Ingolstadt: Revanche gegen Paderborn?

Die erfolgreichste Pokalsaison der Vereinshistorie liegt gerade erst hinter dem SC Paderborn. Als Drittligist rückten die Ostwestfalen in der vergangenen Spielzeit bis ins Viertelfinale vor. In der 1. Runde um den diesjährigen DFB-Pokal will das Team von Trainer Steffen Baumgart am Montag, 20. August (ab 18.30 Uhr, live auf Sky) nun zu einem erneuten Lauf ansetzen. Gegner des Zweitliga-Aufsteigers ist dann der ambitionierte Ligakonkurrent FC Ingolstadt. Schon wieder.

Denn auf dem Weg in die Runde der letzten Acht, wo für den SCP gegen den Rekordpokalsieger und späteren Finalisten FC Bayern München nach einem 0:6 Schluss war, kam es im Achtelfinale schon zum direkten Aufeinandertreffen beider Klubs. Paderborn entschied die Partie durch einen Treffer von Ben Zolinski (56.) mit 1:0 für sich. Nun würden sich die "Schanzer" zu gerne für die Niederlage revanchieren.

Mit einer anhaltend erfolgreichen Pokalvergangenheit können beide Vereine nicht dienen. Im 27. Anlauf überstand Paderborn zuletzt erst zum zweiten Mal die zweite Runde (nach 2004/2005), und auch für Ingolstadt war eine zweimalige Achtelfinalteilnahme bisher das Maximum.

[sid/bt]

Die erfolgreichste Pokalsaison der Vereinshistorie liegt gerade erst hinter dem SC Paderborn. Als Drittligist rückten die Ostwestfalen in der vergangenen Spielzeit bis ins Viertelfinale vor. In der 1. Runde um den diesjährigen DFB-Pokal will das Team von Trainer Steffen Baumgart am Montag, 20. August (ab 18.30 Uhr, live auf Sky) nun zu einem erneuten Lauf ansetzen. Gegner des Zweitliga-Aufsteigers ist dann der ambitionierte Ligakonkurrent FC Ingolstadt. Schon wieder.

Denn auf dem Weg in die Runde der letzten Acht, wo für den SCP gegen den Rekordpokalsieger und späteren Finalisten FC Bayern München nach einem 0:6 Schluss war, kam es im Achtelfinale schon zum direkten Aufeinandertreffen beider Klubs. Paderborn entschied die Partie durch einen Treffer von Ben Zolinski (56.) mit 1:0 für sich. Nun würden sich die "Schanzer" zu gerne für die Niederlage revanchieren.

Mit einer anhaltend erfolgreichen Pokalvergangenheit können beide Vereine nicht dienen. Im 27. Anlauf überstand Paderborn zuletzt erst zum zweiten Mal die zweite Runde (nach 2004/2005), und auch für Ingolstadt war eine zweimalige Achtelfinalteilnahme bisher das Maximum.