24.02.2015

Zu dieser Trainingseinheit

von Christian Wück (24.02.2015)
Das 1 gegen 1 ist die Basis des Fußballs! Sich im direkten Vergleich mit einem Gegenspieler durchsetzen zu können, ist ein wichtiges Kriterium bei der Talentbeurteilung. Dabei ist das offensive 1 gegen 1 wesentlich komplexer, als es das zunächst vermuten lässt: Viele verschiedene Situationen führen zum direkten Aufeinandertreffen mit dem Gegner. Die häufigste ist dabei das frontale 1 gegen 1 zentral vor dem Tor. Dieser Grundsituation gilt in dieser Trainingseinheit das Hauptaugenmerk. Wie entscheide ich mich richtig, wenn ich einen Gegner vor mir überwinden muss? Zur Lösung einer solchen Aufgabe kann auch ein Pass zum Mitspieler die richtige Entscheidung sein! Außerdem werden auch weitere Situationen aus dem Spiel abgeleitet: z.B. das Spiel gegen einen von der Seite angreifenden Gegner.

©
©
©
©

Finten-Spiegel

Organisation

  • Feld 1: 1 Hütchenquadrat errichten, und 1 weiteres Hütchen in der Mitte des Feldes aufstellen
  • Feld 2: 1 Hütchenquadrat markieren
  • 2 gleich große Gruppen bilden und auf die Felder verteilen

Ablauf Feld 1

  • A und C passen gleichzeitig zu den jeweils gegenüber postierten Spielern.
  • Diese nehmen zum mittleren Hütchen an und mit.
  • Auf ein Trainerkommando "Rechts"/"Links" führen die Spieler eine frei wählbare Finte in die vorgegebene Richtung aus.
  • Anschließend passen sie diagonal zu B bzw. D, die den Ablauf von der anderen Seite starten usw.

Ablauf Feld 2

  • Die Spieler verteilen sich an den Hütchen.
  • A passt zu B, der diagonal ins Feld mitnimmt und eine Finte ausführt.
  • Anschließend passt B zu C, der direkt auf D weiterleitet.
  • D nimmt ebenfalls ins Feld an und mit und führt eine Finte aus.
  • Anschließend passt er auf A, der direkt auf B prallen lässt usw.
  • Die Spieler laufen ihrem Abspiel auf die jeweils nächste Position nach.

Tipps und Korrekturen

  • In Feld 1 möglichst von beiden Seiten gleichzeitig beginnen. Gegebenenfalls auf ein Trainerkommando starten.
  • Die Spieler die Finten zunächst frei wählen lassen. Nach einigen Durchgängen nicht nur die Richtung, sondern auch die Finten vorgeben.
©
©
©
©

Dreiecks-Staffel

Organisation

  • Den Aufbau und die Gruppen beibehalten

Ablauf Feld 1

  • 2 Mannschaften bilden und an jeweils 2 Hütchen gegenüber aufstellen.
  • Jedes Team benennt 1 Anspieler, der sich am mittleren Hütchen postiert.
  • Auf ein Trainerkommando passt der Startspieler zum Anspieler, der das Zuspiel direkt prallen lässt.
  • Anschließend nimmt der Startspieler nach vorne an und mit und führt eine Finte aus.
  • Danach passt er zum Spieler gegenüber, der ebenfalls zum Anspieler spielt usw.
  • Welches Team ist zuerst fertig?

Ablauf Feld 2

  • 2 Mannschaften bilden (Läufer und Fänger).
  • Die Läufer dribbeln im Feld.
  • Die Fänger verteilen sich an den Eckhütchen, 1 Fänger mit Ball.
  • Der erste Fänger startet mit dem Ball in der Hand und versucht, den Ball eines Läufers aus dem Feld zu spielen.
  • Anschließend wirft er zu einem Mitspieler, der ebenfalls startet usw.
  • Welches Team spielt zuerst alle 4 Bälle aus dem Feld?

Tipps und Korrekturen

  • In beiden Feldern werden die Spieler spielerisch auf den Schwerpunkt der Trainingseinheit, das offensive 1 gegen 1, vorbereitet.
  • In Feld 1 sollen sie flüssig in die Bewegung mitnehmen und eine Finte in das Dribbling einbauen.
  • In Feld 2 lernen sie Ausweichbewegungen mit Ball.
  • Die Anspieler in Feld 1 nach jedem Durchgang wechseln.
©
©
©
©

1 gegen 1 mit Anspieler I

Organisation

  • 2 Felder mit jeweils 1 großen Tor mit Torhüter und 1 Hütchenlinie errichten
  • 2 Gruppen bilden und auf die Felder verteilen
  • In beiden Feldern Angreifer und Verteidiger benennen

Ablauf Feld 1

  • 2 Angreifer als Anspieler seitlich vom Tor postieren. 1 Verteidiger im Feld.
  • Der Angreifer dribbelt ins Feld und versucht, sich im 1 gegen 1 gegen den Verteidiger durchzusetzen.
  • Dabei darf er die beiden Anspieler einbeziehen.
  • Allerdings zählen Treffer, die ohne Hilfe der Anspieler erzielt werden, doppelt.
  • Erobert der Verteidiger den Ball, kontert er über die Hütchenlinie.
  • Die Verteidiger nach jeweils 2 Aktionen wechseln.

Ablauf Feld 2

  • 1 Angreifer mit und 1 ohne Ball nebeneinander am Hütchentor postieren.
  • Der Angreifer mit Ball passt zu seinem Mitspieler, der ins Feld zum 1 gegen 1 gegen den Verteidiger an- und mitnimmt.
  • Erobert der Verteidiger den Ball, kontert er über die Hütchenlinie.
  • Die Verteidiger nach jeweils 2 Aktionen wechseln.

Tipps und Korrekturen

  • In Feld 1 startet der Angreifer aus einem frontalen 1 gegen 1 im Zentrum mit relativ großem Abstand zum Verteidiger.
  • Möglichst hohes Tempo aufnehmen!
  • Den Verteidiger möglichst seitlich anlaufen, um ihn auf eine Seite zu ziehen. Hier kann er ihn gegebenenfalls mit einer geschickten Körpertäuschung auf dem falschen Fuß erwischen.
  • Sollte der zielstrebige Weg zum Tor jedoch versperrt sein, kann der Angreifer mit einem Pass auf einen Anspieler neben dem Tor eine neue Situation herstellen.
©
©
©
©

1 gegen 1 mit Anspieler II

Organisation

  • Den Aufbau und die Gruppen aus Hauptteil 1 beibehalten
  • In beiden Feldern Angreifer und Verteidiger benennen

Ablauf Feld 1

  • Den Grundablauf aus Hauptteil 1 beibehalten.
  • Jetzt Anspieler an den Seitenlinien postieren.
  • Diese können ins Spiel einbezogen werden, dürfen jedoch nur direkt spielen.
  • Treffer ohne Einbeziehung der Anspieler zählen doppelt!

Ablauf Feld 2

  • 1 Anspieler bestimmen und am rechten/linken Eckhütchen aufstellen.
  • Die Angreifer und Verteidiger nebeneinander am Hütchentor postieren.
  • Der Anspieler passt zum Angreifer, der versuchen muss, unter seitlichem Gegnerdruck zum Torabschluss zu kommen.
  • Erobert der Verteidiger den Ball, so kontert er über die Hütchenlinie oder passt zurück zum Anspieler.

Tipps und Korrekturen

  • In Feld 2 werden die Spieler mit möglichst spielnahen Situationen konfrontiert. Die konkrete Aufgabenstellung simuliert ein 1 gegen 1 nach einem Pass in die 'Schnittstelle' der Abwehr.
  • Um dem Angreifer einen kleinen Bewegungsvorsprung zu ermöglichen, den Verteidiger gegebenenfalls mit dem Rücken zum Tor postieren.
  • Die Anspieler nach jedem Durchgang wechseln.
©
©

Dribbling-Zonen

Organisation

  • Ein Spielfeld mit 2 großen Toren mit Torhütern errichten
  • Vor jedem Tor 1 Zone markieren
  • 2 Mannschaften bilden

Ablauf

  • 6 gegen 6.
  • Gelingt es einem Spieler, in die Zone vor dem gegnerischen Tor zu dribbeln und zu treffen, so zählt dieses Tor doppelt.
  • Spielzeit pro Durchgang: 5 Minuten.

Variationen

  • Nur 1 Team spielt mit Angriffszone.
  • Nur das Team in Rückstand kann Bonuspunkte erzielen.
  • Trifft ein anderer Spieler unmittelbar nach dem Dribbling eines Mitspielers in die Angriffszone, so zählt auch dieses Tor doppelt.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler sollen das 1 gegen 1 in Tornähe möglichst zielstrebig anwenden.
  • Die Größe der Zonen dem Leistungsstand der Spieler anpassen.
  • Die Spieler stets dazu motivieren, das direkte 1 gegen 1 zu suchen.
  • Wegen der erhöhten Intensität der zahlreichen Zweikampfsituationen, nach jeweils 5 Minuten eine kurze Pause einlegen.