Vorverkauf für WM-Qualifikation in Cottbus und Chemnitz

Wenn die Frauen-Nationalmannschaft mit zwei Heimspielen in Cottbus und Chemnitz in die WM-Qualifikation startet, dann sind endlich auch wieder Zuschauer*innen im Stadion zugelassen. Der Vorverkauf dafür auf tickets.dfb.de läuft.

In Absprache mit den zuständigen Gesundheitsämtern sind beim Spiel gegen Bulgarien am Samstag (ab 16.05 Uhr, live in der ARD) im Stadion der Freundschaft in Cottbus bis zu 5000 Zuschauer*innen zugelassen. Dieselbe maximale Anzahl darf nur wenige Tage später am Dienstag (ab 16 Uhr, live im ZDF) bei der Begegnung mit Serbien in Chemnitz (Stadion an der Gellertstraße) dabei sein.

Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich

Tickets sind auf tickets.dfb.de ausschließlich im Vorverkauf erhältlich - die Tageskassen werden bei beiden Spielen in Absprache mit den Behörden nicht geöffnet. Bis zum Anpfiff können Eintrittskarten deshalb auch per print@home erworben werden.

Sitzplatzkarten der Kategorie 1 sind für 25 Euro (ermäßigt 20 Euro) und in der Kategorie 2 für 20 Euro (ermäßigt 15) erhältlich. Gruppentickets ab zehn Personen kosten 8 Euro pro Person und sind für das Spiel in Cottbus über den Fußball-Landesverband Brandenburg (Steven Mund, Telefon: 0176 34676025, E-Mail: praktikant1@flb.de) und für die Partie in Chemnitz über den Sächsischen Fußball-Verband (André Näth, Telefon: 0341 337 435 15, E-Mail: naeth@sfv-online.de) erhältlich. Es gehen ausschließlich Sitzplätze in den Verkauf, da Stehplätze bei Qualifikationsspielen laut UEFA-Reglement nicht erlaubt sind.

Eingelassen werden die Zuschauer*innen in dafür vorgegebenen Zutrittszeitfenstern, dabei gilt das Prinzip 3-G-Kontrolle: Zugelassen sind ausschließlich Personen die geimpft, genesen oder einen tagesaktuellen Antigen-Schnelltest vorweisen können. Bis zum Erreichen des Sitzplatzes ist eine medizinische Maske zu tragen.

[dfb]

Wenn die Frauen-Nationalmannschaft mit zwei Heimspielen in Cottbus und Chemnitz in die WM-Qualifikation startet, dann sind endlich auch wieder Zuschauer*innen im Stadion zugelassen. Der Vorverkauf dafür auf tickets.dfb.de läuft.

In Absprache mit den zuständigen Gesundheitsämtern sind beim Spiel gegen Bulgarien am Samstag (ab 16.05 Uhr, live in der ARD) im Stadion der Freundschaft in Cottbus bis zu 5000 Zuschauer*innen zugelassen. Dieselbe maximale Anzahl darf nur wenige Tage später am Dienstag (ab 16 Uhr, live im ZDF) bei der Begegnung mit Serbien in Chemnitz (Stadion an der Gellertstraße) dabei sein.

Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich

Tickets sind auf tickets.dfb.de ausschließlich im Vorverkauf erhältlich - die Tageskassen werden bei beiden Spielen in Absprache mit den Behörden nicht geöffnet. Bis zum Anpfiff können Eintrittskarten deshalb auch per print@home erworben werden.

Sitzplatzkarten der Kategorie 1 sind für 25 Euro (ermäßigt 20 Euro) und in der Kategorie 2 für 20 Euro (ermäßigt 15) erhältlich. Gruppentickets ab zehn Personen kosten 8 Euro pro Person und sind für das Spiel in Cottbus über den Fußball-Landesverband Brandenburg (Steven Mund, Telefon: 0176 34676025, E-Mail: praktikant1@flb.de) und für die Partie in Chemnitz über den Sächsischen Fußball-Verband (André Näth, Telefon: 0341 337 435 15, E-Mail: naeth@sfv-online.de) erhältlich. Es gehen ausschließlich Sitzplätze in den Verkauf, da Stehplätze bei Qualifikationsspielen laut UEFA-Reglement nicht erlaubt sind.

Eingelassen werden die Zuschauer*innen in dafür vorgegebenen Zutrittszeitfenstern, dabei gilt das Prinzip 3-G-Kontrolle: Zugelassen sind ausschließlich Personen die geimpft, genesen oder einen tagesaktuellen Antigen-Schnelltest vorweisen können. Bis zum Erreichen des Sitzplatzes ist eine medizinische Maske zu tragen.

###more###