Ihrer Spieler langfristig fördern können. Viel Lob in Training und Spiel gehört mit Sicherheit dazu! Außerdem gibt es viele altersgemäße Inhalte, wie Sie psychologisch wertvolle Aspekte in Ihr Training integrieren können (siehe 'Themenverwandte Links'). Zudem kommen hier auch verschiedene Experten zu Wort, die sich unter anderem mit der Frage auseinandergesetzt haben, wie aus den Kindern und Jugendlichen von heute die Weltmeister von morgen werden!