DFB-Training online: Spiel und Spaß mit inhaltlichen Schwerpunkten kombinieren

Die letzten Einheiten sind dazu da, die Saison versöhnlich ausklingen zu lassen. Gute Laune ist im Training somit unerlässlich. Viele Spiele und kleine Wettkämpfe sind hier der Schlüssel zum Erfolg. Wird die Einheit nach diesem Prinzip aufgebaut, lassen sich auch, wie bei den A-Junioren, verschiedene Schwerpunkte mit in den Ablauf integrieren. Ein reines Spaßtraining ist also gar nicht gefragt. Vielmehr geht es darum, den Unterhaltungswert mit den gewünschten Inhalten zu kombinieren.

Die C-Junioren feilen am Kombinationsspiel. Neben der Verbesserung der technischen Fertigkeiten, die für ein erfolgreiches Zusammenspiel grundlegend sind, wird auch der Blick für den freien Raum und Mitspieler geschult. In der Spielform lernen die Spieler, mit dem Ballbesitz clever umzugehen und das Spielgerät möglichst lange in den eigenen Reihen zu behalten.

In den anderen Altersklassen stehen vor allem Spiel und Spaß auf dem Programm. Viele kleine Spiele in Wettkampfform sind kurz vor Saisonende das Gebot der Stunde. Die A-Junioren verbinden dieses Prinzip mit einem Zweikampftraining, die jüngeren Jahrgänge üben vorwiegend den Torschuss. Weiterhin 'schuften' müssen die Ü 20-Teams. Die Verfeinerung des Kopfballspiels rückt unmittelbar vor dem Sommerpause noch einmal auf die Agenda.

Die neuen Einheiten im Überblick

Ü 20: Das Training des Kopfballspiels erfordert immer wieder möglichst genaue Zuspiele. Viel zu oft werden bereits komplexe Übungen durchgeführt, ohne dass die Spieler über die notwendigen technischen Grundlagen verfügen.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

A-Junioren: Manchem Trainer fällt es am Saisonende schwer, seine Mannschaft im Training zu motivieren und zu begeistern. Zu diesem Zeitpunkt ist es besonders wichtig, die Belastungen flexibel je nach aktueller Situation zu dosieren und ein kurzweiliges, aber dennoch effektives Training anzubieten.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

B-Junioren: Torschussspiele machen den Spielern nicht nur zum Saisonende Spaß und können entsprechend jederzeit in den Trainingsalltag eingebunden werden.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

C-Junioren: Ein flüssiges Kombinationsspiel sieht nicht nur gut aus, sondern ist oft auch effektiv. Im Training muss die Basis gelegt werden, um die Gegner im Spiel spielend auszuspielen. Eine technisch einwandfreie Ballverarbeitung ist die Voraussetzung und wird in beiden Aufwärmteilen entsprechend trainiert.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

D-Junioren: Kleine Torschussspiele kommen immer gut an. Gerade in der Saisonendphase sind sie ein beliebtes Mittel, um die Motivation der Spieler hochzuhalten.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

E-Junioren: Neben dem Dribbeln und Fintieren sind auch das Passen und Schießen wichtige Grundtechniken. In dieser Trainingseinheit steht daher die Verbesserung des Innenseit- sowie des Vollspannstoßes im Mittelpunkt.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

F-Junioren: Torschusstraining begeistert die jüngsten Spieler, da sie hier sowohl als Torschütze, aber auch als Torhüter aktiv sein können. Jeder Fußballspieler schießt gerne, jeder junge Spieler findet die Torwartposition aber mindestens genau so attraktiv. Die Torhüteraufgabe schult die Spieler darüberhinaus motorisch vielseitig.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

Bambini: Kinder lieben Abwechslung und Wiederholung gleichermaßen. Wiederholungen geben ihnen Sicherheit. In dem bekannten Spielaufbau mit den immer gleichen Bewegungsabläufen fühlen sie sich wohl und wollen gern ihr Können zeigen.
Hier geht's zur aktuellen Spielstunde.


Trainer, Spieler, Schiedsrichter, Vereinsmitarbeiter, Lehrer. Egal, wie man mit dem Fußball in Berührung kommt - das Serviceportal "Training und Service" auf DFB.de und auf FUSSBALL.DE bieten die passenden Tipps und Informationen. Je nach Altersklasse oder Aufgabe im Amateurverein sind die Inhalte zielgruppenspezifisch zugeschnitten. Nahezu täglich kommen neue Artikel hinzu.