Den 'Lewandowski-Wahnsinn' im Training schulen

Dass Robert Lewandowski vor dem gegnerischen Tor brandgefährlich sein kann, ist allseits bekannt. Und trotzdem werden zahlreiche Gegner von dem polnischen Stürmerstar immer wieder geradezu vorgeführt. Gestern erwischte es das Team von Roter Stern Belgrad in der Champions League. Innerhalb von nur 15 Minuten, zwischen der 53. und der 67. Minute, 'netzte' Lewandowski vier Mal. Am Ende stand ein überdeutlicher 6:0-Auswärtserfolg des FC Bayern München.

Die Bayern sind schwer auszurechnen

Lewandowski, der zweifelsohne über herausragende Fähigkeiten in der Angriffsspitze verfügt, ist aus dem Sturmzentrum der Bayern nicht wegzudenken. Und wenn er sich dann wirklich einmal nicht entscheidend in Szene setzen kann, dann übernehmen die Kollegen, wie zum Beispiel Serge Gnabry im Spiel gegen die Tottenham Hotspurs. Die Bayern sind nur schwer auszurechnen – das macht sie auch in diesem Jahr wieder zu einem europäischen Eliteklub im Kampf um die Krone.

In der Gruppenphase sind die Bayern als Spitzenreiter natürlich längst durch und dürfen sich schon jetzt auf die K.-o.-Runde freuen. Der unter Trainer Hansi Flick wiedererstarkte Rekordmeister hat im weiteren Saisonverlauf mit solchem Personal sicher noch den einen oder anderen 'Pfeil im Köcher'.

Robert Lewandowski vs. Erling Haaland

Schon vor einigen Wochen haben wir am Beispiel von Erling Haaland von RB Salzburg festgestellt: Kaltschnäuzigkeit und Zielstrebigkeit vor dem gegnerischen Tor ist keine Frage des Alters. Während der junge Haaland bereits mit 19 regelmäßig seinen Torriecher unter Beweis stellt, weiß Lewandowski auch mit 31 ganz genau, wo das Tor steht und kann sich auch mit seiner erstaunlichen Athletik selbst mit zunehmendem Alter immer wieder entscheidend durchsetzen.

Durch immer wiederkehrende Torschussformen können schon die Jüngsten im Training den Grundstein dafür legen, dass sie die Bälle ganz selbstverständlich versenken. Und auch bei den älteren Mannschaften gilt es immer wieder, den zielstrebigen Torabschluss als finale Aktionen in das Training zum Herausspielen von Torchancen zu integrieren.

Unter 'Themenverwandte Links' haben wir Beiträge zusammengestellt, die sich mit dem Thema 'Torabschluss' beschäftigen. Danken werden dies vor allen Dingen auch die Spieler: Denn sollten diese oder ähnliche Formen im Training angeboten werden, sind die Spieler stets mit hoher Motivation dabei. Schließlich ist für sie der 'Torschuss' immer das 'Salz in der Suppe'.