DFB-Training online: Die Technik kontinuierlich verbessern

Wenn die Plätze wieder besser werden, erleichtert dies den gern gesehenen Kombinationsfußball um ein Vielfaches. Entsprechend ist auch für das Passtraining der Frühling die geeignete Jahreszeit. Da jedoch trotz der bereits erfolgten Uhrumstellung auf Sommerzeit die Wetterkapriolen noch nicht allen Ortes geeignete Verhältnisse zugelassen haben, benötigen die Trainer derzeit auch immer noch einen Plan B. Wer über einen Kunstrasenplatz verfügt, ist hier klar im Vorteil. Denn auch hier lässt sich das Passen hervorragend schulen.

Die Ü-20-Teams dribbeln zunächst los, um dann aus dem Tempo einen gezielten Schnittstellenpass zu spielen. So gelingt dem Trainer die Verknüpfung technischer Inhalte mit taktischen Zielsetzungen aus dem Spiel. Ebenso lassen sich auch die A-Junioren erst nach einer Passablage und einem 1 gegen 1 im Strafraum zum Torschuss auflegen. Die B-Junioren lernen Einsatzmöglichkeiten für 'Chip-Bälle', und auch die D-Junioren integrieren Pässe gezielt in Spielformen.

Wer passt, muss auch an- und mitnehmen! Diese Weisheit übertragen die C- und die F-Junioren ins Training. Die E-Junioren wenden das Dribbling in 1-gegen-1-Situationen an. Diesmal im Mittelpunkt stehen hier jedoch die Verteidiger: Sie sollen lernen, den Ball clever zu erobern. Dribbeln ist für die Bambini noch recht schwer. Ein Stangenwald bildet hier die Grundlage für einen ersten spielerischen Kontakt mit dieser wichtigen Technik.

Alle Themen der neuen Einheiten im Überblick

Ü 20: Das Dribbling im Zentrum mit anschließendem Pass in die Schnittstelle zwischen Innen- und Außenverteidiger steht im Fokus dieser Trainingseinheit.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

A-Junioren: In dieser Trainingseinheit stehen der Torschuss aus zentraler Position nach einem Auflegen und nach einem 1 gegen 1 im Strafraum im Mittelpunkt.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

B-Junioren: In der heutigen Technikeinheit stehen 'Chip-Bälle', die hinter eine Abwehrlinie gespielt werden, im Mittelpunkt.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

C-Junioren: Eine gute Ballkontrolle ist in vielerlei Hinsicht die Basis. In dieser Trainingseinheit rücken diese Grundlagentechniken in den Vordergrund und werden in den jeweiligen Übungsformen gezielt geschult.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

D-Junioren: Das Passspiel muss immer wieder trainiert und verbessert werden. Im D-Jugend-Bereich ist es aber wichtig, diesen Schwerpunkt nicht isoliert zu trainieren, sondern ihn stattdessen in Spielformen zu integrieren.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

E-Junioren: Ein technisch und taktisch cleveres defensives Zweikampfverhalten sollte schon den jüngsten Spielern vermittelt werden. In dieser Trainingseinheit bildet entsprechend das 1 gegen 1 in der Verteidigung den Schwerpunkt.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

F-Junioren: Die An- und Mitnahme sowohl von flachen Zuspielen als auch von hohen Bällen muss regelmäßig trainiert werden und kann bereits in den jüngeren Altersklassen in die Einheiten integriert werden.
Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit.

Bambini:Das Dribbeln fällt den meisten Bambini noch schwer. In dieser Spielstunde sorgt ein Hütchenwald für leichte Richtungsänderungen mit Ball. In der Rahmengeschichte spielen die Kinder Wichtel in einem Zauberwald.
Hier geht's zur aktuellen Spielstunde.


Trainer, Spieler, Schiedsrichter, Vereinsmitarbeiter, Lehrer. Egal, wie man mit dem Fußball in Berührung kommt – das Serviceportal 'Training und Service' auf DFB.de und auf FUSSBALL.DE bieten die passenden Tipps und Informationen. Je nach Altersklasse oder Aufgabe im Amateurverein sind die Inhalte zielgruppenspezifisch zugeschnitten. Nahezu täglich kommen neue Artikel hinzu.