Vizeeuropameisterinnen gegen Frankreich in Dresden zur Primetime

Die DFB-Frauen bleiben #hungriGER: Ihr erstes Heimländerspiel nach den mitreißenden Auftritten bei der EM in England bestreiten die Vizeeuropameisterinnen am 7. Oktober gegen Frankreich in Dresden. Anstoß ist zur Primetime um 20.30 Uhr live in der ARD. Das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg war bei der Europameisterschaft in England nach einem mitreißenden 2:1 im Halbfinale gegen Frankreich ins Endspiel eingezogen.

"Es ist toll, dass wir uns den Fans im ersten Heimspiel nach der EM zu einer Topanstoßzeit in einem großartigen Stadion präsentieren können", sagt die Bundestrainerin. "Wir möchten vor einer ausverkauften Kulisse gegen diese hochkarätigen Gegnerinnen an unsere Leistungen anknüpfen und freuen uns auf die Zuschauerinnen und Zuschauer."

Kinder sind ab 6 Euro dabei

Der Ticketverkauf für das Länderspiel im Rudolf-Harbig-Stadion läuft. Karten können im DFB-Ticketportal oder über die Tickethotline (Telefon: 069 90 28 38 48) erworben werden.

Sitzplatzkarten sind in drei Kategorien erhältlich und kosten zwischen 15 und 25 Euro (ermäßigt 10 bis 20 Euro). Stehplatztickets kosten 9 Euro (ermäßigt 7 Euro). Kinder bis einschließlich 14 Jahren zahlen für alle Sitzplatz-Kategorien jeweils 8 Euro und für einen Stehplatz 6 Euro. Gruppentickets ab zehn Personen kosten 8 Euro pro Person (im Stehplatzbereich 6 Euro pro Person) und sind für alle Gruppen im Ticketportal buchbar.

Bereits im September ist die Frauen-Nationalmannschaft zweimal auswärts im Einsatz. In den beiden letzten WM-Qualifikationsspielen trifft das Team von Voss-Tecklenburg am 3. September in Bursa auf die Türkei und am 6. September in Plowdiw auf Bulgarien.

[dfb]

Die DFB-Frauen bleiben #hungriGER: Ihr erstes Heimländerspiel nach den mitreißenden Auftritten bei der EM in England bestreiten die Vizeeuropameisterinnen am 7. Oktober gegen Frankreich in Dresden. Anstoß ist zur Primetime um 20.30 Uhr live in der ARD. Das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg war bei der Europameisterschaft in England nach einem mitreißenden 2:1 im Halbfinale gegen Frankreich ins Endspiel eingezogen.

"Es ist toll, dass wir uns den Fans im ersten Heimspiel nach der EM zu einer Topanstoßzeit in einem großartigen Stadion präsentieren können", sagt die Bundestrainerin. "Wir möchten vor einer ausverkauften Kulisse gegen diese hochkarätigen Gegnerinnen an unsere Leistungen anknüpfen und freuen uns auf die Zuschauerinnen und Zuschauer."

Kinder sind ab 6 Euro dabei

Der Ticketverkauf für das Länderspiel im Rudolf-Harbig-Stadion läuft. Karten können im DFB-Ticketportal oder über die Tickethotline (Telefon: 069 90 28 38 48) erworben werden.

Sitzplatzkarten sind in drei Kategorien erhältlich und kosten zwischen 15 und 25 Euro (ermäßigt 10 bis 20 Euro). Stehplatztickets kosten 9 Euro (ermäßigt 7 Euro). Kinder bis einschließlich 14 Jahren zahlen für alle Sitzplatz-Kategorien jeweils 8 Euro und für einen Stehplatz 6 Euro. Gruppentickets ab zehn Personen kosten 8 Euro pro Person (im Stehplatzbereich 6 Euro pro Person) und sind für alle Gruppen im Ticketportal buchbar.

Bereits im September ist die Frauen-Nationalmannschaft zweimal auswärts im Einsatz. In den beiden letzten WM-Qualifikationsspielen trifft das Team von Voss-Tecklenburg am 3. September in Bursa auf die Türkei und am 6. September in Plowdiw auf Bulgarien.