Lehrgänge 21 bis 30

Weltmeister, Welttrainer, Weltenbummler. Die dritte Dekade der Hennes-Weisweiler-Trainerausbildung brachte es zu Ruhm rund um den Erdball. Tina Theune-Meyer war 1985 die erste Frau, die die Akademie durchlief - sie wurde 2003 als Trainerin der Frauen-Nationalmannschaft Weltmeister. Mit diesem Titel durfte sich Holger Osieck bereits 1990 schmücken - als Co-Trainer von Teamchef Franz Beckenbauer. Otto Pfister, Winfried Schäfer, Klaus Schlappner sind und waren auf der ganzen Welt aktiv, Christoph Daum bleibt in Köln und der Türkei verehrt. Eine große Ehre wurde auch Jupp Heynckes zuteil. Mit dem FC Bayern gewann er 2013 das erste deutsche Triple und wurde in der Folge zum Welttrainer gekürt.