DFB-Training online: Die vielseitigen Möglichkeiten der Halle nutzen!

Die Sporthalle hält weit mehr Vorzüge parat als nur ein Dach über dem Kopf. Hier finden sich viele spannende Möglichkeiten für ausreichende Abwechslung im Trainingsalltag, die man unbedingt nutzen sollte. Ein gutes Hallentraining setzt neben Kreativität allerdings auch ein hohes Maß an systematischer Planung voraus. Denn die Trainingsinhalte müssen sich auch unter den speziellen Bedingungen immer am Entwicklungsstand der Spieler orientieren. Die aktuelle Ausgabe von DFB-Training online bietet eine passende Hilfestellung für alle Trainer*innen. Lediglich die A- und D-Jugendlichen trotzen den Temperaturen und trainieren an der frischen Luft. Denn nicht jedes Team möchte in diesen Zeiten in die Halle umziehen.

Die Ü 20-Teams verschaffen sich einen Einblick in den Futsal. Dabei müssen sie sich jedoch darauf einstellen, dass vieles im Training sich von den Abläufen im Fußball unterscheidet. Hierzu gehört zum Beispiel die Einteilung der Mannschaft in ein Coaching- und ein Sparringteam. Bei den B-Jugendlichen steht das Techniktraining im Mittelpunkt. In vielen kleinen Spielen und Turnieren wird ihnen alles abverlangt. Auch die C-Jugendteams nutzen diese Organisationsformen. Sie gehen jedoch einen Schritt weiter und lassen alle Ergebnisse in eine Gesamtwertung einfließen. Wer steht am Ende der Einheit an der Spitze? Bei den E-Junior*innen lösen das kleine Feld, Hallenwände als Banden und der glatte Boden ebenfalls höchste Motivation aus. In Zweier-Teams eingeteilt treten sie durchgehend in unterschiedlichen Konstellationen gegeneinander an.

Fußballspiele auf zwei zentrale Tore sind in Deutschland der Standard. Sie erinnern am ehesten an das, was Kinder und Eltern aus der Bundesliga kennen und im Fernsehen beobachten. Daraus ergibt sich die Vorstellung, dass der Fußball immer diesem Standardmuster folgen müsse. Die F-Jugendteams zeigen jedoch, dass ihr Training anderen Mustern folgen muss, um kindgerecht, spannend und attraktiv zu bleiben. Bei den Bambini fördern Zweier-Teams das Zusammenspiel. Denn ein einzelner Mitspieler bzw. eine einzelne Mitspielerin ist für die Kinder leicht zu erkennen und anzuspielen. Durch eine Turnierform treffen die Kinder auf immer neue Gegenspieler*innen und andere Tore. In der Rahmengeschichte spielen die Kinder Kaninchen auf einer Wiese. Dagegen bleiben die A- und D-Jugendteams an der frischen Luft. Während die älteren der beiden Teams lernen, sich gegen einen Gegenspieler bzw. eine Gegenspielerin im Rücken zu behaupten, widmen sich die D-Junior*innen der Schnelligkeit.

Die neuen Einheiten im Überblick:

Ü 20:
Die Freiluftsaison geht kurz vor Weihnachten in die wohlverdiente "Winterpause". Jetzt ist Zeit für Abwechslung: Futsal ist die offizielle Hallenvariante nach FIFA-Regeln und damit nicht nur ein eigener Sport, sondern auch für die technisch-taktische Weiterentwicklung von Fußballmannschaften von hoher Bedeutung.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit

A-Junior*innen:
Das individualtaktische Verhalten mit Gegner*in im Rücken ist Trainingsinhalt dieser Einheit. Dabei sollen die Spieler*innen lernen, wie man sich gegen eine*n Verteidiger*in im Rücken verhält. Dafür werden verschiedene Optionen erläutert und trainiert.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit

B-Junior*innen:
Die aktuelle Trainingseinheit bildet den Startschuss der diesjährigen Hallentrainingssaison. Auch ältere Mannschaften freuen sich auf die willkommende Abwechselung im Trainingsalltag und gehen hochmotiviert an den Start. Entsprechend sollte die Zeit speziell zu Beginn der Hallenphase für viele kleine Spiele und Turniere genutzt werden.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit

C-Junior*innen:
Die erste Hallentrainingseinheit dieser Saison widmet sich kleinen, leicht zu organisierenden, Trainingsformen. Dabei werden die Mannschaften zu Beginn der Einheit gebildet, die beibehalten werden. Somit können alle Übungen in eine Gesamtwertung einfließen.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit

D-Junior*innen:
Um Spieler*innen schneller machen zu können, müssen sie im Training immer an die Leistungsgrenze gehen. "Vollgas" geben Fußballer*innen vor allem im Spiel. Erzielen von Treffern oder das Verteidigen des Tores, fordern zu maximalem Einsatz heraus.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit

E-Junior*innen:
Jede*r Spieler*in, der/die zum Start in die Wintersaison erstmals wieder die Halle betritt, hat nur eines im Sinn: Spielen. Um nicht schon nach kurzer Zeit völlig erschöpfte Spieler*innen zu haben, lässt sich die Belastung zu Beginn mit Turnierformen steuern.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit

F-Junior*innen:
Kinderfußball ist kein Erwachsenenfußball. Entsprechend muss das Kindertraining anderen Mustern folgen, um kindgerecht, spannend und attraktiv zu bleiben. Im Training sorgen kleine Fußballturniere auf mehr als zwei Tore für viele Ballaktionen und Erfolgserlebnisse.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit

Bambini*e:
Bambini sind Fußballanfänger. Sie haben noch keine Spielerfahrungen und müssen sich erst an das Spielen in der Gruppe gewöhnen. Mit 2-gegen-2-Turnieren ermöglicht der Trainer den Kinder vielen Ballaktionen und hält die Spiele übersichtlich.
Hier geht's zur aktuellen Spielstunde.


Trainer*innen, Spieler*innen, Schiedsrichter*innen, Vereinsmitarbeiter*innen, Lehrer*innen. Egal, wie man mit dem Fußball in Berührung kommt – das Serviceportal 'Training und Service' auf DFB.de und auf FUSSBALL.DE bieten die passenden Tipps und Informationen. Je nach Altersklasse oder Aufgabe im Amateurverein sind die Inhalte zielgruppenspezifisch zugeschnitten. Nahezu täglich kommen neue Artikel hinzu.