DFB-Reporter
©

Diese Spieler nimmt Löw mit zur WM

Auf diesen Tag waren Fußballer, Reporter und Fans sehr gespannt: Am Montag hat der deutsche Trainer mitgeteilt, welche Spieler er mit zur Weltmeisterschaft nach Russland nimmt. Das Turnier beginnt am 14. Juni. Deutschland bestreitet das erste Gruppenspiel am 17. Juni gegen Mexiko.

Ein Trainer kann nicht beliebig viele Fußballer zur WM mitnehmen, insgesamt dürfen es nur 23 Spieler sein. Vor einigen Wochen hatte Joachim Löw schon mal 27 Spieler vorausgewählt, die er mit ins Trainingslager nach Österreich nahm. Dort schaute er sich genau an, welche Spieler am besten drauf sind. Dann musste er entscheiden, welche vier Fußballer er wieder von der Liste streicht.

Am Montag hat er das nun bekanntgegeben. Er sagte, dass Bernd Leno, Nils Petersen, Jonathan Tah und Leroy Sané leider nicht dabei sein können. Löw sagte: „Die Entscheidung war wahnsinnig knapp.“ Die Spieler waren natürlich enttäuscht. Löw: "Es gibt sicherlich schönere Tage im Leben als Bundestrainer, wenn man vier tolle Spieler nach Hause schicken muss, die es verdient gehabt hätten, bei der WM dabei zu sein."

Freuen konnte sich zum Beispiel Manuel Neuer. Der Torwart war gerade noch rechtzeitig wieder fit geworden. Als seine Vertreter fahren Marc-André ter Stegen und Kevin Trapp mit zur WM. In der Abwehr sind Jérôme Boateng, Matthias Ginter, Jonas Hector, Mats Hummels, Joshua Kimmich, Marvin Plattenhardt, Antonio Rüdiger und Niklas Süle dabei. Im Mittelfeld und im Angriff hat der Bundestrainer folgende Spieler ausgewählt: Julian Brandt, Julian Draxler, Mario Gomez, Leon Goretzka, İlkay Gündoğan, Sami Khedira, Toni Kroos, Thomas Müller, Mesut Özil, Marco Reus, Sebastian Rudy und Timo Werner.

       
Zurück