12.10.2021

Entschlossen zur Balleroberung

In der heutigen Trainingseinheit steht das Verteidigungsverhalten im Mittelpunkt. Auch wenn im Hauptteil 2-gegen-3- bzw. 1-gegen-2-Situationen zur Anwendung kommen, bildet das 1 gegen 1 den Schwerpunkt der Einheit. Die Spieler sollen lernen, aktiv und entschlossen, Situationen zu nutzen, in denen sie trotz Unterzahl den Ball erobern können. Hierbei sind Einstellung und die Bereitschaft, den Ball unbedingt erobern zu wollen, sehr wichtig.

©

3-Felder-Passen

Organisation

  • 1 großes und 2 kleine Felder markieren.
  • 2 Gruppen bilden.
  • Die Spieler besetzen die vorgegebenen Positionen.

Ablauf

  • Die Aktion startet in den kleinen Feldern.
  • Hier müssen die Spieler 3 schnelle Pässe spielen.
  • Der Empfänger des dritten Passes passt anschließend zu einem Mitspieler im großen Feld und geht seinem Zuspiel nach.
  • Nachdem dort alle Spieler einer Gruppe einmal den Ball hatten, dribbelt der letzte Spieler mit dem Ball ins kleine Feld zurück, wo er die nächste Aktion startet.

Variationen

  • Nach jeder abgeschlossenen Aktion wechseln die Spieler im kleinen Feld die Position.
  • Beim Wechsel vom großen ins kleine Feld muss der Spieler eine Finte ausführen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Pässe im kleinen Quadrat erfolgen direkt.
  • Die Spieler wählen immer neue Passmuster.
©

3-gegen-1-Balljagd

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten.
  • Pro Team 3 Passspieler, 3 Dribbelspieler und 1 Störspieler benennen.

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando müssen die Passspieler 4 erfolgreiche Pässe im 3 gegen 1 spielen.
  • Währenddessen dribbeln die Spieler im großen Feld frei umher.
  • Der Empfänger des letzten Passes startet anschließend ins große Feld und muss hier einen Ball eines Gegenspielers aus dem Feld spielen.
  • Der Spieler, dem das zuerst gelingt, erhält für seine Mannschaft 1 Punkt.
  • Die Spieler tauschen nach 4 Durchgängen die Positionen.
  • Ein Durchgang ist beendet, sobald ein Ball aus dem großen Feld gespielt wurde.

Variationen

  • Die Zahl der Pässe variieren.
  • Die Pässe müssen direkt erfolgen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler im großen Feld müssen stets aufmerksam sein, um den Ball so lange wie möglich abschirmen zu können.
  • Die Spieler im großen Feld sollen stets in Bewegung sein und sich nicht in der am weitesten entfernten Ecke aufhalten, um sich einen Vorteil zu verschaffen.
©

2 gegen 3

Organisation

  • 2 Felder mit jeweils 1 kleinen und 1 großen Tor errichten.
  • 2 Gruppen bilden.
  • Angreifer und Verteidiger benennen.

Ablauf

  • Die Aktion startet durch einen Querpass der Angreifer, die nun versuchen im 3 gegen 2 auf das kleine Tor abzuschließen.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, kontern sie auf das große Tor.
  • Nach 4 Minuten die Aufgaben tauschen.

Variationen

  • Maximal 15 Sekunden pro Angriff.
  • Für jeden Treffer 1 Punkt vergeben.
  • Für einen Ballgewinn der Verteidiger ebenfalls 1 Punkt vergeben.

Tipps und Korrekturen

  • Die Verteidiger sollen trotz Unterzahl aktiv verteidigen und Druck auf den Ballbesitzer ausüben.
  • Sobald es den Verteidigern gelingt, den Pass nach außen zu lenken, können sie im 1 gegen 1 verteidigen.
©

1 gegen 2

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten.
  • Jetzt 2 Angreifer und 1 Verteidiger im Feld postieren.

Ablauf

  • Grundablauf wie zuvor.
  • Die Aktion startet erneut durch einen Querpass der Angreifer, die nun versuchen müssen, den Ball ins kleine Tor zu schießen.
  • Erobert der Verteidiger den Ball, so kontert er wie gehabt auf das große Tor.

Variationen

  • Die Angreifer spielen mit 3 Pflichtkontakten.
  • Die Angreifer müssen vor einem Torabschluss 4 Pässe spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spielform baut auf der 2-gegen-3-Situation auf.
  • Nun ist der Verteidiger auf sich allein gestellt und muss den Angriff lenken.
  • Zudem muss er trotz Unterzahl entschlossen den Ball attackieren.
©

Balleroberungs-Spiel

Organisation

  • 1 Spielfeld mit 2 großen Toren errichten.
  • Mit Hütchen die Mittellinie markieren.
  • 2 Mannschaften bilden.

Ablauf

  • Die Mannschaften treten im 6 gegen 6 gegeneinander an.
  • Jede Aktion wird von einem der beiden Torhüter gestartet.
  • Gelingt es der verteidigenden Mannschaft, den Ball in der gegnerischen Hälfte zu erobern, so wird 1 Punkt vergeben.
  • Zudem wird für jedes erzielte Tor 1 Punkt vergeben.
  • Die Spielzeit pro Durchgang beträgt 4 Minuten.

Variationen

  • Die Ballbesitzer müssen in der eigenen Hälfte mit 2 Pflichtkontakten spielen.
  • Die Ballbesitzer müssen in der eigenen Hälfte 4 Pässe spielen, bevor in die andere Spielhälfte gepasst werden darf.

Tipps und Korrekturen

  • In dieser Spielform steht erneut die Balleroberung und entsprechend das Verteidigungsverhalten im Mittelpunkt.
  • Beim Verteidigen geht es heute verstärkt um Haltung und Konsequenz und weniger um taktische Vorgaben.
  • Da die Spielform sehr intensiv ist, beträgt die Spielzeit jeweils nur 4 Minuten.