19.05.2015

Zu dieser Trainingseinheit

von Paul Schomann (19.05.2015)
Das schnelle und zielstrebige Dribbling wird in der aktuellen Trainingseinheit geschult. Die Spieler sollen im Dribbling den zur Verfügung stehenden Spielraum zielstrebig ausnutzen. Deshalb schnell mit wenigen Ballkontakten in freie Räume dribbeln und den Ball auch ruhig weiter vorspielen. Zunächst ohne Gegner zügig zum Torschuss kommen, um später gegen einen oder zwei Gegenspieler zu dribbeln. Als Trainer vor allem beachten, dass die Richtungswechsel beim Kappen mit der Fußinnen- und -außenseite oder beim Ziehen mit der Sohle mit einem Kontakt gelingen. Im Abschlussspiel durch das Spielen auf 2 Tore im Eck nebeneinander viele Richtungswechsel erzwingen.

©
©

Hütchentor-Feld

Organisation

  • Mit 4 Hütchen ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren
  • Mittig auf jeder Linie ein 2 Meter breites Hütchentor aufstellen
  • Die Spieler mit Bällen an die Hütchen des Feldes verteilen

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler starten gleichzeitig und dribbeln gegen den Uhrzeigersinn durch das Hütchentor zum nächsten Hütchen.
  • Der nächste Spieler startet, sobald der Vordermann das Hütchen erreicht hat.

Variationen

  • Die Spieler durchdribbeln das Hütchentor im Slalom von außen.
  • Die Spieler durchdribbeln das Hütchentor im Slalom von innen.
  • Die Spieler durchpassen und umlaufen das Hütchentor.
  • Die Spieler dribbeln im Uhrzeigersinn.

Tipps und Korrekturen

  • Die Hütchentore schnell mit wenigen Kontakten beidfüßig durchdribbeln.
  • Die Hütchentore vergrößern (Erleichterung) oder verkleinern (Erschwernis).
  • Einen Wettkampf durchführen und die Spieler auf ein Startsignal alle 4 Hütchentore nacheinander durchdribbeln lassen: Welcher Spieler erreicht zuerst wieder sein Starthütchen?
©
©

Hütchentor-Feld mit Stange

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Mittig im Feld eine Stange aufstellen

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler starten gleichzeitig, dribbeln zur Stange, kappen kurz davor nach rechts ab und dribbeln gegen den Uhrzeigersinn durch das Hütchentor zum nächsten Hütchen.
  • Der nächste Spieler startet, sobald der Vordermann das Hütchen erreicht hat.

Variationen

  • Die Spieler umdribbeln die Stange.
  • Die Spieler durchdribbeln nach dem Richtungswechsel das Hütchentor im Slalom von außen.
  • Die Spieler dribbeln nach dem Richtungswechsel direkt zum nächsten Hütchen.
  • Die Spieler dribbeln im Uhrzeigersinn.
  • Einen Wettkampf durchführen und die Spieler auf ein Startsignal einen Richtungswechsel an der Stange machen und dann alle 4 Hütchentore nacheinander durchdribbeln lassen: Welcher Spieler erreicht zuerst wieder sein Starhütchen?

Tipps und Korrekturen

  • Verschiedene Richtungswechsel an der Stange durchführen lassen (mit der Sohle ziehen und abdrehen/aufdrehen, mit der Innen-/Außenseite kappen, Rivelino-Trick).
  • Beim Richtungswechsel an der Stange mit nur einem Kontakt in die neue Richtung vorspielen und im Tempo wegdribbeln.
  • Mit möglichst vielen Kontakten dribbeln.
©
©

2-Farben-Tore und Torschuss

Organisation

  • 2 Tore mit Torhütern in 30 Metern Abstand gegenüber aufstellen
  • Mittig zwischen den Toren zwei 3 Meter breite doppelte Hütchentore quer gegenüber markieren
  • Die Hütchentore mit 2 verschiedenfarbigen Hütchen markieren, so dass sich Hütchen mit verschiedenen Farben gegenüber stehen
  • Die Spieler in vier Gruppen mit Bällen an den Hütchentoren postieren, wobei der jeweils erste Spieler im Hütchentor steht

Ablauf

  • Der Trainer startet jeden Durchgang, indem er eine Hütchenfarbe aufruft.
  • Die jeweils ersten Spieler umdribbeln das aufgerufene Hütchen des Hütchentores und schießen zeitversetzt auf das Tor.

Variationen

  • Zunächst das aufgerufene Hütchen umlaufen, dann das andere Hütchen umdribbeln und zeitversetzt schießen.
  • Zunächst das aufgerufene Hütchen umdribbeln, dann das andere Hütchen umdribbeln und zeitversetzt schießen.
  • Der Spieler, der zuerst schießt, wird nach dem Torschuss Verteidiger und spielt 1 gegen 1 gegen den anderen Spieler.

Tipps und Korrekturen

  • Die Hütchentore verbreitern, so dass die Spieler in größerem zeitlichen Abstand nacheinander schießen.
  • Beim Umdribbeln des mittleren Hütchens im Hütchentor orientieren und dem Mitspieler ausweichen.
  • Eine Schussgrenze markieren, ab der die Spieler spätestens schießen müssen.
  • Die Torhüter regelmäßig wechseln.
©
©

2-Farben-Tore und Spiel

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • 17 Meter vor einem Tor zwei 3 Meter breite Hütchentore mit zwei verschiedenen Hütchenfarben quer markieren
  • Vor dem anderen Tor ein 15 x 15 Meter großes Spielfeld markieren und auf der Grundlinie gegenüber ein Minitor aufstellen
  • Neben dem Tor 2 Starthütchen markieren
  • Die Spieler als Angreifer mit Bällen an die Hütchentore und ohne Ball als Verteidiger an die Starthütchen verteilen

Ablauf

  • Der Trainer startet jeden Durchgang, indem er eine Hütchenfarbe aufruft.
  • Der Spieler, dessen Hütchentor nicht aufgerufen wurde, dribbelt zum 1 gegen 2 gegen die ersten beiden Verteidiger ins Feld.
  • Der Spieler, dessen Hütchentor aufgerufen wurde, schließt auf das Tor ab und läuft danach zum 2 gegen 2 ins Spielfeld nach.

Variationen

  • Der erstgenannte Schütze schließt nur mit dem schwachen Fuß ab.
  • Nur 1 Verteidiger läuft zum 1 gegen 1 ins Feld.

Tipps und Korrekturen

  • Ist kein Minitor vorhanden, ein Stangen- oder Hütchentor aufstellen.
  • Als Angreifer in Unterzahl nicht abwarten, sondern im 1 gegen 2 mutig vorwärts zum gegnerischen Tor dribbeln.
  • Wird der Ball im Spiel zu schnell verspielt, als Trainer einen weiteren einspielen.
  • Nach jedem kompletten Durchgang die Aufgaben wechseln.
©
©

Tor-Eck-Spiel

Organisation

  • Ein 30 x 15 Meter großes Spielfeld markieren
  • Auf zwei Grundlinien gegenüber jeweils ein Tor mit Torhüter und auf den Seitenlinien jeweils ein Minitor aufstellen
  • 4 Teams einteilen und jedes Team mit Ball an einer Spielfeldecke postieren

Ablauf

  • Der Trainer startet jeden Durchgang, indem er 2 Teams aufruft.
  • Das zuerst aufgerufene Team dribbelt zum 3 gegen 3 ins Feld und greift auf beide Tore gegenüber an.
  • Das zuletzt aufgerufene Team kontert bei Ballgewinn auf die beiden anderen Tore.
  • Die Spielzeit beträgt jeweils 2 Minuten.
  • Welches Team erzielt insgesamt die meisten Treffer?

Variationen

  • Nach jedem erzielten Treffer oder ausgespielten Ball passt der Trainer einen neuen ein. Jedes Spiel dauert so lange, bis 3 Bälle verspielt sind.
  • Wird ein Ball verspielt, bleibt das zuletzt aufgerufene Team im Feld und spielt gegen ein neu aufgerufenes.

Tipps und Korrekturen

  • Die Teams so aufrufen, dass am Ende jedes Team mindestens einmal gegen jeden Gegner gespielt hat (Modus: 'jeder gegen jeden').
  • Sind keine Minitore vorhanden, Stangen- oder Hütchentore verwenden.
  • Jedes Team bestimmt einen Kapitän, der die erzielten Treffer mitzählt.
  • Die Torhüter regelmäßig wechseln.