2014 Getty Images
DFB-Reporter

WM 2014: Der erste Titel in Südamerika

Für dieses Turnier mussten die Spieler der deutschen Nationalmannschaft sehr weit reisen: Die WM 2014 fand in Brasilien statt, einem großen Land auf dem Kontinent Südamerika. Bis zu dieser WM hatte es noch keine Mannschaft aus Europa geschafft, bei einem Turnier auf dem Kontinent Südamerika Weltmeister zu werden.

Gastgeber Brasilien wollte das natürlich auch diesmal verhindern und sich selbst den Titel im eigenen Land sichern. Im Halbfinale trafen nun Brasilien und Deutschland aufeinander. Beobachter rechneten mit einem sehr spannenden Spiel und einem knappen Ergebnis. Was dann kam, war für viele Zuschauer eine Überraschung. Deutschland gewann gegen Brasilien mit 7:1 und das Spiel ging als das „Wunder von Belo Horizonte“ in die Fußballgeschichte ein.

Im Finale traf das deutsche Team dann auf Argentinien. Keine der Mannschaften schaffte es, in der normalen Spielzeit zu gewinnen. Deshalb ging es in die Verlängerung. In der 113. Minute schoss dann Mario Götze das entscheidende Tor. Deutschland war Weltmeister – als erstes Land aus Europa auf dem Kontinent Südamerika!

     
© 2014 Getty Images
Zurück