Schalker U 19 zur "Mannschaft des Jahres" gewählt

B-JUNIOREN-BUNDESLIGA

RB Leipzig: Wenige Tage nach der Beförderung von Achim Beierlorzer zum neuen Cheftrainer besetzte RB Leipzig die Position des U 17-Trainers neu. Robert Klauß (30), der bisher die U 14 der Roten Bullen betreut hatte, trainiert ab sofort den Tabellenführer der Staffel Nord/Nordost der B-Junioren-Bundesliga. Klauß ist seit fünf Jahren bei RB Leipzig als Nachwuchstrainer tätig und war in dieser Zeit zwischenzeitlich sowohl für die erste Mannschaft (Saison 2009/10) als auch die U 23 (Spielzeiten 2009/2010 und 2011/2012) als Spieler im Einsatz. Vor zwei Jahren sicherte sich der Fußball-Fachgebietsleiter der Universität Leipzig mit der U 15 der Sachsen das Double (Meister Talenteliga Mitteldeutschland und Landespokalsieger). "Robert Klauß ist ein sehr talentierter Nachwuchstrainer, der schon seit mehreren Jahren bewiesen hat, dass er unsere Spielphilosophie in hervorragender Weise verinnerlicht und umgesetzt hat", sagt Leipzigs Nachwuchsleiter Frieder Schrof: "Deshalb sind wir zuversichtlich, dass er den bisher sehr erfolgreichen Weg unserer U 17 fortsetzen und unsere Spieler weiterentwickeln kann."

Tennis Borussia Berlin: Während der Winterpause hat Tennis Borussia Berlin seinen U 17-Kader von 26 auf 21 Spieler verschlankt. Nicht einkalkuliert war dabei allerdings der Abgang von Leistungsträger Idrissa Touré (jetzt RB Leipzig). "Wir müssen uns jetzt irgendwie durchwurschteln", sagt TeBe-Trainer Tim Jauer im Gespräch mit DFB.de. Durch eine Grippewelle standen zuletzt nur elf Spieler im Training auf dem Platz. Sicher verzichten muss Jauer am Samstag (ab 13 Uhr) im Aufsteiger-Duell beim 1. FC Magdeburg auf Offensivspieler Christoph Schikowski (Bänderiss), Kapitän Goiko Karupovic (Knieprobleme) und Abwehrspieler Kürsat Cicek (Leiste).

MSV Duisburg: Hiobsbotschaft für Engin Vural, U 17-Trainer beim MSV Duisburg: Sein Stammtorhüter Joel Drepper, der im Herbst erstmals an einem DFB-Sichtungslehrgang teilgenommen hatte, zog sich im Derby beim Deutschen Meister Borussia Dortmund (0:2) einen Handbruch zu und fällt vorerst aus. Im Auswärtsspiel bei Bayer 04 Leverkusen (Sonntag, 11 Uhr) wird Drepper von Hendrik Zimmermann vertreten. Ebenfalls verzichten muss Vural auf Mittelfeldspieler Lukas Daschner (Knieprobleme).

Rot-Weiss Essen: Zur Vorbereitung auf das Derby beim FC Schalke 04 (Sonntag, 11 Uhr) bestritt Rot-Weiss Essen gleich zwei Testspiele. Gegen den Nord/Nordost-Bundesligisten FC St. Pauli setzte sich die Mannschaft von Trainer Antonios Kotziampassis durch einen Doppelpack von Ismael Remmo 2:0 durch, bei den A-Junioren der Spvgg. Erkenschwick (Landesliga) sprang ein 2:2 heraus. Dabei setzte Kotziampassis insgesamt sieben U 16-Spieler ein, um dem jüngeren Jahrgang eine Chance zu geben, sich zu zeigen. "Das war schon ganz ordentlich", lobte der RWE-Trainer.

SpVgg Unterhaching: Nach der witterungsbedingten Absage der geplanten Auftaktpartie beim 1. FC Saarbrücken startet die abstiegsbedrohte U 17 der SpVgg Unterhaching am Samstag (ab 15 Uhr) beim Tabellenzweiten VfB Stuttgart in die Restrunde. Dabei steht der neue Hachinger Stürmer Tom Zimmerschied (zuvor FC Bayern München) vor seinem Debüt. Nach 16 absolvierten Partien trennen die Mannschaft von Trainer Florian Heller neun Punkte von einem Nichtabstiegsplatz.

[mspw]


Weitere Auszeichnung für die Knappenschmiede des FC Schalke 04. Die von Norbert Elgert trainiert U 19 des Bundesligisten wurde für ihre herausragenden Leistungen in der vergangenen Saison zur "Mannschaft des Jahres 2014" in Gelsenkirchen gewählt. In vier verschiedenen Wettbewerben hatten die Königsblauen für Furore gesorgt.

Zwei neue Trainer geben am kommenden Wochenende ihr Debüt in der Junioren-Bundesliga. Nach einer "Trainer-Rochade" beim FSV Mainz 05 betreut Stefan Hofmann, bisher Sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, die A-Junioren der Rheinhessen, die in der Staffel Süd/Südwest um den Titel mitspielen.

Gleiches gilt auch für die U 17 von RB Leipzig, die in der Nord/Nordost-Staffel der B-Junioren-Bundesliga sogar Spitzenreiter ist. Diese Position wollen die Sachsen nun unter der Regie von Robert Klauß (für den neuen Cheftrainer Achim Beierlorzer) verteidigen. Die DFB.de-Splitter aus den Junioren-Bundesligen.

A-JUNIOREN-BUNDESLIGA

Dynamo Dresden: Für das Heimspiel am Samstag (ab 11 Uhr) gegen Eintracht Braunschweig stehen David Bergner, Trainer von Dynamo Dresden, wieder mehr personelle Alternativen zur Verfügung. So kann der 41-Jährige mit Torhüter Markus Schubert planen, der mit der U 17-Nationalmannschaft beim Algarve-Cup in Portugal im Einsatz war. Auch Linksverteidiger Niklas Landgraf (nach abgesessener Gelbsperre) sowie Abwehrchef Dominic Meinel (Grippe) können eingesetzt werden. Selbstvertrauen holten sich die Sachsen im Testspiel (1:0) gegen die U 19 von Tennis Borussia Berlin (Regionalliga Nordost). "Wichtig war, dass wir die Null gehalten haben und wieder zielstrebig gegen den Ball gearbeitet haben", sagt Bergner gegenüber DFB.de.

FC Schalke 04: Die U 19 des FC Schalke 04 wurde in Gelsenkirchen zur "Mannschaft des Jahres 2014" gewählt. Das entschied eine neunköpfige Jury, die sich aus Vertretern des Stadtsportverbandes "Gelsensport", der Sportpolitik und Medien zusammensetzte. Die Mannschaft von Trainer Norbert Elgert habe auf der nationalen und auch auf der internationalen Fußballbühne auf sich aufmerksam gemacht, begründete die Jury ihre Entscheidung. So wurden die Knappen in der vergangenen Spielzeit zum dritten Mal in Folge Westdeutscher Meister und gewannen den Westfalenpokal. Außerdem stießen sie bis ins Halbfinale der UEFA Youth League vor und erreichten das Endspiel um den DFB-Pokal in Berlin. Die Ehrung findet am Freitag, 27. März, statt.

Arminia Bielefeld: Nach dem herben 0:8 beim FC Schalke 04 hofft Oliver Krause, Trainer von Arminia Bielefeld, am Samstag (ab 14 Uhr) gegen Schlusslicht Bonner SC auf eine Trotzreaktion seiner Mannschaft. "Ich schaue jetzt ganz genau hin, wer uns im Abstiegskampf weiterhilft. Die Mannschaft ist wütend und will unbedingt eine Reaktion zeigen", sagt Krause gegenüber DFB.de. Mit den genesenen Furkan Simsek (Prellung), Berekat Oduncu (muskuläre Probleme) und Konstantinos Papadopoulos (Grippe) kann der DSC-Trainer ab sofort wieder planen. Dagegen kommt für Mittelfeldspieler Vidoje Matic (Innenband) und Abwehrspieler Benjamin Kraft (Mittelfußbruch) die Partie noch zu früh.

FSV Mainz 05: Stefan Hofmann, Sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrum beim FSV Mainz 05, trainiert bis zum Saisonende in Personalunion die U 19 der Rheinhessen. Er tritt dort die Nachfolge von Sandro Schwarz an, der für den zum neuen Cheftrainer beförderten Martin Schmidt die U 23 in der 3. Liga übernommen hat. "Kontinuität ist für unsere Arbeit ein ungemein wichtiger Faktor. Für die letzten Monate der Saison wollten wir das interne Trainer-Karussell deshalb nicht weiter drehen als nötig", begründete Fußballlehrer Hofmann, der bereits seit 2006 in Mainz unter Vertrag steht und in seiner ersten Saison als Trainer die B-Junioren zum Aufstieg in die Bundesliga geführt hatte, die Entscheidung. Sein Debüt an der Seitenlinie des aktuellen Tabellenzweiten gibt Hofmann am Sonntag (ab 11 Uhr) beim SC Freiburg.

SpVgg Greuther Fürth: Seinen Einstand im Trikot der SpVgg Greuther Fürth gab jetzt Junioren-Nationalspieler Tim Bodenröder, der während der Winterpause von Schalke 04 zu den Franken gewechselt war. Beim 4:0 gegen den FC Augsburg, einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenverbleib, gehörte Bodenröder zur Startformation von Trainer Janos Radoki und steuerte eine Torvorlage bei. "Tim besitzt großes Potential, hohes Spielverständnis und sehr gute technische Fähigkeiten. Wir wollen ihm die Chance zur Weiterentwicklung geben", sagt Mario Himsl, Sportlicher Leider des Nachwuchsleistungszentrums beim "Kleeblatt". Für die Fürther geht es am Samstag (ab 13 Uhr) mit der Partie beim aktuellen Deutschen Meister TSG 1899 Hoffenheim weiter.

###more###

B-JUNIOREN-BUNDESLIGA

RB Leipzig: Wenige Tage nach der Beförderung von Achim Beierlorzer zum neuen Cheftrainer besetzte RB Leipzig die Position des U 17-Trainers neu. Robert Klauß (30), der bisher die U 14 der Roten Bullen betreut hatte, trainiert ab sofort den Tabellenführer der Staffel Nord/Nordost der B-Junioren-Bundesliga. Klauß ist seit fünf Jahren bei RB Leipzig als Nachwuchstrainer tätig und war in dieser Zeit zwischenzeitlich sowohl für die erste Mannschaft (Saison 2009/10) als auch die U 23 (Spielzeiten 2009/2010 und 2011/2012) als Spieler im Einsatz. Vor zwei Jahren sicherte sich der Fußball-Fachgebietsleiter der Universität Leipzig mit der U 15 der Sachsen das Double (Meister Talenteliga Mitteldeutschland und Landespokalsieger). "Robert Klauß ist ein sehr talentierter Nachwuchstrainer, der schon seit mehreren Jahren bewiesen hat, dass er unsere Spielphilosophie in hervorragender Weise verinnerlicht und umgesetzt hat", sagt Leipzigs Nachwuchsleiter Frieder Schrof: "Deshalb sind wir zuversichtlich, dass er den bisher sehr erfolgreichen Weg unserer U 17 fortsetzen und unsere Spieler weiterentwickeln kann."

Tennis Borussia Berlin: Während der Winterpause hat Tennis Borussia Berlin seinen U 17-Kader von 26 auf 21 Spieler verschlankt. Nicht einkalkuliert war dabei allerdings der Abgang von Leistungsträger Idrissa Touré (jetzt RB Leipzig). "Wir müssen uns jetzt irgendwie durchwurschteln", sagt TeBe-Trainer Tim Jauer im Gespräch mit DFB.de. Durch eine Grippewelle standen zuletzt nur elf Spieler im Training auf dem Platz. Sicher verzichten muss Jauer am Samstag (ab 13 Uhr) im Aufsteiger-Duell beim 1. FC Magdeburg auf Offensivspieler Christoph Schikowski (Bänderiss), Kapitän Goiko Karupovic (Knieprobleme) und Abwehrspieler Kürsat Cicek (Leiste).

MSV Duisburg: Hiobsbotschaft für Engin Vural, U 17-Trainer beim MSV Duisburg: Sein Stammtorhüter Joel Drepper, der im Herbst erstmals an einem DFB-Sichtungslehrgang teilgenommen hatte, zog sich im Derby beim Deutschen Meister Borussia Dortmund (0:2) einen Handbruch zu und fällt vorerst aus. Im Auswärtsspiel bei Bayer 04 Leverkusen (Sonntag, 11 Uhr) wird Drepper von Hendrik Zimmermann vertreten. Ebenfalls verzichten muss Vural auf Mittelfeldspieler Lukas Daschner (Knieprobleme).

Rot-Weiss Essen: Zur Vorbereitung auf das Derby beim FC Schalke 04 (Sonntag, 11 Uhr) bestritt Rot-Weiss Essen gleich zwei Testspiele. Gegen den Nord/Nordost-Bundesligisten FC St. Pauli setzte sich die Mannschaft von Trainer Antonios Kotziampassis durch einen Doppelpack von Ismael Remmo 2:0 durch, bei den A-Junioren der Spvgg. Erkenschwick (Landesliga) sprang ein 2:2 heraus. Dabei setzte Kotziampassis insgesamt sieben U 16-Spieler ein, um dem jüngeren Jahrgang eine Chance zu geben, sich zu zeigen. "Das war schon ganz ordentlich", lobte der RWE-Trainer.

SpVgg Unterhaching: Nach der witterungsbedingten Absage der geplanten Auftaktpartie beim 1. FC Saarbrücken startet die abstiegsbedrohte U 17 der SpVgg Unterhaching am Samstag (ab 15 Uhr) beim Tabellenzweiten VfB Stuttgart in die Restrunde. Dabei steht der neue Hachinger Stürmer Tom Zimmerschied (zuvor FC Bayern München) vor seinem Debüt. Nach 16 absolvierten Partien trennen die Mannschaft von Trainer Florian Heller neun Punkte von einem Nichtabstiegsplatz.