Ach so - Na klar!

Offensives Mittelfeld

© 2016 Getty Images
Elf Spieler gehören beim Fußball zu einer Mannschaft. Sie rennen aber nicht einfach alle dem Ball hinterher. Jeder hat seine besondere Aufgabe im Spiel. In unserer Serie stellen wir dir die unterschiedlichen Positionen vor. In diesem Beitrag: der offensive Mittelfeldspieler .

© 2016 Getty Images
AUFGABEN: Diese Spieler sind Vorbereiter und Vollstrecker in einem. Einerseits spielen sie zum Beispiel geniale Pässe, und der Stürmer muss den Ball nur noch im Tor versenken. Andererseits sollen sie auch selbst Tore schießen. Hat der Gegner den Ball, laufen die Mittelfeldspieler ihm entgegen und stören ihn bei der Spieleröffnung.

ARBEITSPLATZ: Der offensive Mittelfeldspieler ist in der Reihe vor dem defensiven Mittelfeldspieler zu finden. In der gegnerischen Hälfte versuchen die Spieler Lücken zwischen der Abwehr und dem Mittelfeld des Gegners zu finden. Wenn sie dort den Ball bekommen, können sie ihn schnell weiterleiten - oder selbst aufs Tor schießen.

© 2017 Getty Images
VORBILDER: In der Nationalmannschaft spielen zum Beispiel Mesut Özil und Thomas Müller im offensiven Mittelfeld. Sie bereiten Tore vor, schießen selbst welche und spielen super Pässe.


Wenn man im Fußball vom Zehner spricht, ist damit nicht etwa ein 10-Euro-Schein gemeint. So werden die Spieler im offensiven Mittelfeld manchmal genannt. Früher hatten diese Fußballer nämlich häufig die Rückennummer 10. Heute kann das auch noch so sein, ist aber seltener. Denn meistens kann sich jeder Fußballer eine Trikot-Nummer aussuchen.
Diese Pässe sind bei Abwehrspielern gefürchtet. Steilpässe spielt der offensive Mittelfeldspieler nicht direkt zum Stürmer, sondern ein Stück voraus. Der Stürmer kann so schneller auf das Tor zulaufen, als das mit Ball möglich wäre. Das sorgt oft dafür, dass er zum Abwehrspieler ein bisschen Vorsprung hat, wenn er den Ball erreicht.
Ein Regisseur ist eigentlich der Chef bei einem Film-Dreh. Aber auch im Fußball werden manche Spieler Regisseur genannt. Oft sind es die Spieler im offensiven Mittelfeld. Sie organisieren das Spiel in der Offensive, spielen die Pässe und setzen die Stürmer in Szene – ein bisschen wie der Regisseur es mit den Schauspielern bei einem Film macht.

Was ein offensiver Mittelfeldspieler können muss:

Zurück