29.07.2014

Zu dieser Trainingseinheit

von Klaus Pabst (29.07.2014)
Dribbelt der Ballbesitzer entschlossen auf einen Gegner zu, lassen sich Überzahlsituationen im Offensivspiel oftmals effektiv ausnutzen. Durch ein geschicktes Freilaufen müssen der oder die Mitspieler gleichzeitig Abspielmöglichkeiten an den Seiten schaffen. Abschließend entscheidet dann der Ballbesitzer selbstständig zwischen einem Alleingang und einem Abspiel. Im Hauptteil dieser Trainingseinheit steht dabei das Überzahlspiel im 2 gegen 1 im Mittelpunkt. Im abschließenden Über-/Unterzahlspiel sind die Angriffssituationen dann komplexer. Gemein haben alle Situationen, dass ein zielstrebiger Torabschluss erforderlich ist!

©
©

Koordinations-Viereck

Organisation

  • Ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren
  • Die Spieler mit Bällen in gleich großen Gruppen nebeneinander auf den Linien des Feldes verteilen, so dass jeder Spieler einem Mitspieler gegenübersteht.

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando dribbeln die Spieler von 2 gegenüberliegenden Seiten jeweils zur anderen Seite.
  • Anschließend starten die Spieler von den anderen beiden Seitenlinien usw.

Variationen

  • In der Feldmitte einmal umeinander herumdribbeln.
  • Die Spieler lehnen beim Umdribbeln die Schultern aneinander bzw. haken sich mit den Armen ein.
  • Vor dem Mitspieler in der Feldmitte eine gelernte Finte ausführen.
  • Von allen 4 Seiten gleichzeitig starten.
  • Alle Übungen im Lauf ohne Ball durchführen.

Tipps und Korrekturen

  • Stets kontrolliert dribbeln! Dabei den Ball jederzeit stoppen können und so Zusammenstöße mit Mitspielern vermeiden.
  • Als Trainer an einer Ecke des Feldes postieren, um alle Spieler beobachten zu können.
  • Abwechslungsreich trainieren: Nach maximal 4 Durchgängen eine neue Übung ansagen.
©
©

Team-Fangen

Organisation

  • Den Aufbau aus Aufwärmen 1 beibehalten
  • 4 Gruppen einteilen
  • Die Spieler jeder Gruppe postieren sich nebeneinander auf einer Seitenlinie

Ablauf

  • Der Trainer startet jeden Durchgang, indem er 2 Gruppen aufruft.
  • Die Spieler der zuerst aufgerufenen Gruppe laufen als 'Hasen' ins Feld.
  • Die Spieler der zuletzt aufgerufenen Gruppe starten nacheinander als 'Jäger' ins Feld und versuchen, jeweils 1 'Hasen' zu fangen.
  • Gelingt dies, so läuft der jeweilige Fänger zurück zur Seitenlinie und klatscht den jeweils nächsten Mitspieler ab, der ebenfalls startet usw.
  • Welche Gruppe benötigt weniger Zeit, bis alle 'Jäger' je 1 'Hasen' gefangen haben?

Variationen

  • Die 'Hasen' bzw. 'Jäger' haben je 1 Ball und dribbeln durch das Feld.
  • Die 'Jäger' tragen je 1 Ball in der Hand und fangen die 'Hasen' durch Abtippen mit dem Ball am Rücken.

Tipps und Korrekturen

  • Der gleiche 'Hase' darf nicht 2-mal nacheinander gefangen werden.
  • Als Trainer jede Gruppe ungefähr gleich oft als 'Hasen' und 'Jäger' aufrufen.
  • Bei jedem Durchgang die Zeit stoppen und sofort laut ansagen.
©
©

2 gegen 1 auf 1 Tor

Organisation

  • Das Feld weiter verwenden
  • Auf einer Grundlinie 1 Tor mit Torhüter errichten
  • Auf der gegenüberliegenden Grundlinie 3 verschiedenfarbige Hütchen aufstellen
  • Die Spieler mit Bällen an den Hütchen verteilen

Ablauf

  • Der Trainer startet jeden Durchgang, indem er 3 Hütchenfarben nacheinander aufruft.
  • Der erste Spieler vom zuerst aufgerufenen Hütchen läuft als Verteidiger ins Feld.
  • Der erste Spieler vom zuletzt aufgerufenen Hütchen dribbelt ins Feld und spielt gemeinsam mit dem mittleren Spieler im 2 gegen 1 gegen den Verteidiger.
  • Jedes 2 gegen 1 dauert so lange, bis ein Treffer erzielt oder der Ball aus dem Feld gespielt wurde.
  • Gelingt es dem Verteidiger, den Ball zu erobern, so darf er ebenfalls auf das Tor abschließen.

Variationen

  • Der Ballbesitzer wirft sich den Ball zum 2 gegen 1 ins Feld hoch vor.
  • Der Ballbesitzer passt zu seinem ins Feld startenden Mitspieler und läuft dann zum 2 gegen 1 nach.
  • Dem Mitspieler zum 2 gegen 1 hoch zuwerfen.

Tipps und Korrekturen

  • Als Ballbesitzer zunächst entschlossen auf den Verteidiger zudribbeln und dann selbst zwischen einem Abspiel oder einer Einzelaktion entscheiden.
  • Nach jedem Durchgang stellen sich die Spieler an einem anderen Hütchen wieder an.
  • Stets darauf achten, dass jedes Hütchen besetzt ist und an jedem Hütchen ausreichend Bälle vorhanden sind.
  • Eine Punktwertung festlegen: Jeder Überzahl-Treffer ergibt 1 Punkt für jeden Angreifer, jeder Treffer in Unterzahl ergibt 2 Punkte.
©
©

2 gegen 1 mit Konter

Organisation

  • Den Grundaufbau aus Hauptteil 1 beibehalten
  • Zusätzlich auf beiden Seitenlinien je ein sowie auf der Grundlinie gegenüber vom Tor zwei 2 Meter breite Hütchentore markieren

Ablauf

  • Den Grundablauf beibehalten.
  • Gelingt es dem Verteidiger, den Ball zu erobern, so kann er jetzt auf alle Hütchentore kontern.

Variationen

  • Der Ballbesitzer wirft sich den Ball zum 2 gegen 1 ins Feld hoch vor.
  • Der Ballbesitzer passt zu seinem ins Feld startenden Mitspieler und läuft dann zum 2 gegen 1 nach.
  • Dem Mitspieler zum 2 gegen 1 hoch zuwerfen.

Tipps und Korrekturen

  • Als Ballbesitzer zunächst entschlossen auf den Verteidiger zudribbeln und dann selbst zwischen einem Abspiel oder einer Einzelaktion entscheiden.
  • Falls vorhanden Minitore anstelle der Hütchentore verwenden.
  • Gewinnt der Verteidiger den Ball, mit schnellen Richtungswechseln zu einem Hütchentor durchbrechen und zielstrebig abschließen.
©
©

Überzahl gegen Unterzahl

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • Die farbigen Hütchen entfernen
  • 3 Mannschaften einteilen
  • 2 Teams im Feld postieren
  • Die Spieler des dritten Teams mit Bällen hinter den Hütchentoren aufstellen

Ablauf

  • 4 gegen 3 plus Torhüter auf das Tor und die Hütchentore.
  • Wird ein Treffer erzielt oder der Ball ins ausgespielt, passen die Spieler der dritten Mannschaft nacheinander weitere Bälle ins Feld ein.
  • Jeder Durchgang dauert so lange, bis insgesamt 4 Bälle eingespielt wurden.
  • Nach jedem Durchgang die Positionen und Aufgaben wechseln.
  • Welche Mannschaft erzielt insgesamt die meisten Treffer?

Variationen

  • Die Zuspieler werfen bzw. schießen per Volleyschuss aus der Hand hoch ein.
  • Die Ballbesitzer können die Zuspieler ins Spiel einbeziehen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spielfeldgröße dem Können der Spieler anpassen. Werden die Bälle zu schnell ins Aus gespielt, das Spielfeld gegebenenfalls vergrößern.
  • Falls vorhanden Minitore anstelle der Hütchentore verwenden.
  • Als Zuspieler jeweils im Uhrzeigersinn nacheinander einspielen.