23.01.2018

Keine Angst mehr vor Zweikämpfen

1-gegen-1-Situationen sind ein zentraler Bestandteil des Fußballs und sollten in allen Altersklassen zum Trainingsinhalt gehören. Im Bambinialter geht es aber noch nicht um das taktische Verhalten im 1 gegen 1. Vielmehr sollen die Kinder ein allgemeines Zweikampfverhalten erlernen und die Angst vor Ball und Gegenspieler verlieren. In dieser Spielstunde werden die Kinder ermutigt, sich zum Ball zu orientieren, den Ball zu erobern und zu behaupten. In der Rahmengeschichte übernehmen sie die Rolle von Rittern im Mittelalter.

©

Ritter

Organisation

  • Ein 20 x 15 Meter großes Feld markieren
  • Auf den kurzen Seitenlinien je zwei Hütchentore aufstellen

Ablauf

  • Die Kinder spielen Ritter im Mittelalter und üben mit ihren Schilden.
  • Die Kinder rollen die Bälle durch das Feld. Auf ein Trainerkommando nehmen sie die Bälle in die Hand und laufen schnell durch ein Hütchentor.

Variationen

  • Die Bälle prellen.
  • Die Bälle dribbeln.
  • Verschiedenfarbige Hütchentore aufstellen. Auf entsprechendes Trainerkommando durch ein Tor der aufgerufenen Farbe laufen.

Tipps und Korrekturen

  • Das Ballgefühl wird verbessert.
  • Die Kinder müssen den Mitspielern ausweichen. Das baut Ängste vor Zweikämpfen ab.
©

Ritterturnier

Organisation

  • Zwischen die Hütchentore ein Starthütchen platzieren
  • 5 Meter davor weitere Starthütchen platzieren
  • Reihen an den Starthütchen bilden (Gruppe A und B)
  • Die Bälle an die Seite legen

Ablauf

  • Die Ritter nehmen an einem Ritterturnier teil. Mit Schild und Lanze stoßen sie ihre Gegner aus dem Sattel.
  • A startet zuerst und versucht, durch eines der beiden Tore zu laufen.
  • B versucht, A abzuschlagen.
  • Anschließend werden die Aufgaben gewechselt.

Variationen

  • Alle Kinder laufen mit Bällen in den Händen. B soll A mit dem Ball berühren.
  • Die Tore vergrößern oder verkleinern.

Tipps und Korrekturen

  • Die Kinder üben das 1 gegen 1.
  • Die Läuferpärchen dem Leistungsstand anpassen.
©

Räuber

Organisation

  • Die Hütchen entfernen
  • 1 Ball pro Kind

Ablauf

  • Räuber wollen den Rittern ihre wertvollen Schilde stehlen.
  • Die Kinder dribbeln durch das Feld. Zwei Erwachsene versuchen, die Bälle mit dem Fuß zu berühren.

Variationen

  • Kinder übernehmen die Rolle der Erwachsenen.
  • Nach einer Ballberührung durch die Fänger, rollen sich die Kinder den Ball einmal durch die Beine und dribbeln dann weiter.
  • Die Kinder mit den Händen berühren.

Tipps und Korrekturen

  • Eine enge Ballführung und das Zweikampfverhalten werden geschult.
  • Die Kinder lernen, den Ball vor dem Gegner abzuschirmen.
  • Darauf achten, dass die Bälle nicht zu weit weggeschossen werden.
©

Drachen

Organisation

  • Mit Kästen und Kasteneinsätzen zwei große und zwei kleine Tore aufbauen
  • 6 Meter vor den Toren je drei Hütchen aufstellen
  • Erwachsene besetzen die großen Tore

Ablauf

  • Drachen überfallen die Ritterburg. Die Ritter vertreiben sie mit ihren Schilden.
  • Die Kinder dribbeln an den Hütchen vorbei und schießen auf die Tore.

Variationen

  • Wettbewerb: Wer erzielt die meisten Treffer?
  • Nur mit links/rechts schießen.
  • Ohne Torhüter.

Tipps und Korrekturen

  • Der Torschuss wird durch viele Wiederholungen geübt.
  • Die Hütchen symbolisieren Verteidiger.
  • Alle Kinder üben gleichzeitig. Es gibt keine Wartezeiten.
©

Ritterfest

Organisation

  • Zwei 15 x 10 Meter große Felder markieren
  • Mit Kästen und Kasteneinsätzen zwei kleine Tore und zwei große Tore aufstellen
  • Vier Teams einteilen

Ablauf

  • Die Ritter haben die Drachen vertrieben und feiern ein großes Fest.
  • 3-gegen-3-Turnier nach dem Modus "jeder gegen jeden".

Variationen

  • 2 gegen 2 mit Torhütern.
  • Mit Miniball und Plastikball spielen.
  • In mehreren Feldern 1 gegen 1 mit Torhütern spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Fußballspiele in kleinen Feldern fördern Zweikämpfe.
  • Verschiedene Ballarten verbessern das Ballgefühl.
  • Turniere motivieren die Kinder.