"Respekt, Uli": Onlineseminare "Suchtprävention gestartet

"Ich konnte es irgendwann nicht mehr kontrollieren und es kam zum totalen Absturz. Aber ich habe aus meinen Fehlern gelernt". Ziemlich genau 30 Jahre nach seinem verwandelten Elfmeter zum Pokalsieg von Werder Bremen über den 1. FC Köln berichtete Uli Borowka über das, was dann folgte: sein Leben als Alkoholiker. Und über seinen erfolgreichen Weg raus aus der Alkoholsucht.

Anlass war das Onlineseminar "Suchtprävention im Verein: Alkohol", das nun vom DFB und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung veranstaltet wurde. 93 Teilnehmende verfolgten den Vortrag des zweimaligen Pokalsiegers, der am Höhepunkt seiner Karriere mit Werder Bremen den Europapokal gewann. Borowka bekam Dutzende Einträge wie "Respekt für deine Offenheit, Uli" im Chat. "Der Fußball in Deutschland hat bei der Prävention eine Verantwortung", so Borowka.

Es folgte ein Fachvortrag von BZgA-Botschafter Harald Schmid über die besondere Verantwortung von Trainer*innen bei der Suchtprävention. Das nächste Seminar findet am 1. Juni mit Golden-Goal-Torschützin Nia Künzer zum Thema "Kinder stark machen" statt.

[th]

"Ich konnte es irgendwann nicht mehr kontrollieren und es kam zum totalen Absturz. Aber ich habe aus meinen Fehlern gelernt". Ziemlich genau 30 Jahre nach seinem verwandelten Elfmeter zum Pokalsieg von Werder Bremen über den 1. FC Köln berichtete Uli Borowka über das, was dann folgte: sein Leben als Alkoholiker. Und über seinen erfolgreichen Weg raus aus der Alkoholsucht.

Anlass war das Onlineseminar "Suchtprävention im Verein: Alkohol", das nun vom DFB und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung veranstaltet wurde. 93 Teilnehmende verfolgten den Vortrag des zweimaligen Pokalsiegers, der am Höhepunkt seiner Karriere mit Werder Bremen den Europapokal gewann. Borowka bekam Dutzende Einträge wie "Respekt für deine Offenheit, Uli" im Chat. "Der Fußball in Deutschland hat bei der Prävention eine Verantwortung", so Borowka.

Es folgte ein Fachvortrag von BZgA-Botschafter Harald Schmid über die besondere Verantwortung von Trainer*innen bei der Suchtprävention. Das nächste Seminar findet am 1. Juni mit Golden-Goal-Torschützin Nia Künzer zum Thema "Kinder stark machen" statt.