DFB-Training online: Den Gegner stehen lassen

Die Fertigkeiten im 1 gegen 1 gehören unbestritten zu den wichtigsten im Fußball. Wer in der Lage ist, seinen Gegenspieler im Dribbling auszuspielen, der verschafft seinem Team einen großen Vorsprung. In den aktuellen Einheiten von DFB-Training online stehen besonders die verschiedenen Facetten des Dribblings sowie seine unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten im Mittelpunkt.

Die Ü 20-Teams akzentuieren die Anschlussaktion: Schließlich soll nach einem erfolgreichen Dribbling auch ein guter Torabschluss folgen. Die A-Junioren erkennen plötzlich viel Platz um den Ballbesitzer. Entsprechend trainieren sie das raumgreifende Dribbling. Für die B-Junioren beginnt der Angriff mit einem Dribbling am Flügel. So können gefährliche Situationen vor dem gegnerischen Tor vorbereitet werden. Ist ein Gegner in der Nähe, müssen die Spieler dabei gegebenenfalls häufig die Dribbelrichtung ändern. Die Einheit der C-Junioren hält hierfür die wichtigsten Tipps bereit.

Um dabei auch auf engem Raum erfolgreich zu sein, benötigen die Spieler eine gute Wendigkeit. Zudem müssen sie recht schnell sein. Die Verbesserung der Schnelligkeit steht deshalb bei den D-Junioren auf dem Ausbildungsplan. Ein gutes Dribbling entsteht zudem im Kopf: Wenn sich die Spieler zutrauen, mutig offensiv ins 1 gegen 1 zu gehen, ist der Grundstein für erfolgreiche Zweikampfaktionen gelegt. Die E-Junioren thematisieren dies in ihrer Trainingseinheit. Die F-Junioren dribbeln nur im Aufwärmen. Im Hauptteil verbessern sie spielerisch das Passen. Vielseitigkeit ist auch bei den Bambini Trumpf: Sie spielen mit verschiedenen Bällen auf unterschiedlichen Feldern.

Die neuen Einheiten im Überblick:

Ü 20:

Der Torschuss aus verschiedenen Zuspielwinkeln ist wesentlicher Bestandteil dieser Trainingseinheit.

Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit

A-Junioren:

Das raumüberwindende Dribbling der Mittelfeldspieler mit Zuspiel auf einen Stürmer, der erneut ablegt, so dass der Mittelfeldspieler selbst auf das Tor schießen kann, ist Schwerpunkt dieser Trainingseinheit.

Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit

B-Junioren:

Mit dem Dribbling rückt heute ein technischer Schwerpunkt in den Fokus der Trainingseinheit. Dieses dient konkret der Angriffsauslösung am Flügel.

Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit

C-Junioren:

Heute steht mit dem Dribbling wieder einmal ein technischer Schwerpunkt im Mittelpunkt der Trainingseinheit. Dabei wird das Hauptaugenmerk auf schnelle und deutliche Richtungsänderungen gelegt.

Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit

D-Junioren:

Schnelligkeit ist im Fußball bedeutsam, um erfolgreich zu sein. Aber wie mache ich meine Spieler schneller? Die Antwort gibt es hier.

Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit

E-Junioren:

Gute Dribbler benötigen grundlegend zwei Eigenschaften: Einerseits die technischen Fertigkeiten und andererseits vor allem Mut, sich auf ein anspruchsvolles Dribbling einzulassen. Beides steht in der heutigen Trainingseinheit im Mittelpunkt.

Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit

F-Junioren:

Das Passen ist eine Grundtechnik des Fußballs. Wie diese schon mit den Jüngsten frühzeitig erarbeitet werden kann, ist Thema dieser Trainingseinheit.

Hier geht's zur aktuellen Trainingseinheit

Bambini:

Unterschiedliche Feldformen, verschiedene Bälle und unterschiedliche Bodenbelege stellen die Kinder in dieser Spielstunde vor motivierende technische und koordinative Herausforderungen. In der Rahmengeschichte kapern sie als Piraten ein großes Handelsschiff.

Hier geht's zur aktuellen Spielstunde.


Trainer, Spieler, Schiedsrichter, Vereinsmitarbeiter, Lehrer. Egal, wie man mit dem Fußball in Berührung kommt – das Serviceportal 'Training und Service' auf DFB.de und auf FUSSBALL.DE bieten die passenden Tipps und Informationen. Je nach Altersklasse oder Aufgabe im Amateurverein sind die Inhalte zielgruppenspezifisch zugeschnitten. Nahezu täglich kommen neue Artikel hinzu.