© DFB

Welche Gesten können gemeldet werden?

Es können sowohl einmalige faire Geste als auch das dauerhafte Verhalten im Sinne des Fair Plays von Spielern, Trainern, Schiedsrichtern, Zuschauen oder Vereinsmitglieder gemeldet werden. Dieses kann sich auf oder auch abseits des Platzes ereignen.

Im Folgenden finden Sie einige Beispiele von „Fair Play-Gesten“, die allesamt meldewürdig sind:

  • ein Spieler oder Trainer korrigiert eine Schiedsrichter-Entscheidung zuungunsten der eigenen Mannschaften
  • ein Spieler bricht eine erfolgversprechende Aktion ab, um einem verletzten Gegenspieler zu helfen
  • ein Spieler, Trainer oder Vereinsmitarbeiter fordert in bemerkenswerter Art und Weise seine Mannschaftskollegen, seinen Trainer oder die Anhänger seines Vereins zu fairem Verhalten auf
  • ein Trainer wechselt einen auffällig unfairen Spieler aus, auch wenn dieser noch nicht von einem Feldverweis bedroht ist
  • ein gefoulter Spieler beruhigt aufkommende Emotionen seiner eigenen Mitspieler durch demonstrative Gesten und verhindert durch sein Verhalten mögliche Rudelbildungen

Wer kann Meldungen von „Fair Play-Gesten“ einreichen?

Jeder der eine Fair Play-Geste beobachtet hat oder der Überzeugung ist, dass das dauerhafte faire Verhalten eines Spielers, Trainers, Schiedsrichters, Zuschauers oder Vereinsmitglieds gewürdigt werden sollte, kann dieses melden.

Wo können Sie Meldungen von „Fair Play-Gesten“ einreichen?

Die „Fair Play-Gesten“ können Sie entweder beim Deutschen Fußball-Bund oder bei dem jeweiligen zuständigen Landesverband melden.

Wie können Sie Meldungen von „Fair Play-Gesten“ einreichen?

Die Meldungen von „Fair Play-Gesten“ erfolgen mit Hilfe eines Meldeformulars. Um das faire Verhalten auszeichnen zu können, benötigen der DFB und seine Landesverbände neben einigen Informationen zum Spiel sowie einer kurzen Schilderung der fairen Geste, auch einige Informationen zur Person, die sich fair verhalten hat, und zu der Person, durch welche die Meldung erfolgt.

Was können Sie mit Ihrer Meldung gewinnen?

Aufgrund der Bedeutung jeder einzelnen „Fair Play-Geste“ belohnt der DFB zusammen mit seinen Landesverbänden jede beim Verband eingegangene Meldung. So erhält derjenige, der die Meldung beim Verband einreicht, als Dank das offizielle „Fair Play-T-Shirt“. Zudem nimmt er automatisch an der Verlosung von Eintrittskarten zu einem Länderspiel unserer Nationalmannschaft teil.

Im Nachgang einer jeden Saison küren die 21 Landesverbände jeweils Ihren Jahressieger. Diese sind gleichzeitig auch die Nominierten für den Wettbewerb auf der Bundesebene. Der Bundessieger wird schließlich durch eine hochrangig besetzte DFB-Jury ausgewählt und im Rahmen einer Ehrungsveranstaltung, zu der alle 21 Landessieger eingeladen werden, mit der „Fair Play-Medaille“ ausgezeichnet. Der Sieger der „Fair Play-Medaille“ wird erst im Rahmen der Ehrungsveranstaltung bekanntgegeben.