26.08.2014

Zu dieser Trainingseinheit

von Jörg Daniel (26.08.2014)
Das Training in der Kleingruppe hat den Vorteil, dass sich jedem Spieler viele Ballkontakte und Übungswiederholungen bieten. Als Trainer lässt sich eine geringe Anzahl von Spielern sehr gut individuell korrigieren. Bei den Übungen dieser Einheit ist insbesondere auf ein zielstrebiges, risikoreiches Dribbling zum Torabschluss zu achten. Der Passempfänger soll den Ball also nicht mit dem Rücken zum Verteidiger ballhaltend abschirmen, sondern sich in offener Stellung zum gegnerischen Tor befinden. Wettkämpfe, bei denen erzielte Tore zu einer Einzel- oder Teamwertung zählen, motivieren zudem die Spieler.

©
©
©
©
©
 

Slalom-Dribbling

Organisation

  • 2 Starthütchen in einem Abstand von 5 Metern nebeneinander aufstellen
  • Zentral zwischen den Starthütchen mit 4 Stangen in einem Abstand von 2 Metern einen Slalomparcours markieren
  • Die Spieler mit Bällen an den Starthütchen verteilen

Ablauf Übung 1

  • Die jeweils ersten Spieler dribbeln durch den Parcours zurück zum anderen Starthütchen.
  • Der nächste Spieler dribbelt los, sobald der Vordermann die letzte Stange umdribbelt hat.

Ablauf Übung 2

  • Die Spieler dribbeln gerade zur letzten Stange und dann durch den Parcours zurück zum anderen Starthütchen.

Ablauf Übung 3

  • Eine Gruppe dribbelt wie in Übung 1, die andere Gruppe wie in Übung 2.

Tipps und Korrekturen

  • Beim Dribbeln den Blick vom Ball lösen.
  • Die Stangenabstände dem Leistungsstand der Mannschaft anpassen.
  • Beim Start vor der ersten Stange kreuzen und dann in den Parcours dribbeln.
©
©

Slalom-Wettkampf

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Die Slalomstangen mit verschiedenfarbigen Hütchen markieren
  • Ablauf

    • Der Trainer startet jeden Durchgang, indem er eine Farbe aufruft.
    • Die jeweils ersten Spieler umdribbeln die aufgerufene Slalomstange und passen dem nächsten Spieler zu.
    • Die Gruppe, deren Spieler zuerst den zugespielten Ball angenommen hat, erhält einen Punkt.
    • Welche Gruppe erzielt als erstes 10 Punkte?

      Variationen

      • Die Spieler tragen die Bälle in den Händen und werfen dem nächsten Spieler zu.
      • Die Spieler umdribbeln jeweils die nächste Stange hinter der aufgerufenen Farbe. Wird die letzte Stange aufgerufen, umdribbeln die Spieler die erste Stange.

      Tipps und Korrekturen

      • Als Trainer mittig zwischen beiden Gruppen postieren, den jeweiligen Sieger bestimmen und den Punktestand laut mitzählen.
      • Beim Umdribbeln der aufgerufenen Stange den Blick vom Ball lösen.
      • Darauf achten, dass der Passempfänger sich vor dem Pass seitlich vom Starthütchen absetzt.
©
©

Slalom-Torschuss

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • Ein Tor mit Torhüter 15 Meter hinter der letzten Slalomstange postieren
  • Die Spieler mit Bällen an den Starthütchen verteilen

Ablauf

  • Der Trainer startet jeden Durchgang, indem er die Farbe eines Starthütchens aufruft.
  • Der aufgerufene Spieler dribbelt gerade zum Tor und schießt.
  • Der Spieler vom anderen Starthütchen dribbelt durch den Parcours und schießt zeitverzögert.

Variationen

  • Die Spieler tragen den Ball in der Hand und schließen mit einem Volleyschuss oder Dropkick ab.
  • Einen Wettbewerb durchführen: Jeder Treffer ergibt 1 Punkt für den jeweiligen Spieler. Welcher Spieler gewinnt die meisten Punkte?

Tipps und Korrekturen

  • Dribbeln die Spieler zu nah vors Tor, mit Hütchen eine Schussgrenze markieren, ab der die Spieler spätestens schießen müssen.
  • Den Torhüter nach jedem erzielten Tor oder nach jedem Fehlschuss wechseln.
©
©

Slalom-Zweikampf

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Mittig vor dem Tor ein 10 x 10 Meter großes Feld markieren

Ablauf

  • Der Trainer startet jeden Durchgang, indem er die Farbe eines Starthütchens aufruft.
  • Der Spieler vom aufgerufenen Starthütchen dribbelt gerade zum Tor, schießt und wird Verteidiger.
  • Der Spieler vom anderen Starthütchen dribbelt durch den Parcours ins Feld, wird vom Verteidiger bedrängt und versucht zu treffen.
  • Erobert der Verteidiger den Ball, darf er ebenfalls schießen.

Variationen

  • Der Spieler vom nicht aufgerufenen Hütchen rollt den Ball mit den Händen durch den Slalom und dribbelt dann zum 1 gegen 1 ins Feld.
  • Der Spieler vom nicht aufgerufenen Hütchen trägt den Ball in der Hand durch den Slalom, kontrolliert legt ihn auf den Boden und dribbelt zum 1 gegen 1 ins Feld.

Tipps und Korrekturen

  • Der erste Spieler muss außerhalb des Feldes schießen.
  • Das 1 gegen 1 läuft nur innerhalb des markierten Feldes ab.
  • Jedes 1 gegen 1 endet, sobald ein Tor erzielt, der Ball aus dem Feld gespielt oder vom Torhüter pariert wurde.
  • Den Torhüter regelmäßig wechseln, indem der Angreifer nach jedem Durchgang die Torwartposition übernimmt.

 

©
©

Wachsende Teams

Organisation

  • Ein 15 x 20 Meter großes Spielfeld markieren
  • Auf einer Grundlinie ein Tor mit Torhüter aufstellen
  • 2 Mannschaften einteilen, die sich nebeneinander mittig hinter der anderen Grundlinie aufstellen
  • Der Trainer postiert sich mit Bällen zwischen beide Mannschaften

Ablauf

  • Der Trainer passt ins Feld.
  • Die jeweils ersten Spieler starten zum 1 gegen 1.
  • Sobald ein Tor erzielt oder der Ball im Aus ist, spielt der Trainer neu ein und die nächsten Spieler jeder Mannschaft starten zum 2 gegen 2.
  • Sobald ein 3 gegen 3 beendet ist, starten die Mannschaften den nächsten Durchgang wieder mit einem 1 gegen 1.
  • Welche Mannschaft erzielt zuerst 5 Treffer?

Variationen

  • Der Trainer wirft die Bälle hoch ins Feld ein.
  • Das Einspielen der Bälle erfolgt aus unterschiedlichen Positionen.
  • Treffer im 1 gegen 1 einfach, im 2 gegen 2 doppelt und im 3 gegen 3 dreifach werten.

Tipps und Korrekturen

  • Als Trainer den Ball immer zur zurückliegenden Mannschaft einspielen.
  • Jede Möglichkeit zum Torabschluss entschlossen ausnutzen.
  • Den Torhüter regelmäßig wechseln.