Schülerländerspiel in Berlin: Bereits 20.000 Tickets verkauft

Mit der gesamten Schulklasse ins große Olympiastadion? Zum Länderspiel einer deutschen Nationalmannschaft? Für alle Schülerinnen und Schüler in Berlin und Brandenburg kann dieser Traum am 28. Mai (ab 11 Uhr) in Erfüllung gehen: Dann trifft die deutsche U 16-Nationalmannschaft beim traditionellen Schülerländerspiel im Berliner Olympiastadion auf die Auswahl aus Frankreich.

Bereits jetzt konnten mehr als 20.000 Tickets für die Partie verkauft werden - damit steht fest: Nicht nur den Berliner Schülerinnen und Schülern steht Großes bevor, auch auf das Team von DFB-Trainer Christian Wück kommt ein besonderer Tag zu. "Dieses Länderspiel stellt mit solch einer Kulisse ein absolutes Highlight für jeden jungen Spieler dar", so Wück über die Begegnung mit den Franzosen.

Außerdem ein besonderer Reiz: Drei Tage zuvor, am 25. Mai, steigt an selber Stelle das DFB-Pokalfinale. "Wenn du als junger Spieler dort auflaufen kannst, wo ein paar Tage zuvor der DFB-Pokalsieger gekürt wurde, dann ist das etwas Einmaliges", sagt Wück.

Schülerländerspiel hat Tradition

Die U 16-Junioren schreiben mit dieser Partie ein weiteres Kapitel in der langen Geschichte der traditionellen Schülerländerspiele. Bereits in den 50er-Jahren fanden regelmäßige Duelle gegen englische Schülerauswahlteams statt, 1967 kamen Aufeinandertreffen mit dem Nachbarn aus den Niederlanden hinzu. Seit 1974 werden Länderspiele gegen die französischen Junioren ausgetragen und bilden jedes Jahr den Abschluss der Saison.

Tickets für 2 Euro pro Besucherin und Besucher für das Spiel können auf der Webseite des Berliner Fußball-Verbandes bestellt werden. Sie gelten gleichzeitig als Fahrausweis für den Berliner Nahverkehr. Fragen rund um das Schülerländerspiel können gerne an schuelerlaenderspiel@dfb.de geschickt werden.

[ke]

Mit der gesamten Schulklasse ins große Olympiastadion? Zum Länderspiel einer deutschen Nationalmannschaft? Für alle Schülerinnen und Schüler in Berlin und Brandenburg kann dieser Traum am 28. Mai (ab 11 Uhr) in Erfüllung gehen: Dann trifft die deutsche U 16-Nationalmannschaft beim traditionellen Schülerländerspiel im Berliner Olympiastadion auf die Auswahl aus Frankreich.

Bereits jetzt konnten mehr als 20.000 Tickets für die Partie verkauft werden - damit steht fest: Nicht nur den Berliner Schülerinnen und Schülern steht Großes bevor, auch auf das Team von DFB-Trainer Christian Wück kommt ein besonderer Tag zu. "Dieses Länderspiel stellt mit solch einer Kulisse ein absolutes Highlight für jeden jungen Spieler dar", so Wück über die Begegnung mit den Franzosen.

Außerdem ein besonderer Reiz: Drei Tage zuvor, am 25. Mai, steigt an selber Stelle das DFB-Pokalfinale. "Wenn du als junger Spieler dort auflaufen kannst, wo ein paar Tage zuvor der DFB-Pokalsieger gekürt wurde, dann ist das etwas Einmaliges", sagt Wück.

Schülerländerspiel hat Tradition

Die U 16-Junioren schreiben mit dieser Partie ein weiteres Kapitel in der langen Geschichte der traditionellen Schülerländerspiele. Bereits in den 50er-Jahren fanden regelmäßige Duelle gegen englische Schülerauswahlteams statt, 1967 kamen Aufeinandertreffen mit dem Nachbarn aus den Niederlanden hinzu. Seit 1974 werden Länderspiele gegen die französischen Junioren ausgetragen und bilden jedes Jahr den Abschluss der Saison.

Tickets für 2 Euro pro Besucherin und Besucher für das Spiel können auf der Webseite des Berliner Fußball-Verbandes bestellt werden. Sie gelten gleichzeitig als Fahrausweis für den Berliner Nahverkehr. Fragen rund um das Schülerländerspiel können gerne an schuelerlaenderspiel@dfb.de geschickt werden.

###more###