Tipps zum Krafttraining: Nicht nur für das Spiegelbild trainieren

Wenn es um Kraft beziehungsweise Muskeln im Fußball geht, ist es vor allem wichtig, die richtige Mischung zu finden. Zuviel Kraft ist nicht gut, denn dann geht die Schnelligkeit verloren. Zu wenig Kraft aber auch nicht, denn sonst ist man dem Fußball als Zweikampfsportart nicht gewachsen. Es kommt also auf die richtige Balance an.

Fußballer brauchen Kraft. Aber nur dort, wo sie ihnen auch nützt. Was bringt dem Fußballer der riesige Bizeps? Davon kann er weder schneller laufen noch härter schießen. Krafttraining im Fußball muss also die richtigen Muskelgruppen ansprechen und immer auch mit Beweglichkeitstraining einher gehen. So können die Muskeln wachsen, aber trotzdem geschmeidig und flexibel bleiben.

Besonders in der Saison-Vorbereitung bietet es sich an, Kräftigungsübungen in das Training zu integrieren und diese dann über die gesamte Saison beizubehalten. Neben dem spezifischen Muskelaufbau, der eine Leistungsförderung zur Folge haben sollte, hat das Krafttraining noch einen weiteren Effekt. Das Verletzungsrisiko kann minimiert werden.

Welche Arten von Kraft es gibt und wie man sie trainiert, ist auf Training & Wissen online zu finden.

[ps]

Wenn es um Kraft beziehungsweise Muskeln im Fußball geht, ist es vor allem wichtig, die richtige Mischung zu finden. Zuviel Kraft ist nicht gut, denn dann geht die Schnelligkeit verloren. Zu wenig Kraft aber auch nicht, denn sonst ist man dem Fußball als Zweikampfsportart nicht gewachsen. Es kommt also auf die richtige Balance an.

Fußballer brauchen Kraft. Aber nur dort, wo sie ihnen auch nützt. Was bringt dem Fußballer der riesige Bizeps? Davon kann er weder schneller laufen noch härter schießen. Krafttraining im Fußball muss also die richtigen Muskelgruppen ansprechen und immer auch mit Beweglichkeitstraining einher gehen. So können die Muskeln wachsen, aber trotzdem geschmeidig und flexibel bleiben.

Besonders in der Saison-Vorbereitung bietet es sich an, Kräftigungsübungen in das Training zu integrieren und diese dann über die gesamte Saison beizubehalten. Neben dem spezifischen Muskelaufbau, der eine Leistungsförderung zur Folge haben sollte, hat das Krafttraining noch einen weiteren Effekt. Das Verletzungsrisiko kann minimiert werden.

Welche Arten von Kraft es gibt und wie man sie trainiert, ist auf Training & Wissen online zu finden.