©

Leitlinien für die Offensivphase

Die übergeordneten Leitlinien der Spielauffassung fassen klare Handlungsmuster für alle Situationen des spiels zusammen - egal ob in der Defensive oder Offensive. Weitere spezielle Prinzipien zur Offensivphase formulieren darüber hinaus „Erfolgsregeln” für ein effizientes und variables Angriffsspiel.

Analog zu den Leitplanken links für die Defensivphase symbolisieren die Leitpfosten am rechten Straßenrand in der Grafik oben die Orientierungspunkte auf dem Weg zu einem variablen, durchschlagskräftigen und stabilen Offensivspiel. Ziel ist es, auch gegen kompakt organisierte Gegner passende Spiellösungen parat zu haben.

Zielgerichtet und konsequent zum Torerfolg

Eine kompakte Defensive ist die Basis. Letztlich erfüllt eine aktive Balleroberung aber „nur” den Zweck, zielgerichtet nach vorne spielen zu können, um Tore zu erzielen!

Schlüssel für jedes durchschlagskräftige Offensivkonzept ist einerseits die fußballerische positionsspezifische Qualität und Individualität der Spieler. Andererseits helfen folgende klare Leitlinien als „Erfolgsregeln” (Handlungsmuster) bei einem abgestimmten, effizienten und variablen Angriffsspiel!


1. Über die Ballsicherheit konsequent Tore erzielen!

Vor dem eigenen Tor ist die Sicherung des Balles vorrangig! Vorne ist Mut und Effizienz gefragt!

2. Räume im Rücken des Gegners erkennen und nutzen!

Angreifer müssen Aktionsräume im Rücken der Defensivspieler regelkonform anlaufen und bespielen!

3. Mit und ohne Ball Gegner binden, ohne Ball anspielbar sein oder Zugriff auf den Gegner haben!

Jeder auf dem Platz hat zu jedem Zeitpunkt im Angriff eine Aufgabe zu erfüllen. Andernfalls ist er/sie aus dem Spiel!

4. Raum so tief wie möglich und so breit wie nötig aufteilen!

Beim Gegner größtmögliche Abstände in der Tiefe provozieren, gleichzeitig aber nur so viel Breite wie nötig herstellen!

5. So präzise wie möglich, so scharf wie nötig passen!

Jeder Pass hat eine „Botschaft”! Dabei so genau und getimt wie möglich, so scharf wie nötig passen!