22.03.2016

Zu dieser Trainingseinheit

von Paul Schomann (22.03.2016)
In der aktuellen Einheit dreht sich alles um die An- und Mitnahme flacher und hoher Zuspiele. Nach einigen Übungen mit vielen Wiederholungen und kleinen Wettkämpfen ohne Gegnerdruck steht die Anwendung der Ballkontrolle in Spielformen auf dem Programm. Diese Spiele mit zwei bis vier Spielern pro Mannschaft auf einem ausreichend großen Spielfeld ermöglichen zahlreiche Abspiele und damit verbunden viele Situationen, in denen der Ball an- und mitgenommen werden muss. Das Trainingsziel wird zudem durch die Vorgabe einer Mindestzahl an Ballkontakten (mindestens drei Kontakte sind Pflicht) und den Einsatz zusätzlicher Anspieler weiter unterstützt.

©
©

Ballkontroll-Wettkampf I

Organisation

  • 4 Passspiel-Stationen in einem Abstand von 10 Metern nebeneinander errichten (Abstand zwischen den Hütchen: 15 Meter)
  • Auf einer Seite der Stationen 5 Meter neben jedem Passhütchen 1 Hütchentor markieren (Breite: 1,5 Meter)
  • Die Spieler gleichmäßig an den Passhütchen verteilen
  • Die Spieler neben den Hütchentoren haben je 1 Ball

Ablauf

  • Jede Aktion startet auf ein Zeichen des Trainers.
  • Die Passempfänger gegenüber von den Hütchentoren fordern ein flaches Zuspiel von den jeweils ersten Spielern an den Starthütchen und nehmen durch das Hütchentor hindurch zum Starthütchen an und mit.
  • Jeder Zuspieler läuft seinem Pass nach und wird Passempfänger.
  • Der Spieler, der das Hütchentor zuerst durchdribbelt, erhält 1 Punkt für seine Gruppe.
  • Welche Gruppe erzielt zuerst 10 Punkte?

Variationen

  • Die Spieler an den Starthütchen werfen/spielen per Volleyschuss aus der Hand hoch zu.
  • Die Spieler an den Starthütchen prellen dem Mitspieler halbhoch zu.

Tipps und Korrekturen

  • Den Punktestand nach jedem Durchgang laut mitzählen.
  • Die Größe der Hütchentore dem Leistungsstand der Spieler anpassen: Die Tore gegebenenfalls vergrößern (Erleichterung) oder verkleinern (Erschwerung).
©
©

Ballkontroll-Wettkampf II

Organisation

  • Den Aufbau aus Aufwärmen 1 beibehalten
  • Zusätzlich je 1 Passempfänger hinter den Hütchentoren postieren

Ablauf

  • Den Grundablauf beibehalten.
  • Jetzt nehmen die Passempfänger in Richtung Hütchentor mit und passen zum dort postierten Mitspieler.
  • Dieser kontrolliert das Zuspiel und dribbelt zum Starthütchen.
  • Alle Spieler rücken eine Positon weiter.
  • Jedes präzise Zuspiel durch ein Hütchentor zählt 1 Punkt für die jeweilige Gruppe.
  • Welche Gruppe erreicht zuerst 10 Punkte?

Variationen

  • Die Spieler an den Starthütchen werfen/spielen per Volleyschuss aus der Hand hoch zu.
  • Die Spieler an den Starthütchen prellen dem Mitspieler halbhoch zu.

Tipps und Korrekturen

  • Punkte können nur bei Durchspielen des Hütchentores und sicherer Ballkontrolle des Mitspielers gewonnen werden.
  • Zur Erleichterung des Ablaufs jede Aktion zunächst per Trainerkommando starten.
  • Den Punktestand nach jedem Durchgang laut mitzählen.
  • Die Größe der Hütchentore dem Leistungsstand der Spieler anpassen: Die Tore gegebenenfalls vergrößern (Erleichterung) oder verkleinern (Erschwerung).
©
©

Ballkontroll-Spiel I

Organisation

  • Ein 25 x 15 Meter großes Spielfeld mit Toren mit Torhütern markieren
  • Außerhalb des Feldes hinter einem Tor 2 Starthütchen in einem Abstand von 10 Metern nebeneinander aufstellen
  • 5 Meter vor jedem Starthütchen je 1 Positionshütchen errichten
  • 2 Angreifer benennen und im Feld postieren
  • Je 1 Spieler ohne Ball an den Positionshütchen aufstellen
  • Alle übrigen Spieler mit Bällen an den Starthütchen postieren

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler an den Starthütchen passen gleichzeitig zu den Spielern am Positionshütchen und laufen ihrem Abspiel nach.
  • Der Passempfänger an einem der beiden Positionshütchen nimmt in die Drehung an und mit, passt auf einen der Angreifer und rückt als Verteidiger zum 1 gegen 2 ins Feld.
  • Der Passempfänger am anderen Positionshütchen umdribbelt zunächst das Starthütchen und dribbelt anschließend in Richtung Spielfeld.
  • Ist hier das 1 gegen 2 noch im Gange, lässt er seinen Ball an der Grundlinie des Feldes liegen und ergänzt das Spiel zum 2 gegen 2.
  • Wurde im 1 gegen 2 bereits ein Treffer erzielt oder der Ball aus dem Feld gespielt, dribbelt der Spieler zum 2 gegen 2 ein.
  • Nach jedem Durchgang die Positionen und Aufgaben wechseln.

Variationen

  • Die Spieler an den Starthütchen werfen/spielen per Volleyschuss aus der Hand hoch zu.
  • Die Spieler an den Starthütchen prellen ihren Mitspielern an den Positionshütchen halbhoch zu.
  • Im Spielfeld mit mindestens 3 Kontakten spielen (Ausnahme: Torschuss).

Tipps und Korrekturen

  • Auf eine sichere und präzise Ballan- und -mitnahme achten.
  • Die Angreifer im Feld müssen das Zuspiel in der eigenen Hälfte kontrollieren, ehe sie in die gegnerische Hälfte vordringen dürfen.
  • Stets 2 Angriffsaktionen (beide Bälle) ausspielen.
©
©

Ballkontroll-Spiel II

Organisation

  • Den Grundaufbau aus Hauptteil 1 weiter verwenden
  • Zusätzlich ein drittes Starthütchen neben den Passspiel-Stationen errichten
  • Jetzt 3 Angreifer benennen und im Feld postieren
  • Zusätzlich 3 Spieler ohne Ball am dritten Starthütchen aufstellen

Ablauf

  • Den Grundablauf aus Hauptteil 1 beibehalten.
  • Der Spieler am mittleren Starthütchen startet sofort ohne Ball als Verteidiger ins Feld.
  • Nach dem Zuspiel des ersten Passempfängers zu einem der Angreifer läuft dieser als weiterer Verteidiger zum 3 gegen 2 ins Feld.
  • Der andere Passempfänger ergänzt als Verteidiger zum 3 gegen 3 bzw. dribbelt als Angreifer zum 3 gegen 3 ins Feld.
  • Nach jedem Durchgang die Positionen und Aufgaben wechseln.

Variationen

  • Die Spieler an den Starthütchen werfen/spielen per Volleyschuss aus der Hand hoch zu.
  • Die Spieler an den Starthütchen prellen ihren Mitspielern an den Positionshütchen halbhoch zu.
  • Im Spielfeld mit mindestens 3 Kontakten spielen (Ausnahme: Torschuss).

Tipps und Korrekturen

  • Die Ballkontrolle in komplexer werdenden Spielsituationen wird geschult.
  • Auf eine sichere und präzise Ballan- und -mitnahme achten.
  • Die Angreifer im Feld müssen das Zuspiel in der eigenen Hälfte kontrollieren, ehe sie in die gegnerische Hälfte vordringen dürfen.
  • Stets 2 Angriffsaktionen (beide Bälle) ausspielen.
  • Die Torhüter können ins Spiel einbezogen werden.
©
©

Ballkontroll-Spiel mit Anspielern

Organisation

  • Das Spielfeld aus dem Hauptteil beibehalten
  • Alle übrigen Hütchen entfernen
  • 4 Mannschaften bilden
  • Jedes Team stellt 1 Torhüter
  • 2 Mannschaften im Feld postieren
  • Die Spieler der beiden anderen Teams stellen sich mit Bällen auf den Grund- und Seitenlinien des Feldes auf und agieren als Anspieler

Ablauf

  • 3 gegen 3 plus Torhüter.
  • Wird der Ball aus dem Feld gespielt, fordert ein Spieler der jeweils anderen Mannschaft ein Zuspiel von einem der Anspieler.
  • Werden 2 Bälle gleichzeitig ins Feld gespielt, erhält das gegnerische Team einen Strafstoß.
  • Bei Torerfolg bleibt das erfolgreiche Team in Ballbesitz, und das Spiel wird beim Torhüter fortgesetzt.
  • Jedes Spiel dauert so lange bis alle Anspieler ihre Bälle eingespielt haben.
  • Ein Turnier nach dem Modus 'jeder gegen jeden' durchführen.
  • Welche Mannschaft erzielt die meisten Treffer?

Variationen

  • Die Spieler an den Starthütchen werfen/spielen per Volleyschuss aus der Hand hoch zu.
  • Die Anspieler einer Mannschaft passen flach ein, die Anspieler des anderen Teams werfen hoch zu.
  • Die Spieler an den Starthütchen prellen ihren Mitspielern an den Positionshütchen halbhoch zu.
  • Im Spielfeld mit mindestens 3 Kontakten spielen (Ausnahme: Torschuss).

Tipps und Korrekturen

  • Jedes Spiel startet erst, wenn alle Anspieler einen Ball haben.
  • Weggeschossene Bälle nicht zurückholen!
  • Die Anspieler müssen das Spielgeschehen jederzeit aufmerksam beobachten, um präzise zuspielen zu können.
  • Auf korrekte Zuspiele und Zuwürfe der Anspieler achten.
  • Weitere Ersatzbälle in den Toren bereitlegen.