Pokalfinale 2015: BVB vs. Wolfsburg re-live auf YouTube

Aufgrund der Corona-Krise können Fans den Fußball momentan nicht live im Stadion oder vor dem Bildschirm genießen. Ganz verzichten müssen sie auf die "schönste Nebensache der Welt" aber nicht. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) zeigt regelmäßig spektakuläre DFB-Pokalspiele in voller Länge auf seinem YouTube-Kanal.

Den Anfang machte das legendäre Pokalfinale 2012 zwischen Borussia Dortmund und Bayern München, die zweite Partie war das Endspiel von 2011 zwischen dem FC Schalke 04 und dem damaligen Zweitligisten MSV Duisburg, die dritte Begegnung das Neun-Tore-Spektakel 2019 zwischen dem 1. FC Heidenheim und Bayern München. Danach waren das Finale 2007, als der VfB Stuttgart dem 1. FC Nürnberg nach Verlängerung unterlag und das Endspiel 2009 zwischen und Bayer Leverkusen und Werder Bremen an der Reihe. Zuletzt wurde das Finalduell von 2018 zwischen Eintracht Frankfurt und Bayern München, in dem ;Ante Rebic mit zwei Toren zum Matchwinner avancierte, gezeigt. Heute wird ab 13.30 Uhr das Finale von 2015 zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg zu sehen sein. Es war Jürgen Klopps letztes Spiel als BVB-Trainer.

Hier geht's direkt zum Re-live des Finals von 2015. Über die Kommentarfunktion können Fans mitbestimmen, welches Highlightspiel aus dem DFB-Pokal als nächstes in voller Länge gezeigt werden soll.

[dfb]

Aufgrund der Corona-Krise können Fans den Fußball momentan nicht live im Stadion oder vor dem Bildschirm genießen. Ganz verzichten müssen sie auf die "schönste Nebensache der Welt" aber nicht. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) zeigt regelmäßig spektakuläre DFB-Pokalspiele in voller Länge auf seinem YouTube-Kanal.

Den Anfang machte das legendäre Pokalfinale 2012 zwischen Borussia Dortmund und Bayern München, die zweite Partie war das Endspiel von 2011 zwischen dem FC Schalke 04 und dem damaligen Zweitligisten MSV Duisburg, die dritte Begegnung das Neun-Tore-Spektakel 2019 zwischen dem 1. FC Heidenheim und Bayern München. Danach waren das Finale 2007, als der VfB Stuttgart dem 1. FC Nürnberg nach Verlängerung unterlag und das Endspiel 2009 zwischen und Bayer Leverkusen und Werder Bremen an der Reihe. Zuletzt wurde das Finalduell von 2018 zwischen Eintracht Frankfurt und Bayern München, in dem ;Ante Rebic mit zwei Toren zum Matchwinner avancierte, gezeigt. Heute wird ab 13.30 Uhr das Finale von 2015 zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg zu sehen sein. Es war Jürgen Klopps letztes Spiel als BVB-Trainer.

Hier geht's direkt zum Re-live des Finals von 2015. Über die Kommentarfunktion können Fans mitbestimmen, welches Highlightspiel aus dem DFB-Pokal als nächstes in voller Länge gezeigt werden soll.