Ach so - Na klar!

Der vierte Schiedsrichter

© 2016 Getty Images For DFB
Vielleicht ist er dir auch schon einmal aufgefallen: Er steht draußen am Spielfeldrand und hält dort beispielsweise eine Tafel mit leuchtenden Zahlen in die Höhe. Die zeigen die Rückennummern der Spieler an, die eingewechselt und ausgewechselt werden. Außerdem kontrolliert er, ob die Ausrüstung der Spieler korrekt ist. Die Rede ist von dem Vierten Offiziellen. Welche Aufgaben dieses Mitglied des Schiedsrichterteams sonst noch hat, erklären wir dir im ersten Teil unserer Serie „Was macht eigentlich …?“

In den höchsten Spielklassen wie der Bundesliga arbeiten Schiesdrichter immer im Team. In der ersten und zweiten Liga sind beispielsweise gleich vier Schiedsrichter im Einsatz!

Es gibt den ersten Schiedsrichter auf dem Platz. Er achtet darauf, dass alles fair zugeht und die Fußball-Regeln eingehalten werden.

Daneben hat er noch zwei Assistenten, auch Linienrichter genannt. Sie laufen an der Seitenlinie auf und ab und schauen unter anderem, ob ein Spieler im Abseits steht.
Draußen am Spielfeldrand steht der Vierte Offizielle.
Der Vierte Offizielle hat gleich mehrere Aufgaben. Er zeigt zum Beispiel an, wenn Spieler ein- und ausgewechselt werden sollen. Dazu hält er eine große Tafel hoch. Auch die Nachspielzeit wird von ihm mit so einer Tafel angezeigt. Wenn Einwechselspieler neu auf den Platz kommen, kontrolliert der Vierte Offizielle zudem die Ausrüstung.

Außerdem achtet er auf das Verhalten der Trainer. Manchmal passiert es nämlich, dass Trainer sehr wütend schimpfen, wild herumfuchteln und am liebsten aufs Spielfeld laufen würden. Der Vierte Offizielle versucht, die Trainer zu beruhigen, und er sorgt dafür, dass sie ihren Bereich, die sogenannte Coaching-Zone, nicht verlassen.
Vierte Offizielle findet man nicht in jeder Liga. Sie stehen nur in der ersten und in der zweiten Bundesliga am Spielfeldrand. In der ersten Liga gibt es den Vierten Offiziellen schon seit rund 16 Jahren. In der zweiten Liga wird er seit etwa zehn Jahren eingesetzt.

 

Was man über Vierte Offizielle noch wissen muss:

Zurück