Das Spiel kennenlernen

Bambini entdecken den Fußball und lernen ihn Stück für Stück kennen. Dementsprechend beziehen sich die Inhalte der Spielstunden auf die Grundlagen des Spiels.

Folgende Schwerpunkte sollten in dieser Altersstufe vermittelt werden:

© 2014 Getty Images
  • Schulung motorischer Grundbewegungen: Laufen, Springen, Rollen und Balancieren
  • Lauf- und Abschlagspiele
  • Spiele mit, auf und an Klein- und Großgeräten

Vielseitige Bewegungsaufgaben gehören in jede Spielstunde.

© imago/Picture Point
  • Spielen mit verschiedenen Bällen
  • Aufgaben mit Ball: Rollen, Fangen, Stoppen, Werfen usw.
  • Leichte Aufgaben mit dem Ball am Fuß
  • Bewegungskombinationen: Ball + Koordinationsaufgabe
  • Wetteifern mit Ball

Das Spielobjekt ‚Ball‘ auf vielfältige Weise kennenlernen.

© imago/Picture Point
  • Freies Ausprobieren grundlegender technischer Anforderungen: Dribbeln, Passen und Schießen
  • Kleine Spielformen und Wettkämpfe
  • Sportartübergreifende Spiele: Brennball, Völkerball, Handball usw.

Im Mittelpunkt steht das erste spielerische Kennenlernen verschiedener Bewegungsanforderungen im Fußball.

© imago sportfotodienst
  • Kleine Mannschaften: 1 gegen 1 bis 4 gegen 4
  • Kleine Spielfelder: etwa 20 x 15 Meter
  • Verschiedene 'Tore': Stangen, Matten, Kästen usw.
  • Einfache Spielregeln: z. B. Einrollen statt Einwerfen

Kurze Wege zum Tor sorgen für viele Tore und Erfolgserlebnisse!

Vermeiden Sie, die Kinder zu überfordern!

Generell gilt es, die Kinder einerseits nicht zu überfordern und andererseits auch das zu üben, was ihre Entwicklung in dieser Altersstufe optimal fördert.