03.11.2015

Zu dieser Trainingseinheit

von Jörg Daniel (03.11.2015)
Viele Wiederholungen machen das Erfolgsrezept bei der Schulung des Passens und Schießens aus. Um dabei den Kindern jedoch auch ein motivierendes Training bieten zu können, gilt zudem ein weiteres Prinzip: Das Zusammenspiel und den Torabschluss immer wieder in Spielformen schulen! Dabei sollen die Spieler stets selbst entscheiden dürfen, ob sie das Zusammenspiel suchen oder lieber mit einer Einzelaktion zum Abschluss kommen wollen. Die Spielfeldgröße so wählen, dass der Ball nicht zu schnell ins Aus gespielt werden kann. Kommen trotzdem nicht ausreichend Passkombinationen zustande, können diese mit einer Reduzierung der erlaubten Kontakte zusätzlich gefördert werden.

©
©
©
©
©
 

Rauten-Passen I

Organisation

  • 4 Pass-Rauten (Seitenlänge: 5 Meter) nebeneinander markieren
  • Je 1 Spieler an den Hütchen aufstellen
  • Ein Startspieler pro Raute hat 1 Ball

Ablauf Übung 1

  • A passt zu B, der auf C prallen lässt.
  • C passt diagonal in den Lauf von D, der zum Starthütchen an- und mitnimmt.
  • Alle Spieler laufen eine Position weiter.
  • Anschließend startet der neue Startspieler die nächste Aktion.

Ablauf Übung 2

  • Den Grundablauf von zuvor beibehalten.
  • Jetzt lässt B das Zuspiel von A zurückprallen.
  • A spielt zu C weiter, der dann wieder in den Lauf von D passt.

Ablauf Übung 3

  • Grundablauf wie zuvor.
  • Jetzt lassen B und C die Zuspiele von A direkt zurückprallen.
  • Anschließend passt A in den Lauf von D, der zum Starthütchen an- und mitnimmt.

Tipps und Korrekturen

  • Möglichst per Direktspiel agieren.
  • Bei schlecht zugespielten Pässen, den Ball mit dem ersten Kontakt kontrollieren und dann sofort weiterspielen.
  • Immer aktionsbereit auf den Vorfüßen agieren.
  • Als Passgeber nur nach Blickkontakt mit dem Passempfänger zuspielen.
  • A leitet das Zusammenspiel in der Raute immer nach einem kurzen Andribbeln ein.
©
©
©
 

Rauten-Passen II

Organisation

  • Den Aufbau aus Aufwärmen 1 beibehalten

Ablauf

  • Die Spieler in jeder Raute treten gegeneinander an und versuchen, mit einem Pass ein anderes Hütchen zu treffen.
  • Jeder Treffer an einem anderen Hütchen ergibt 1 Punkt.
  • Spielzeit: 5 Minuten.
  • Anschließend treten die Erst-, Zweit-, Dritt- und Viertplatzierten jeder Raute in einem neuen Durchgang gegeneinander an.

Variationen

  • Nur mit rechts/links passen.
  • Nur mit 2 Kontakten/per Direktspiel agieren.
  • Treffer mit dem schwächeren Fuß oder nach Direktspiel zählen doppelt.
  • In jeder Raute mit 2 Bällen spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler müssen sich hinter den Hütchen der Raute postieren. Sie dürfen auf die Hütchen zugespielte Bälle nicht aufhalten.
  • Die Entfernung der Hütchen zueinander dem Leistungsstand der Spieler anpassen: Die Raute gegebenenfalls vergrößern oder verkleinern.
  • Als Trainer das Rauten-Passen genau beobachten, und die Spieler bei technischen Fehlern kurz individuell korrigieren.
©
©

Rauten-Passen und Torschuss

Organisation

  • 20 Meter vor 1 Tor mit Torhüter zu jeder Seite versetzt eine Pass-Raute markieren (Seitenlänge: 5 Meter)
  • Je 1 Spieler ohne Ball auf die Positionen B, C und D verteilen
  • Alle übrigen Spieler postieren sich mit je 1 Ball an den Starthütchen der Pass-Rauten

Ablauf

  • Die Spieler in den Pass-Rauten üben abwechselnd.
  • A passt auf B, der sofort zu C prallen lässt.
  • C passt diagonal nach vorne in den Lauf von D, der zum Torabschluss an- und mitnimmt.
  • Alle Spieler laufen eine Position weiter.
  • Sofort nach dem Torschuss beginnt der Startspieler in der jeweils anderen Pass-Raute die nächste Aktion.

Variationen

  • Die Pass-Kombinationen gemäß Aufwärmen 1 variieren.
  • A passt zu B, B lässt zu D prallen, D spielt diagonal nach vorne zu C, der zum Torabschluss an- und mitnimmt.

Tipps und Korrekturen

  • Möglichst direkt zupassen.
  • Stets in die Bewegung nach innen zum Tor an- und mitnehmen.
  • Einen beidfüßigen Torschuss fordern!
  • Nach jedem Abspiel im Sprint zum nächsten Hütchen wechseln, um die Passwege innerhalb der Raute schnell wieder frei zu machen.
  • Den Torhüter regelmäßig wechseln.
©
©

Team-Passen im 2 gegen 2

Organisation

  • Ein 20 x 10 Meter großes Spielfeld mit Toren mit Torhütern markieren
  • Hinter einem Tor mit ein 10 x 10 Meter großes Feld errichten
  • 2 Teams bilden, dabei die Spieler je Mannschaft paarweise einteilen und jeweils an 2 Hütchen nebeneinander aufstellen
  • 1 Spieler jedes Paares an den tornahen Hütchen hat 1 Ball

Ablauf

  • A passt auf B, der auf C weiterleitet.
  • C passt auf D, der gemeinsam mit B als Angreifer ins Spielfeld dribbelt.
  • A und C laufen nach ihren Abspielen als Verteidiger ins Feld.
  • 2 gegen 2 bis zum Torabschluss.
  • Jedes 2 gegen 2 dauert so lange, bis ein Tor erzielt oder der Ball aus dem Feld gespielt wurde.
  • Nach jedem Durchgang stellen sich die Spielerpaare an den jeweils anderen Hütchen wieder an.
  • Welches Zweier-Team erzielt die meisten Treffer?

Variationen

  • Mit genau 2 Kontakten zupassen.
  • Nur per Direktspiel zupassen.
  • Im 2 gegen 2 mit maximal 3 Kontakten agieren.

Tipps und Korrekturen

  • Bei den Passkombinationen auf ein konzentriertes und präzises Zusammenspiel achten.
  • Die Distanz der Hütchen zueinander dem Leistungsstand der Spieler anpassen: Das Passfeld gegebenenfalls vergrößern oder verkleinern.
  • Endet das Spiel im 2 gegen 2 zu schnell, gegebenenfalls einen weiteren Ball neutral einspielen.
©
©

Team-Spiel im 2 gegen 2

Organisation

  • Das Spielfeld aus Hauptteil 2 beibehalten
  • Das Passfeld entfernen
  • Die Spieler paarweise einteilen
  • Je 2 Paare gegenüber im Feld postieren
  • Alle übrigen Spieler warten außerhalb des Feldes
  • Der Trainer stellt sich mit Bällen an einer Seitenlinie des Feldes auf

Ablauf

  • Der Trainer spielt neutral zum 2 gegen 2 ins Feld ein.
  • Wird der Ball ins Aus gespielt, passt der Trainer sofort einen neuen Ball neutral ein.
  • Gelingt es einer Mannschaft, einen Treffer zu erzielen, bleibt sie im Feld.
  • Das unterlegene Team verlässt das Spielfeld und wird von einem wartenden Spielerpaar ersetzt.
  • Welches Zweier-Team erzielt die meisten Treffer?

Variationen

  • Dreier-Teams bilden und im 3 gegen 3 spielen.
  • Vierer-Teams bilden und im 4 gegen 4 spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Nach maximal 5 Aktionen ist das Spiel beendet. Gelingt es keinem der beiden Spielerpaare, in dieser Zeit einen Treffer zu erzielen, müssen beide Teams das Feld verlassen und werden von wartenden Spielerpaaren ersetzt.
  • Nach einem Gegentor das Spielfeld schnellstmöglich verlassen, so dass der Trainer sofort den nächsten Ball einspielen kann.
  • Die wartenden Spieler holen ins Aus gespielte Bälle zurück, damit der Trainer stets ausreichend Ersatzbälle zur Verfügung hat.