2020 – Rückblick auf ein schwieriges Jahr – Teil 2: Juli bis Dezember

Die guten Wünsche für das Jahr 2020 waren die gleichen wie in den Jahren davor. Doch irgendwas muss schiefgelaufen sein: Für viele Menschen hielt das Jahr 2020 weder Gesundheit, noch Glück, noch Erfolg bereit. Bei zahlreichen Kranken und sogar Toten waren aufgrund von Covid-19 ausgefallene Fußballstunden zwar nur ein vergleichsweise geringes Übel – aber sie waren eben auch ein Übel, vor allem für die vielen Kinder und Jugendlichen in den Vereinen. Auch 2020 haben wir versucht, den Usern von Training & Service immer mit einem umfangreichen Inhaltsangebot und vielen wertvollen Tipps zur Seite zu stehen. Wir blicken zurück auf ein schwieriges Jahr! Im zweiten Teil widmen wir uns dabei der zweiten Jahreshälfte von Juli bis Dezember.

Juli/August: Der FC Bayern gewinnt die Champions League!

Während sich der Amateurfußball erst sehr schleppend wieder in Gang setzte, waren die Profiteams längst wieder im Einsatz – streng abgeschottet und regelmäßig auf Coronainfektionen getestet! Auch auf die Champions League hatte Covid-19 großen Einfluss: Der Champions-League-Sieger der Saison 2019/20 wurde nun in einem Kompaktturnier in Lissabon ermittelt. Deutsche Trainerqualität setzte sich bis ins Halbfinale durch: Drei von vier Teams wurden von Coaches aus Deutschland trainiert. Über allem agierte der FC Bayern: Die Münchener dominierten die Konkurrenz bei diesem Turnier fast nach Belieben, sicherten sich den Titel – und damit das Triple. Die eindrucksvolle Leistung des deutschen Rekordmeisters haben wir begleitend dokumentiert:

Drei deutsche Trainer im Champions-League-Halbfinale

FC Bayern München: Gibt es jetzt das "Triple"?

FC Bayern: So gewannen die Münchener im CL-Finale gegen Paris Saint-Germain

Im August kehrten dann auch die Amateurteams wieder in Mannschaftsstärke auf den Rasen zurück. Die Vorbereitung auf den Start der Saison 2020/21 im September konnte zunächst wirklich (fast) planmäßig beginnen. Hierzu ließen wir DFB-Training online wieder anlaufen und gaben den Trainern auch wieder umfangreiche Praxishilfen mit auf den Weg.

Saisonvorbereitung trotz Corona: Aus den Bedingungen das Beste machen!

Fußball (fast) regulär: Hier gibt's alle Einheiten bis zum Saisonstart!

September/Oktober: Die Saison 2020/21 läuft!

Kabinennutzung, Eintragungspflichten für Zuschauer, Abstandsgebote – natürlich war auch zum Saisonbeginn 2020/21 nichts genau wie früher. Doch alle Fußballer freuten sich "wie Bolle", dass der Spielbetrieb nun wieder losging. Und die Fußballgemeinde hatte wirklich alles dafür getan, dass die Spiele sicher über die Bühne gehen konnten.

Saisonauftakt 2020/21: Start ins Ungewisse!

Fußball trotz(t) Corona: Zurück ins Spiel!

Auch in der Bundesliga startete die neue Saison mit einer Menge an Toren am ersten Spieltag. Konkret hatten wir uns zwei Situationen herausgezogen, um den Trainern darzustellen, wie man eine Überzahlsituation am besten herausspielt. Dortmund machte es richtig gut: Haaland blieb im vollen Tempo und erhielt zum Schluss das Zuspiel zum Torabschluss in den gegnerischen Strafraum. Nicht so erfolgreich war Bielefelds Fabian Klos: Er vertändelte den Ball, und Eintracht Frankfurt schloss den folgenden Konter nach einer herausragenden Einzelleistung von Flip Kostic "eiskalt" ab.

Eine Überzahl im Konter ausspielen – easy, oder?

Hoffenheim hatte offensichtlich zugeschaut: Am zweiten Spieltag nahmen die Kraichgauer den Champions-League-Sieger FC Bayern mit einer ähnlichen Taktik mit 4:1 auseinander. Die TSG verdichtete geschickt die Räume und setzte dann auf zielstrebige Konter:

Kompakt verteidigen und mit schnellem Umschaltspiel Favoriten ärgern

Auch RB Leipzig ließ nichts anbrennen: Gegen Schalke 04 gewannen die Leipziger am dritten Spieltag mit 4:0 und präsentierten dabei immer wieder kreative Spiellösungen im letzten Drittel. Die Schalker Abwehr hatte zumeist das Nachsehen.

Das letzte Drittel – kreative Lösungen finden

Und die Leipziger trumpften weiter auf: Mit 2:0 gewannen sie beim FC Augsburg. Herausragend dabei das Volley-Traumtor von Yussuf Poulsen, der das Leder mit dem schwachen Fuß van-Basten-like in den Winkel zimmerte. Damit lieferte Poulsen wieder einmal den Beweis: Das gezielte Training des "schwachen" Fußes kann im entscheidenden Moment den Unterschied ausmachen!

Yussuf Poulsens Traumtor zeigt die Bedeutung der Beidfüßigkeit

Auch in der Champions League wurde wieder gespielt: Mit Bayern München, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig agierten hier gleich vier deutsche Teams von Beginn an sehr erfolgreich. Gerade auf internationaler Ebene sind besonders kreative Momente erforderlich, um gegen die Top-Teams erfolgreich sein zu können. So gelang Borussia Mönchengladbach mit einem "Zuckerpass" ein sehenswerter Treffer zum 2:2-Endstand beim haushohen Favoriten Inter Mailand. Und auch Joshua Kimmichs Glanzvorlage im Spiel des FC Bayern gegen Atletico Madrid (4:0) brachte die Münchener auf Kurs. Ein klares Statement: Fußball ist Teamsport, Teamsport ist Zusammenspiel!

Macht's wie Neuhaus und Kimmich: Traumpässe spielen

Apropos Borussia Mönchengladbach und haushohe Favoriten: Real Madrid kam zum geschichtsträchtigen Aufeinandertreffen – und im Borussia-Park ebenfalls nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Wir nahmen die Partie zum Anlass, die Spielmachertypen aus der Zeit von Günther Netzer und von heute (Toni Kroos) mal genauer unter die Lupe zu nehmen. War früher wirklich alles anders?

Früher war alles anders – oder doch nicht?

Ein weiteres sportliches Großereignis würdigten wir und zeigten damit, dass auch im Fußball ab und zu der Blick über den Tellerrand angebracht ist: Rafael Nadal gewann zum 13. Mal die French Open und stellte damit Roger Federers historischen Rekord von 20 Grand-Slam-Titeln ein. Was Fußballer von Rafael Nadal lernen können:

Der gekrönte Tennis-König auf Sand

November/Dezember: Corona – die "zweite Welle"

Zum Ende des Jahres – nach herbstlichen Temperaturen – stiegen leider die Coronazahlen wieder an. Der Amateurfußball musste erneut in die Zwangspause. Unser Portal "Training in der Coronazeit" ist damit wieder aktueller denn je. Darauf hätten wir wie alle gerne verzichtet! Hier gibt's die Inhalte für die verschiedenen Altersklassen nochmals im Überblick:

Training in der Coronazeit: Aktive/r Ü 20

Training in der Coronazeit: A-Junior/in

Training in der Coronazeit: B-Junior/in

Training in der Coronazeit: C-Junior/in

Training in der Coronazeit: D-Junior/in

Training in der Coronazeit: E-Junior/in

Training in der Coronazeit: F-Junior/in

Training in der Coronazeit: Bambini

Insgesamt haben wir im "zweiten Lockdown" versucht, die Trainer dazu zu ermutigen, die Zeit auch für die eigene Weiterbildung zu nutzen. Aus diesem Grund analysierten wir auch die Spielweisen verschiedener Teams aus der Fußball-Bundesliga – und werden dies auch in den kommenden Wochen beibehalten. Die ersten Mannschaften, die wir einer kleinen Taktikanalyse unterzogen, waren die folgenden:

Die Evolution von RB Leipzig unter Nagelsmann

Borussia Mönchengladbach: Flexibel zum Torerfolg

VfB Stuttgart: Mit variablem Aufbauspiel nach vorne kombinieren

SpVgg Greuther Fürth: Zielgerichtetes Angriffsspiel

Mit dem Wissen aus den Beiträgen können Trainer den Spielen der Bundesliga-Berichterstattung aus einem ganz anderen Blickwinkel folgen. Wie lassen sich Erkenntnisse aus den Spielweisen aus dem Profifußball gegebenenfalls auch auf das eigene Team anwenden? Wenn der Corona-Lockdown nämlich erst einmal vorbei ist, werden alle wieder mit einer riesigen Motivation zurück auf den Platz stürmen und mit Sicherheit hochmotiviert sein, sich weiter zu verbessern.

Apropos "Stürmen": Beenden wollen wir unseren Jahresrückblick, wie wir ihn auch begonnen haben. Erling Haaland hat mal wieder zugeschlagen und Nachahmer auch in dem Mainzer Angreifer Jean-Philippe Mateta gefunden. An den Beispielen der beiden Top-Stürmer haben wir die verschiedenen Schusstechniken aufbereitet und dafür geworben, den technischen Fertigkeiten auch im neuen Jahr wieder eine große Aufmerksamkeit zu schenken, um die individuelle Qualität der deutschen Nachwuchsspieler langfristig im Auge zu behalten.

Auf das Tor schießen wie Haaland, Mateta und Co.


2021 steht unmittelbar bevor! Wir wünschen euch allen, euren Familien und euren Mannschaften mit Abstand(!) ein unvergessliches Weihnachtsfest. Außerdem wollen wir gemeinsam alle Daumen drücken, dass uns im kommenden Jahr die Rückkehr zu einer neuen Normalität gelingt, damit die schönste Nebensache der Welt nicht auch 2021 wieder stetig in Zwangspause geschickt werden muss!