DFB trauert um sein Ehrenmitglied Georg Heigl

Der deutsche Fußball trauert um Georg Heigl (Gilching). Das langjährige Vorstandsmitglied und Ehrenmitglied des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ist am Samstag, 18. Februar 2006, im Alter von 74 Jahren gestorben.

In einem Nachruf würdigt der Geschäftsführende DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger die großen Verdienste, die sich Georg Heigl als Vorstandsmitglied und Mitglied des DFB-Kontrollausschusses erworben hat: "Es ist ein Freund von uns gegangen, der durch seine vielfältigen Beiträge in Jahrzehnten unendlich viel für den Fußballsport geleistet hat."

Georg Heigl hatte im Deutschen Fußball-Bund sowie im Bayerischen und Süddeutschen Fußball-Verband zahlreiche Ämter inne. Der Deutsche Fußball-Bund würdigte seine Verdienste 2001 mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft.

Georg Heigl hatte aktiv Fußball gespielt, darüber hinaus ist er auch als Schiedsrichter aktiv gewesen. Danach war er als Schatzmeister des Bayerischen Fußball-Verbandes und Präsident des Süddeutschen Fußball-Verbandes tätig, außerdem war er von 1977 bis 2001 Mitglied im DFB-Kontrollausschuss und von 1993 bis 2001 im DFB-Vorstand.

Die Trauerfeier findet am Donnerstag, 23. Februar 2006, 13 Uhr, in der St. Nikolaus-Kirche in Gilching-Argelsried (bei München) statt. Die Beisetzung ist anschließend auf dem Friedhof in Gilching-Argelsried.

[td]


[bild1]
Der deutsche Fußball trauert um Georg Heigl (Gilching). Das langjährige Vorstandsmitglied und Ehrenmitglied des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ist am Samstag, 18. Februar 2006, im Alter von 74 Jahren gestorben.



In einem Nachruf würdigt der Geschäftsführende DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger die großen Verdienste, die sich Georg Heigl als Vorstandsmitglied und Mitglied des DFB-Kontrollausschusses erworben hat: "Es ist ein Freund von uns gegangen, der durch seine vielfältigen Beiträge in Jahrzehnten unendlich viel für den Fußballsport geleistet hat."



Georg Heigl hatte im Deutschen Fußball-Bund sowie im Bayerischen und Süddeutschen Fußball-Verband zahlreiche Ämter inne. Der Deutsche Fußball-Bund würdigte seine Verdienste 2001 mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft.



Georg Heigl hatte aktiv Fußball gespielt, darüber hinaus ist er auch als Schiedsrichter aktiv gewesen. Danach war er als Schatzmeister des Bayerischen Fußball-Verbandes und Präsident des Süddeutschen Fußball-Verbandes tätig, außerdem war er von 1977 bis 2001 Mitglied im DFB-Kontrollausschuss und von 1993 bis 2001 im DFB-Vorstand.



Die Trauerfeier findet am Donnerstag, 23. Februar 2006, 13 Uhr, in der St. Nikolaus-Kirche in Gilching-Argelsried (bei München) statt. Die Beisetzung ist anschließend auf dem Friedhof in Gilching-Argelsried.