Das Passspiel perfektionieren

Ein gutes Passspiel ist nicht nur die Basis für zielsichere Kombinationen, sondern oft auch ein Indiz für die Qualiät des eigenen Spiels im Allgemeinen. Die erforderlichen technischen Fertigkeiten müssen bereits im Kindesalter vermittelt werden. In diesem Zusammenhang empfiehlt es sich, das Passspiel gemeinsam mit der Ballannahme und -verarbeitung zu trainieren. Die Schulung der Beidfüßgikeit gilt es ebenfalls zu berücksichtigen.

Die U 10 von Rot-Weiss Essen nimmt sich dem Thema an und präsentiert eine passende Einheit im Video. In den beiden Aufwärmteilen verbindet Trainer Falk Kalthoff den Schwerpunkten mit koordinativen und kognitiven Elementen. Im anschließenden Hauptprogramm werden Passfolgen gespielt, bei denen die Qualität der technische Ausführung im Fokus steht. Kalthoff nutzt die Übungen zum Coaching im Detail. Bei der abschließenden Spielform handelt es sich um ein 3 gegen 3 im Turniermodus. Die vier Tore pro Feld und der vergleichsweise große Platz soll die Spieler zum Passspiel animieren. Schließlich lassen sich die großen Räume durch geschickte Verlagerungen und präzises Passspiel am besten ausnutzen.

Kalthoff setzt das Passspiel somit immer wieder in einen neuen Kontext. Bemerkenswert ist zudem, wie es der RWE-Coach schafft, seine Spieler in Bewegung zu halten. Alle Übungen sind so konstruiert, dass für die Nachwuchskicker zu keinem Moment lange Wartezeiten enstehen. In der aktuellen Ausgabe von DFB-Training online ist die Einheit noch einmal veranschaulicht aufgearbeitet. Die Übungen stehen auch zum PDF-Download bereit.

Kommentar zur Einheit

Aufwärmen 1


Aufwärmen 2

Hauptteil 1


Hauptteil 2

Schlussteil