Paules Tagebuch

Paule bei der Bildungsmesse "Didacta"

© DFB © © DFB

Auf der Bildungsmesse "Didacta" habe ich das Buch "Das große Turnier" vorgestellt und hatte viel Spaß. Hier ist eine kleine Leseprobe für euch:

Nach der Schule ist Paule mit seinen Freunden verabredet. Treffpunkt: vor der Schule. Seinen Ball hat er natürlich dabei, denn sie wollen kicken. Doch als er aus dem Gebäude kommt, wartet eine Überraschung auf ihn. Winnie Wieslinger und Franziska Fux winken ihm schon von Weitem zu. „Paule, beeil dich mal!“, ruft Winnie aufgeregt. Dabei wedelt er mit einem Zettel. Paule rennt los. Als er näher kommt, sieht er: Der Zettel ist ein Brief.

„Mach schon auf!“, drängelt Winnie ungeduldig. Doch Paule wartet, bis alle Freunde eingetroffen sind. Endlich kommen auch Emil Erdreich, Henri Hüpfer und Katy Karniggl. Benni Bellinger ist wie immer der Letzte. Paule öffnet den Umschlag. „Einladung zum Frühlingsturnier“, liest er vor. „Acht Mannschaften können teilnehmen. Der Sieger erhält einen großen Pokal.“ Winnie macht einen Luftsprung: „Den stemme ich mit links!“ „Erstmal müssen wir gewinnen“, bremst Paule seinen Freund. „Die Gegner sind bärenstark. Wir müssen richtig gut trainieren!“

Sofort beginnen sie mit dem Training. „Wir müssen gute Tricks beherrschen“, ist sich Winnie sicher. „Damit können wir alle ausspielen!“ Franziska stimmt ihm zu: „Lasst uns fleißig Finten üben!“, feuert sie ihre Freunde an. Alle geben ihr Bestes. Bald beherrschen die Freunde tolle Tricks mit dem Ball. „Gut, Leute!“, fordert Paule am Abend. „Jetzt schauen wir mal, was wir heute  gelernt haben!“ Sie machen ein Spiel drei gegen drei. Katy ist die Schiedsrichterin. Jeder probiert seine neuen Tricks aus. Manche sind wirklich zirkusreif. Aber mit Fußballspielen hat das nichts zu tun. Jeder spielt für sich. „So wird das nichts“, grübelt Paule.

 

Du willst wissen, wie die Geschichte weitergeht? Das Buch "Das große Turnier" ist im Handel erhältlich und eignet sich am besten für Kinder in der 2. Klasse.

Das habe ich auf der Bildungsmesse erlebt:

Zurück