Techniken verbessern, einfache Taktiken einführen

Bei den E-Junioren dominieren zu Beginn des Trainings weiterhin vielseitige Bewegungen. Gleichwohl sollte dem deutlich verbesserten Koordinationsvermögen Rechnung getragen und die fußballspezifischen Techniken verfeinert werden.

©
  • Lauftechnik/-koordination (Lauf-ABC)
  • Fangspiele und Staffelwettkämpfe
  • Haltungsschulung, Ganzkörperkräftigung, Beweglichkeit
  • Sportartübergreifende Aufgabenstellungen: Klettern, Turnen, Schwimmen usw. zum Sammeln umfangreicher Bewegungs- erfahrungen
©
  • Vielseitige Erfahrungen mit rollenden, springenden und fliegenden Bällen
  • Rollen, Werfen, Fangen, Prellen von Bällen – auch im Rahmen der positionsübergreifenden Torhüterschulung
  • Einsatz von verschiedenen Bällen zur Verbesserung des Ballgefühls
  • Sportartübergreifende Spiele wie Handball, Basketball, Völkerball usw. für eine sportlich vielseitige Ausbildung
©
  • Verschiedene Formen des Ballführens
  • Unterschiedliche Möglichkeiten des Fintierens (Übersteiger usw.) lernen
  • Üben der Passtechniken
  • Schulung der Ballan- und -mitnahme
  • Torschussspiele zur Anwendung der Schusstechniken (Voll-/Innen-/Außenspann)
  • Kennenlernen des Kopfballs (nur mit Leichtbällen oder Luftballons)
©
  • Freie Fußballspiele in kleinen Teams
  • Kleinfeld-Turniere und Wettkampfspiele
  • Spielerisch orientierte Schulung individualtaktischer Verhaltensweisen
  • Raumorientierung und -aufteilung als Grundlagen des Zusammenspiels
  • Kennenlernen von Über-/Unterzahlsituationen
  • Anwendung aller Trainingsinhalte in wettkampfnahen Spielen mit Schwerpunkten

Zielgerichtet und spielerisch

Das Dribbling wird zielgerichteter und schneller, Finten wie Ausfallschritt und Übersteiger werden eingeführt. Das Training gewinnt genau wie die Kinder an Reife, behält seinen spielerischen Charakter jedoch bei.