13.01.2015

Zu dieser Trainingseinheit

von Klaus Pabst (13.01.2015)
Zu Beginn dieser Trainingseinheit für 16 Spieler werden vier feste Mannschaften eingeteilt, die in verschiedenen Turnieren und Wettbewerben gegeneinander antreten. Dabei in jedem Teil des Trainings zunächst jeweils 2 Mannschaften in der Vorrunde gegeneinander spielen lassen. Anschließend bestreiten die siegreichen Teams das Finale, die anderen beiden Mannschaften spielen um den dritten Platz. Somit ergeben sich für jeden Trainingsteil separate Platzierungen. Ein hoher Spaßfaktor für die Spieler ist garantiert!

©
©
©
©
©
 

Passspiel-Turnier

Organisation

  • An einer Hallenwand 4 Kleinkästen nebeneinander aufstellen
  • Vor jedem Kleinkasten ein Starthütchen und ein 2 Meter breites Hütchentor markieren
  • 4 Mannschaften einteilen und jeweils an einem Starthütchen postieren
  • Jeder Spieler hat 1 Ball

Ablauf Übung 1

  • Auf ein Trainerkommando starten die jeweils ersten Spieler, durchspielen und umlaufen das Hütchentor und versuchen, gegen den Kleinkasten zu passen.
  • Der Spieler, der zuerst den Kleinkasten trifft, erhält 1 Punkt für die Mannschaftswertung.
  • Welches Team gewinnt zuerst 10 Punkte?

Ablauf Übung 2

  • Grundablauf wie zuvor.
  • Jetzt je 1 Spieler ohne Ball hinter den Hütchentoren postieren.
  • Auf ein Trainerkommando passen die ersten Ballbesitzer durch die Hütchentore zu ihren Mitspielern.
  • Die Passempfänger kontrollieren die Zuspiele und versuchen, den Kleinkasten zu treffen.
  • Jeder Passgeber läuft seinem Abspiel nach.

Ablauf Übung 3

  • Den Grundablauf aus Übung 2 beibehalten.
  • Je 1 weiteren Spieler ohne Ball seitlich von den Hütchentoren postieren.
  • Jetzt lassen die ersten Ballbesitzer auf ihre seitlich postierten Mitspieler prallen, die in die Bewegung mitnehmen und versuchen, gegen den Kleinkasten zu passen.

Tipps und Korrekturen

  • Gegebenenfalls eine Schussgrenze markieren, ab der die Spieler spätestens schießen müssen.
  • Gültige Treffer am Kleinkasten können nur mit einem Pass mit der Innenseite erzielt werden.
  • Als Trainer den Spielstand nach jedem Durchgang laut mitzählen.
©
©

Kleinkasten-Touchdown

Organisation

  • Die beiden Hallenhälften jeweils als Spielfeld markieren
  • Vor einer Hallenwand je 2 Kleinkästen umgedreht aufstellen
  • Zwischen den Kleinkästen sowie auf der gegenüberliegenden Seite jeweils 1 Starthütchen markieren
  • 4 Mannschaften einteilen und jeweils an den Starthütchen aufstellen
  • Die Spieler gegenüber von den Kleinkästen haben Bälle

Ablauf

  • Die ersten Spieler von jedem Starthütchen starten gleichzeitig ins Feld.
  • Die Ballbesitzer versuchen, als Angreifer in einen Kleinkasten zu werfen (= 1 Punkt für die Mannschaftswertung).
  • Die Spieler ohne Ball versuchen, dies zu verhindern, indem sie die Ballbesitzer zuvor mit der Hand abschlagen.
  • Nach jeweils 5 Minuten die Positionen und Aufgaben wechseln.

Variationen

  • Die Bälle in die Kleinkästen legen.
  • 2 Angreifer treten gegen 1 oder 2 Verteidiger an.
  • Die Angreifer stecken sich ein Leibchen in die Hose. Sie können gestoppt werden, indem die Verteidiger die Leibchen aus der Hose ziehen.

Tipps und Korrekturen

  • Dieses Fangspiel schult Täuschbewegungen und verbessert die Beweglichkeit der Spieler.
  • Als Angreifer den Verteidiger zu einem Kleinkasten locken, dann mit einer Körperfinte täuschen und schnellstmöglich zum anderen Kleinkasten laufen.
  • Je höher das Tempo des Angreifers ist, desto leichter kann er den Verteidiger überlaufen.
  • Darauf achten, dass sich Angreifer und Verteidiger jeweils abstimmen und gleichzeitig ins Feld starten.
©
©

1-gegen-1-Turnier

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Mannschaften beibehalten
  • Die Kleinkästen jetzt normal aufstellen

Ablauf

  • Den Grundablauf beibehalten.
  • Jetzt versuchen die Angreifer, im 1 gegen 1 einen Treffer bei den Kleinkästen zu erzielen.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so spielen sie ebenfalls auf die Kleinkästen.
  • Jedes 1 gegen 1 dauert so lange, bis ein Treffer erzielt oder der Ball aus dem Feld gespielt wurde.
  • Wird der Ball zu schnell verspielt, als Trainer gegebenenfalls einen weiteren Ball neutral einspielen.
  • Nach jeweils 5 Minuten die Positionen und Aufgaben wechseln.

Variationen

  • Die Verteidiger können die Angreifer stoppen, indem sie diese mit der Hand abschlagen.
  • Die Angreifer stecken sich ein Leibchen in die Hose. Sie können gestoppt werden, indem die Verteidiger die Leibchen aus der Hose ziehen.
  • Die Verteidiger haben Bälle und starten jeden Durchgang mit einem Pass bzw. Zuwurf zum Angreifer.

Tipps und Korrekturen

  • Falls möglich die Hallenwände als Banden in die Spielfelder einbeziehen.
  • Auf ein schnelles Umschalten achten.
  • Die Ballbesitzer können jeweils bei beiden Kleinkästen Treffer erzielen.
  • Jede Mannschaft bestimmt einen Kapitän, der die gewonnenen Punkte mitzählt.
©
©

2-gegen-2-Turnier

Organisation

  • Den Grundaufbau aus Hauptteil 1 beibehalten
  • Zusätzlich mittig in jeder Hallenhälfte ein zentrales Hütchen aufstellen

Ablauf

  • Den Grundablauf von zuvor beibehalten.
  • Jetzt starten die jeweils ersten beiden Spieler von jedem Starthütchen gleichzeitig zum 2 gegen 2 ins Feld.
  • Die Ballbesitzer versuchen, als Angreifer bei einem der Kleinkästen einen Treffer zu erzielen.
  • Die Spieler ohne Ball versuchen, als Verteidiger den Ball zu erobern und ebenfalls einen Treffer bei einem der Kleinkästen zu erzielen.
  • Nach 5 Minuten die Positionen und Aufgaben wechseln.

Variationen

  • Die Verteidiger können die Angreifer stoppen, indem sie diese mit der Hand abschlagen.
  • Die Angreifer stecken sich ein Leibchen in die Hose. Sie können gestoppt werden, indem die Verteidiger die Leibchen aus der Hose ziehen.
  • Die Verteidiger haben Bälle und starten jeden Durchgang mit einem Pass bzw. Zuwurf zu den Angreifern.

Tipps und Korrekturen

  • Falls möglich die Hallenwände als Banden in die Spielfelder einbeziehen.
  • Die Spieler selbstständig zwischen effektiven Einzelaktionen und sinnvollem Zusammenspiel entscheiden lassen.
  • Jede Mannschaft bestimmt einen Kapitän, der die gewonnenen Punkte mitzählt.
©
©

4-gegen-4-Turnier

Organisation

  • Die gesamte Halle als Spielfeld nutzen
  • Auf jeder Grundlinie 2 Kleinkästen als Tore aufstellen
  • Die Mannschaften beibehalten

Ablauf

  • 2 Teams treten im 4 gegen 4 auf die Kleinkästen gegeneinander an.
  • Die beiden anderen Mannschaften pausieren außerhalb des Feldes.
  • Spielzeit: jeweils 5 Minuten.

Variationen

  • Den Abstand der Kleinkästen zueinander vergrößern oder verkleinern.
  • An einem Kleinkasten können gültige Treffer nur mit rechts, am jeweils anderen nur mit links erzielt werden.
  • An einem Kleinkasten können gültige Treffer frei, am jeweils anderen nur im Direktspiel erzielt werden.

Tipps und Korrekturen

  • Das Spiel auf jeweils zwei Tore schult die Orientierungsfähigkeit der Spieler.
  • Mit schnellen Spielverlagerungen von einem Kleinkasten zum anderen gezielt Torchancen herausspielen.