20.10.2015

Zu dieser Trainingseinheit

von Klaus Pabst (20.10.2015)
Auch diese Trainingseinheit mit zwölf Spielern zur Schulung der Ballan- und -mitnahme mehrmals durchführen. Zunächst den Schwerpunkt auf die Kontrolle flacher Zuspiele legen. In weiteren Einheiten dann den Ball hoch zuwerfen oder per Volleyschuss hoch zuspielen lassen. Bei flachen Zuspielen vor allem den 'ersten Kontakt' beachten, mit dem die Spieler den Ball direkt in die gewünschte Richtung vorlegen sollen. Bei der Kontrolle hoher Bälle, den Ball mit der Brust, dem Oberschenkel oder dem Fuß an- und dann mit möglichst wenigen Kontakten flach auf dem Boden mitnehmen.

©
©

Zentrales Stangentor I

Organisation

  • Ein 3 Meter breites Stangentor aufstellen
  • 15 Meter vor und hinter sowie auf jeder Seite neben dem Stangentor ein Starthütchen markieren
  • Die Spieler an die Starthütchen verteilen, wobei die Spieler an den Starthütchen neben dem Stangentor Bälle haben

Ablauf

  • Die ersten Spieler ohne Ball starten gleichzeitig, durchlaufen das Stangentor und fordern ein Zuspiel vom ersten Spieler am jeweils linken Starthütchen.
  • Den zugespielten Ball nehmen die Spieler vorwärts an und mit.
  • Der Zuspieler läuft nach seinem Pass zum rechten Starthütchen.

Variationen

  • Den Ball nach hinten zum anderen seitlichen Starthütchen an- und mitnehmen.
  • Hoch zuwerfen.
  • Per Volleyschuss aus der Hand hoch zuspielen.
  • Das Stangentor vergrößern oder verkleinern.

Tipps und Korrekturen

  • Verschiedenfarbige Starthütchen nutzen und so den Spielern die Orientierung erleichtern.
  • Zunächst jeden Durchgang mit einem Kommando starten.
  • Später stimmen sich die ersten Spieler ab und sollen gleichzeitig starten.
  • Immer erst bei Blickkontakt zum Mitspieler zuspielen.
©
©

Zentrales Stangentor II

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • 2 Teams zu je 6 Spielern einteilen
  • Die Spieler jedes Teams an 2 Starthütchen nebeneinander postieren, wobei der erste Spieler am Starthütchen vor und hinter dem Stangentor einen Ball hat

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando starten die ersten Spieler mit Ball, durchdribbeln das Stangentor und passen zum Mitspieler am seitlichen Starthütchen.
  • Der Passempfänger nimmt an und mit und passt zum nächsten Spieler am anderen Starthütchen.
  • Jedes Durchdribbeln des Stangentores ergibt 1 Punkt.
  • Welches Team gewinnt zuerst 20 Punkte?

Variationen

  • Den Ball in der Hand tragen, das Stangentor durchlaufen und hoch zum Mitspieler zuwerfen.
  • Den Ball in der Hand tragen, das Stangentor durchlaufen und hoch zum Mitspieler per Volleyschuss aus der Hand zuspielen.
  • Das Stangentor vergrößern oder verkleinern.

Tipps und Korrekturen

  • Nach jedem Zuspiel laufen die Spieler ihrem Ball zum nächsten Starthütchen nach.
  • Ohne Ball aktionsbereit auf den Vorfüßen agieren, dem zugespielten Ball entgegengehen und so sicher an- und mitnehmen.
  • Im Stangentor orientieren, dem anderen Spieler ausweichen und Zusammenstöße vermeiden.
  • Als Trainer die Punkte für jedes Team laut mitzählen.
©
©

Zentrales Stangentor und Torschuss

Organisation

  • Ein 3 Meter breites Stangentor aufstellen
  • 15 Meter vor und hinter sowie auf jeder Seite neben dem Stangentor ein Starthütchen markieren
  • Zwischen 2 Starthütchen diagonal gegenüber jeweils ein Tor mit Torhüter aufstellen
  • Die Spieler an die Starthütchen verteilen, wobei die Spieler an den Starthütchen neben dem Stangentor Bälle haben

Ablauf

  • Die ersten Spieler ohne Ball starten gleichzeitig, durchlaufen das Stangentor und fordern ein Zuspiel vom ersten Spieler am jeweils linken Starthütchen.
  • Das Zuspiel nehmen die Spieler zum Torschuss an und mit.
  • Der Passgeber läuft nach seinem Pass zum rechten Starthütchen.

Variationen

  • Hoch zuwerfen.
  • Per Volleyschuss aus der Hand hoch zuspielen.

Tipps und Korrekturen

  • Den Ball mit wenigen Kontakten schnell mitnehmen und zügig abschließen.
  • Nach dem Torschuss holen die Spieler ihren Ball und stellen sich am Starthütchen neben dem Stangentor an.
  • Gegebenenfalls eine Schussgrenze markieren, ab der die Spieler spätestens schießen müssen.
  • Die Torhüter nach jedem erzielten Treffer oder nach jedem Fehlschuss wechseln.
©
©

Zentrales Stangentor und Zweikampf

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten

Ablauf

  • Die ersten Spieler ohne Ball starten gleichzeitig, durchlaufen das Stangentor und fordern als Angreifer ein Zuspiel vom ersten Spieler am jeweils linken Starthütchen.
  • Das Zuspiel nehmen die Angreifer gegen den als Verteidiger nachsetzenden Zuspieler zum Torschuss an und mit.
  • Erobert der Verteidiger den Ball kann er ebenfalls auf das Tor abschließen.
  • Positions- und Aufgabenwechsel nach jedem Durchgang.

Variationen

  • Hoch zuwerfen.
  • Per Volleyschuss aus der Hand hoch zuspielen.

Tipps und Korrekturen

  • Gegebenenfalls vor jedem Tor ein Spielfeld markieren, in dem Angreifer und Verteidiger 1 gegen 1 spielen.
  • Den Ball bei Blickkontakt zielgenau und kontrolliert zum Angreifer zuspielen.
  • Als Verteidiger dem Ball direkt nachlaufen, den Angreifer sofort unter Druck setzen und so die Ballan- und -mitnahme erschweren.
  • Die Torhüter regelmäßig wechseln.
©
©

Diagonal-Tor-Spiel

Organisation

  • Ein 20 x 40 Meter großes Spielfeld markieren und auf jeder Grundlinie ein Tor mit Torhüter und ein Stangentor nebeneinander aufstellen
  • 2 Teams zu 4 und 6 Spielern einteilen

Ablauf

  • Ein Team verteidigt mit 4 Feldspielern die Stangentore und greift auf die Tore an.
  • Die andere Mannschaft verteidigt die Tore mit Torhütern und greift auf die Stangentore an.
  • Aufgabenwechsel der Teams nach 15 Minuten.
  • Welches Team erzielt insgesamt die meisten Treffer?

Variationen

  • Jedes Team auf ein Tor und ein Stangentor auf einer Grundlinie angreifen und die Tore auf der anderen Grundlinie verteidigen lassen.
  • Die Stangentore durchdribbeln.
  • Treffer bei den Toren zählen nur per Direktabnahme.
  • Treffer bei den Stangentoren doppelt werten.

Tipps und Korrekturen

  • Das Spiel auf 2 Tore diagonal gegenüber schult die Orientierung der Spieler und ermöglicht viele Spielverlagerungen.
  • Eine Mindestzahl an Ballkontakten vorgeben und so für möglichst viele Spieler eine Ballan- und -mitnahme erzwingen.
  • Die Torhüter regelmäßig wechseln, so dass jeder Spieler einmal die Torwartaufgabe übernimmt.
  • Als Trainer die Punkte für jedes Team mitzählen und am Ende ein siegreiches Team bestimmen.